Forum: Politik
Erste Prognose in Frankreich: Front National von Marine Le Pen wird zweitstärkste Kra
Seite 6 von 10
ralphitschik 22.03.2015, 21:46
50. Nachdenklicher Zusammenhalt zur Einheit - Spiegel 14/56

...deutet Psychiater Mayer an, daß letztlich das Erziehungssystem die Ursache des Versagens so vieler ist. Das Versagen, meint er, sei nicht zuletzt auch, ein Versagen der Schule gewesen.
Mayer: "Es spielt keine Rolle, wieviel Mathematik, Straßenbau, Holzverarbeitung und so weiter wir in den Schulen lehren. Wenn wir nicht in der Lage sind, unserer Jugend in erster Linie vorbeugende Vernunft und Verantwortung beizubringen, dann erfüllt die Schule nicht ihre erste Pflicht in einer demokratischen Gesellschaft. Es ist die Aufgabe der Schule, aktive, verantwortliche Mitglieder der Gemeinschaft zu erziehen."
Hinter solchen staatspolitischen Platitüden verbirgt sich die ungewöhnliche Erkenntnis, daß nicht mit verschärftem Drill, sondern mit Geist und Ideen der "Gehirnwäsche" entgegengewirkt werden muß. Major Mayer: "Wir sind In einen Kampf verwickelt, der weniger mit Waffen als mit Ideen geführt wird."
Die kapitulieren vor harmlosen Tricks...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yossariania 22.03.2015, 21:47
51. Könnte

Zitat von larrynator
Das ein Land wie Frankreich, welches den Rechtsextremismus so schlimm erlebt haben, sich jetzt blenden lässt und als zweitstärkste Partei eine rechtsextreme hat.
vielleicht daran liegen, dass die Franzosen ihre eigene Meinung davon haben, was in ihrem Land not tut und was nicht.
Und das wiederum könnte daran liegen, dass die Franzosen ihr Land und ihre Probleme etwas besser kennen als sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KilgoreTrout 22.03.2015, 21:48
52.

Zitat von musca
Die Franzosen sind halt womöglich auch ein Volk die nicht so "parteitreu" und "brav" sind wie Deutschen und ständig die gleiche Partei wählen , weil die eben schon von Vater , Großvater und Urgrossvater gewählt wurden.
Da irren Sie sich. Denn wenn wir die Partei unserer Großväter und Urgroßväter wählen würden, würden wir wählen wie die Franzosen heute.

Sie sollten sich die Wahlergebnisse der letzten 100 Jahre vielleicht noch einmal zu Gemüte führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lungu_t_m 22.03.2015, 21:57
53. Das Ergebnis war doch vorhersehbar.

Frankreich hat genug Islam und Islamisten. Die Franzosen möchten mehr französisch bleiben. Was ist da verwunderlich? Auch in Deutschland leben mehr als genug Menschen. Es hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun, aber wir brauchen keine Asylanten in Deutschland. Wir brauchen auch keine EU die uns vorschreibt noch mehr Asylanten aufzunehmen. Und wir brauchen auch keinen Euro um Länder wie Griechenland zu retten. Freuen wir uns auf die nächsten Wahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas McKean 22.03.2015, 21:59
54. Wilkommen bei SPON

Zitat von ein-leser
Es ist eine Anmassung das fast die gesamten Medien eines Landes, in dem die NSU ein Jahrzehnt ihr Unwesen treiben konnte, eine von rund einem Drittel der französischen Stimmbürgern gewählte Partei als rechtsextrem abtut. Hat jemals jemand Die Linke als linksextrem bezeichnet?
Na was denken Sie wo Sie gelandet sind?
Das ist Spiegel Online. Da ist jeder Politiker der weiter Rechts als Mitte-CDU ist quasi ein Nazi.

Linksextreme Politiker gibt es nicht, nur linksextreme Vandalen. Die sind primär Linksextrem sind um die bösen Vandalen-Akte nicht in Verbindung mit guten Linken Politikern in Verbindung zu bringen. Die haben aber natürlich vollstes Verständnis für Linke Vandalen und fordern deshalb mehr Aufmerksamkeit für deren Anliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nataliamunich 22.03.2015, 22:03
55. Sarkozy

ist doch genauso eine Katastrophe für Frankreich wie Hollande. Dennoch belegen die Wahlen, dass etwas grundsätzlich verkehrt läuft in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas McKean 22.03.2015, 22:03
56. Der war Gut

Zitat von Kaygeebee
... Und die Losung vieler Menschen mit dem gleichen Hirnschaden lautet immer wieder: Die Ausländer sind Schuld. Werft die Ausländer raus und werded eure Probleme los... ...Frankreich hat gewaltige soziale Probleme, welche sich hauptsächlich auf die Kolonialverganghenheit und die völlig gescheiterte Integrationspolitik zurückführen lassen..
Die doofen Rechtsradikalen machen also die Ausländer zum Sündenbock dabei sind eigentlich die Ausländer Schuld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 22.03.2015, 22:09
57. ja

Zitat von spon_297
dann können wir uns doch auf eine gemeinsame europäische Zukunft freuen. Die Franzosen müssen wohl erst ein nationales Trauma erleben, bevor sie sich überlegen wenn sie da überhaupt wählen.
Gönnen würde ich so ein Trauma vor allem den Wählern und FN-aktivisten. Allerdings kann es nicht sein, dass jeder Staat der Welt erstmal ein Nationales Trauma in Folge eines frei gewählten Faschismus erlebt. Das technisch mögliche Vernichtungspotential ist ja die letzten 70 Jahre ja alles andere als zurück gegangen. Außerdem wollen immerhin noch 75% der Franzosen diesen Blödsinn ja glücklicherweise überhaupt nicht.
Was Hollandes "Sozialisten" angeht, so ist dies ja wohl ein übler Etikettenschwindel genauso wie unsere "Sozialdemokraten" oder die Deutsche Demokratischer Republik. Der Wirtschaftspolitische Gestaltungsspielraum hat sich natürlich auch gewaltig geändert in Zeiten von turbokapitalistischen, Imperialen Supermächten wie USA und China. Da ist es egal ob man nun "Sozialist" oder "Konservativer" in der politischen Mitte ist. Es herrscht global nunmal der Kapitalismus: wirtschaftliche Deregulierung, Umverteilung von unten nach oben, erstarken von Rassismus, Nationalismus und religiösem Fanatismus and last but not least Vorbereitung auf Krieg an allen Fronten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faltenspalter 22.03.2015, 22:10
58. Ehrlich gesagt...

Zitat von Kaygeebee
. Nur lassen sich solche Probleme nicht lösen indem man einfach die "störenden" Menschen rauswirft, wegsperrt oder ignoriert.
..denke ich schon, das damit ein Teil des Problems behoben werden kann.Zumindest einige der Spitzen dieser Problematik könnten zumindest zeitweise umgangen werden....aber passt nicht ganz ins "Establishement"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrblond1981 22.03.2015, 22:10
59.

Zitat von mesalliance
aus der grande nation ist le grand nazi geworden.. ich würde mich mit diesem wahlergebnis schämen wenn ich franzose wäre
Schämen hilft da auch nicht weiter. Man sollte sich eher fragen, warum die überhaupt gewählt wurden.

Wenn ihm Staate Frankreich alles in Ordnung wäre, dann käme die FN nicht zu solchen Ergebnissen. Also kann man daraus schliessen, dass in Frankreich einiges im Argen liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10