Forum: Politik
Erster Auftritt als Bundespräsident in spe: Abschied vom einfachen Bürger Gauck
DPA

Es ist wieder Zeit, ein neues Kapitel zu beginnen: Joachim Gauck sagt in diesen Tagen dem Leben als einer von vielen Adieu - bald ist er der erste Mann im Staat. In Fürth las er zum letzten Mal aus seinen Memoiren. Es war ein wehmütiger Auftritt.

Seite 10 von 14
hinnerk54 25.02.2012, 13:26
90. Daß seine Freundin das mitmacht ist seltsam.

Zitat von knieselstein
geben Beihilferecht, Versorgungsaugleich, Krankenkasse. Wer weiß, vielleicht tauschen wir ja den Schnäppchenjäger nur gegen den Steuertrickser oder Lückenfinder im Sozialrecht ein ;-).
Ich kenne einen Mann, der nicht aus Liebe, sondern steuerlichen Gründen geheiratet hat.
Heinemann war der letzte Präsident, dem ich vertraut habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 25.02.2012, 13:35
91. Für das Verantwortungsgefühl,

Zitat von Peter Werner
Wie wäre es dann einmal schlicht und einfach mit Verantwortungsgefühl gegen den (wenn auch getrennt lebenden) Ehepartner? So etwas in der Art soll es "früher" durchaus mal gegeben haben. Wäre Gauck nicht aufgestellt wurden, sondern ein x-beliebiger anderer Kandidat: das SPON-Forum wäre heute ein anderes. Gauck wäre nach wie vor Publikums Liebling, während der andere Kandidat wahlweise ein Abzocker, Neoliberaler, Kommunist, Faschist, Ehebrecher (beliebig fortszuetzen) wäre. Es ist bezeichnend für die hiesige Diskussionskultur, alles und jeden durch den Dreck zu ziehen und nur die negativen Seiten zu betrachten. Wenn man dieses Forum so liest, scheinen wir in einem der schrecklisten Länder der Welt zu leben; unsere führenden Politiker scheinen Mutationen auf Hitler, Stalin, Osama Bin Laden, Saddam Hussein und George W. Bush zu sein. Es ist nur merkwürdig, dass uns die überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung um dieses Land beneidet.
das unterschiedlich ausgeprägt ist, gibt inzwischen den Versorgungsausgleich. Eine andere wirtschaftlichere Lösung zu wählen ist ok, allerdings nicht, wenn sie zu Lasten der Solidargemeinschaft der Steuerzahler / Sozialleistungserbringer geschieht. Das zu überprüfbar transparent zu machen ist sehr einfach. Einen Präsidenten mit ausgeprägtem wirtschaftlichen Verständnis hatten wir gerade und der mußte daraus Konsequenzen ziehen. Machen wir zur Abwechselung doch mal das Tor zu, bevor die Pferde weglaufen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinnerk54 25.02.2012, 13:39
92. Frage

Zitat von exminer
werden wie Ledige besteuert,dh Steuerklasse 1. Amen
Ist das finanziell kein Vorteil?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dani1987 25.02.2012, 13:44
93. Seltsam was heute bekannt wurde

Zitat von hinnerk54
Daß seine Freundin das mitmacht ist seltsam.
Selstam ? Frau Schadt hatte nichts eiligeres zu tun, als bereits ihren Job aufzugeben, seltsam, da Ihr Lebensgefährte noch nicht einmal gewählt wurde

Lebensgefährtin von Joachim Gauck: Daniela Schadt gibt ihren Job auf - Politik | STERN.DE

Das Foto von Frau Schadt spricht Bände, darunter könnte z.B. stehen:
GEIL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinnerk54 25.02.2012, 13:55
94. Rentner zahlen ab einer gewissen Höh Steuern.

Zitat von hagebra
Interessant, dass es immer noch Leute gibt, die meinen, dass ein Pensionär (und auch Rentner) keine Steuern zahlen.
Außerdem dürfte er bei Vorträgen und durch Publikationen ganz schön verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinnerk54 25.02.2012, 14:07
95. Seit einer Woche bin ich nur am Staunen.

Zitat von gb1204
IM Larve
Er wurde von der Stasi so genannt. Er sollte IM werden. Der Vorgang war im Vorlauf. Aber leider kam 1989 der Zusammenbruch der DDR dazwischen.
Googeln sie mal Gauck IM Larve. Habe ich auch gemacht. Wenn das alles stimmt, kann ich nur sagen: "Oh Gott Herr Pfarrer!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heitgitsche 25.02.2012, 14:22
96. Kleinbürgerhaß auf Gauck

Zitat von jolip
Gab es denn vor 700 Jahren denn überhaupt schon Deutsche bzw. Menschen, die sich als Deutsche und nicht z.B. als Bayern, Badener, Würtemberger etc. verstanden haben? MFG jolip
Genau das hat Gauck gemeint. Geschichtsvergessenheit oder besser historisches Unwissen.
Viele negativen Kommentare hier im Forum sprechen Bände. Möchte man in solch einem Land noch gerne leben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 25.02.2012, 14:44
97. Und die 68er

Zitat von tsitsinotis
aber die Prägungen bleiben, und zwar lebenslänglich. Da hilft auch jahrelange Psychoanalyse wenig.
Warum wohl sind die 68er auf die Strasse gegangen? Zum grossen Teil auch weil sie gegen die Vergangenheit ihrer Eltern demonstriert haben. Ohne Psychoanalyse!
Nur im Osten war es schwieriger zu protestieren! Dass seine Prägungen gegen Deportation etwas deutlicher geworden sind ist ja auch zu verstehen. Aber ihn jetzt wegen der Eltern in eine rechte Ecke zu drücken ist schon etwas viel.
Gewiss gäbe es noch einige andere valable Kandidaten, ich könnte sicher 10 mir genehme aufzählen, aber einen zu finden der allen passt ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit.
Also, man sollte den Gauck an dem messen was er gesagt hat (aber vorher genau lesen) und an dem was er jetzt sagt und tut. Warten wir es ab.
Es braucht keinen Heiligen als BP, aber jemand der sich nicht kaufen lässt, auch nicht ansatzweise und mit einigen fixen Vorstellungen der Wahrheit sollte es schon sein. Allerdings sein Privatleben und auch das Leben seiner Eltern geht uns nichts an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 25.02.2012, 14:53
98.

Zitat von Dani1987
Selstam ? Frau Schadt hatte nichts eiligeres zu tun, als bereits ihren Job aufzugeben, seltsam, da Ihr Lebensgefährte noch nicht einmal gewählt wurde
- Gibt sie ihren Job nicht auf, heisst es sie unterstütze ihn durch die Hintertür ihres Berufes.
- Gibt sie ihn auf, dann ist sei eitel und strebt als BP-Gattin zu höherem.
Also soll sie sich in eine Kammer verstecken und nicht mehr zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 25.02.2012, 15:08
99.

Zitat von knieselstein
auch so ankreuzen ;-) "Während bei der Heirat und dem Geschiedensein ein Rechtsakt maßgeblich ist und bei der Frage des Verwitwetseins der Tod des Partners eingetreten ist, ist die Frage, wann jemand dauernd getrennt lebt, weitaus schwieriger zu fassen. Der Zeitpunkt ist aber wichtig, weil sich hieran die günstige Besteuerungsform des Splittingverfahrens knüpft.
Das haben Sie schön geschrieben.
Kurzfristig mag kein Interesse bestehen, weil ein persönlicher Grund z.B. auch der Versuch sein kann, durch eine Auszeit sich darüber klar zu werden, ob die Ehe fortgesetzt werden kann.
Gauck lebt aber, nach seinen eigenen Angaben seit 1991 dauernd getrennt. Und nun?
Im Übrigen:
Bei Abgabe einer gemeinsamen Steuererklärung und der Angabe zweier Adressen (eigener Hausstand, das Merkmal für dauernd getrennt lebend), werden die Steuereintreiber mißtrauisch.
Gauck hat aufgrund seines Einkommens ganz sicher einen Steuerberater, der ihn auf diese Feinheiten aufmerksam gemacht hat.
Und Sie vermuten, dass Gauck das Risiko eingegangen ist, als Steuerbetrüger an den Pranger gestellt zu werden?
Finden Sie das nicht selbst ein biß`chen absurd?
Sein Hausmarke "Kämpfer gegen die Unterdrückung" und dann "kleinlichen" Steuerbetrug?
Wie absurd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 14