Forum: Politik
Erste Luftschläge: Was Putin in Syrien will
REUTERS

Nun fliegen also doch russische Kampfjets über Syrien. Aber was ist Putins Plan? Wie geht es weiter mit Assad? Und was macht der Westen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 9 von 27
vorsicht 30.09.2015, 19:18
80.

Wenn Assad offiziell Russland um Hilfe bittet, ist es kein Verstoß gegen das Völkerrecht. Die USA,Gb,Frankreich bomben ohne Einwilligung der syrischen Regierung ergo---völkerrechtswidrig---. Wäre ja noch schöner, wenn USA als auserwählte Weltmacht (Hegemon) sich an das Völkerrecht halten müsste. Die USA repräsentiert das Völkerrecht oder glaubt zumindest, dass es so sei. Putin hat in seiner Rede vor der UNO Vollversammlung seine Absichten erklärt.

Beitrag melden
clauschristian 30.09.2015, 19:19
81. Ach ja, der Herr Bidder wieder,

der sich da in trüben Ahnungungen und Mutmaßungen ergeht, zwar nicht vor Ort, aber immer eingebettet in das großartige Narrativ vom gerechten Krieg, den natürlich nur die Guten führen! Der Putin und v. a. der Assad sind Ein richtig guter transatlantischer blow job! Nur weiter so!

Beitrag melden
vau2 30.09.2015, 19:19
82.

Tja Herr Bidder, irgendwie will wohl keine Empörung aufkommen. Den meisten Menschen ist es egal, wer die Bombe wirft, die die Islamisten töten soll, Hauptsache sie trifft.

Beitrag melden
Nachtheinigte 30.09.2015, 19:19
83. Angriffe der Russischen Luftwaffe

Ja die USA und andere bombardieren schon seit Monaten, mit zweifelhaftem Erfolg, wer genau getroffen wurde und auf wen gezielt wurde, ist unbekannt. Dass die Befreiungsarmee sich als getroffen nun nach russischen Angriffen meldet, war abzusehen, denn denen passen die Obama-Putin-Abmachungen überhaupt nicht ins Konzept, sie halten sich für die Einzigen, die Wahren und Gerechten, doch ihre Ergebnisse haben keine entscheidende Veränderung gebracht. Ja wer wen bombardiert ist nie genau auszumachen. Auch bier gilt das alte Sprichwort, es wird nie mehr gelogen als in der Kreigsberichterstattung, das gilt auch hier.

Beitrag melden
josenhans33 30.09.2015, 19:20
84.

Europa hat fertig, wenn es nicht gelingt, sich Russlands feuchten Expansionsphantasien in den Weg zu stellen. Mein Ausreiseantrag ist vorsichtshalber gestellt.

Beitrag melden
ediart 30.09.2015, 19:20
85. Es wird Zeit

die politische Position gegenüber Russland neu zu bewerten. Die Sanktionen wegen der Ukraine müssen aufgehoben werden, die Ukraine spielt politisch keine Rolle ist nur ein Symbol der Prinzipialität einer verlogenen Freiheitsideologie des Westens.
Zur Kenntnis ist zu nehmen, dass Russland sich in diesen heiklen geopolitischen Prozess Syrien einmischt ein Grund für die USA sich mit Russland zusammen zu setzen.

Beitrag melden
Emderfriese 30.09.2015, 19:21
86. Yesterday

Ich habe so das Gefühl, als ob sehr vielen hier nicht klar ist, in welcher Gefahr wir alle schweben. Gestern noch hat die französische Regierung nach dem Muster Libyen ein Flugverbot über bestimmte, von "Rebellen" gehaltene Regionen gefordert. Die Türkei ist ebenfalls genau an einer solchen Zone interessiert. Was, wenn die Russen die falschen Islamisten bombardieren im Interessengebiet der Franzosen, der Türkei oder sogar der USA? Was, wenn sich plötzlich dabei russische und "westliche" Flugzeuge begegnen? Hoffen wir, dass die Absprachen der Russen vor allem mit den US-Amerikanern substantiell sind. Hoffen wir, dass es nicht zu einem neuen Tonkin-Zwischenfall kommt... unser Leben steht auf dem Spiel!

Beitrag melden
desertmole 30.09.2015, 19:22
87. Assad mit den Russen gegen ISIS gleich..

Frieden in der Region und das ist was alle dort brauchen und wollen. Flüchtlinge können dann wieder zurück und Angie gleich mit und schon haben wir wieder ein lebenswertes Deutschland.
Wie kann man eigentlich eine radikale Gruppe von Moslems mit der anderen austauschen und das gut finden.
Die Welt braucht einmal 5 Jahre ohne Einmischung der US,CIA etc. und wir hätten wieder einen Planeten der uns allen gehört und Frieden kehrt von ganz alleine in allen Regionen ein.

Beitrag melden
knallcharge 30.09.2015, 19:23
88. Dieser Westen

hat sich selbst diskreditiert-

Beitrag melden
slartibartfass2 30.09.2015, 19:23
89. Häh?

Zitat von chuckal
Hat Putin nicht erklärr, dass Russland nur auf der Basis eines Uno Mandates eingreifen würde? Oder ist das jetzt aus seiner Sicht nucht (nicht?) völkerrechtswidrig, weil Bashir sein Buddy ist?
Warum sollte der Einsatz völkerrechtswidrig sein. Fremde Truppen zur Verteidigung seines Landes zu rufen, die einem helfen Terroristen und/oder Separatisten zu töten, ist alles andere als völkerrechtswidrig. Oder sehen Sie Syrien schon als US-Protektorat?! Gut, bei der geballten US-Propaganda hier auf SpOn zurzeit, kann einem der Eindruck schon mal kommen.
Apropo Buddys: Wir haben "Präsident" Abd al-Fattah as-Sisi (ich nenne ihn lieber Pharao von US-Gnaden) und die Russen haben Assad. Der eine erlässt immer gleich 500 Todesurteile auf einen Streich. Sind "wir" jetzt die Guten oder die Bösen? Wissen Sie was? Suchen Sie es sich einfach aus.

Beitrag melden
Seite 9 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!