Forum: Politik
Erster linker Ministerpräsident: Thüringen steuert auf Rot-Rot-Grün zu
REUTERS

Bodo Ramelow könnte in Thüringen Geschichte schreiben: als Deutschlands erster Ministerpräsident von der Linkspartei. Die Grünen sind mit an Bord, die SPD will ihre Mitglieder befragen - und die CDU wirkt resigniert.

Seite 18 von 29
KingTut 16.10.2014, 12:20
170. Kelch

Ich hoffe, der Kelch geht an Thüringen vorüber. Unter den grünen und SPD-Abgeordneten des thüringischen Landtags wird es ja hoffentlich noch Abgeordnete geben, die dieses Spiel nicht mitmachen. Mit nur einer Stimme Mehrheit kann das durchaus sein. Rot-rot-grün wäre das schlechteste, was Thüringen passieren würde. Das wird man in 4 Jahren auch sehen, sollten die tatsächlich die Regierungsverantwortung übernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 16.10.2014, 12:22
171.

...es bleibt zu hoffen, das endlich alle begreifen, dass es immer Alternativen gibt. In Berlin wird das wohl begriffen und die Mantra muss umgeschrieben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 16.10.2014, 12:23
172.

Zitat von scsimodo
Die Geberländer aus dem Länderfinanzausgleich werden die sicherlich kommenden sozialen Spinnereien schon finanzieren. Warum Zurückhaltung üben wenn die Anderen den ganzen Spaß finanzieren?
Das hätten sie dann aber auch 37 Jahre lang für Bayern sagen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_mich 16.10.2014, 12:23
173.

Zitat von DMenakker
Die Politik der Linken als Sozialdemokratisch zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle aufrechten Sozialdemokraten, von Schumacher über Brand bis Schmidt Vogel und Schröder ( ja, auch der! ).
Ihre Meinung sei Ihnen ungenommen. :)

Auch wenn es natürlich Unsinn ist, einerseits unter den Tisch fallen zu lassen, daß die Hälfte der Linken aus der WASG kommt, die sie SPD verlassen haben, weil jene eben *keine* sozialdemokratische Politik mehr gemacht hat - und andererseits Schröder als Sozialdemokraten hinzustellen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radamriese 16.10.2014, 12:25
174. gebt ihnen eine Chance

geht es schief, wird es sowieso bald beendet werden, geht es nicht schief??Wer weiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dissidenz 16.10.2014, 12:25
175. Ich frage mich...

Zitat von lupenrein
Die CDU ist auf dem Abstieg. Wird irgendwann doch endlich für das Volk und nicht mehr gegen das Volk regiert ?
... wirklich ob - der ganzen Freundensprünge der Linken - noch annähernd ein Realitätsbezug herrscht!

1. Die Linke - eine lupenreine Versammlung von 'Demokraten' udn Ewiggestriger (die DDR war natürlich kein Unrechtsstaat) mit einer mehr als nur ein bissel zwielichtigen Galionsfigur - werden, genauso wie in Berlin und MVP, blitzschnell entzaubert wenn diese der Realität gegenüberstehen.

2. Die SPD wird sich vor diesem erneuten Kotau nicht erholen und auch weiterhin ein schlechteres Ergebnis nach dem anderen einfahren und immer mehr zur dritten oder irgendwann vierten Kraft.

3. Die CDU hat kaum Stimmen verloren und wird - aus der Opposition heraus - wieder deutlich gestärkt hervorgehen. Nächstes Mal benötigen die keine Rest-SPD mehr um zu regieren. (Ps. Bei Anwendung der gleichen Maßstäbe wie die SPD hätte die CDU zusammen mit der AFD genauso koalieren können... aber ist vielleicht besser so)

4. Die Grünen spielen in Thüringen ohnehin keine Rolle... wollen mal Macht schnuppern. Ist Ihnen und den Regierten aber noch nie gut bekommen.

5. Glaubt hier jemand wirklich das diese wacklige und knappe Dreier-Koalition sicher alle Klippen der nächsten jahre umschifft. Lächerlich! 3 Egomanen - Never

6. Verlierer - für einige Jahre- sind die Menschen in Thüringen. Aber das ist nun einmal Wählerwille. Die haben auch Recht auf Fehler... Volkeswille... was meinen Sie denn was die linke Koalition entscheidend anders machen wird angesichts knapper Kassen! Nur andere Sch.... am Trog!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SeasickSteve 16.10.2014, 12:25
176. ... Ob ...

Zitat von unixv
Diese SPD als Sozialdemokratisch zu bezeichnen ist ja wohl der blanke Hohn!
die SPD sozialdemokratisch ist oder nicht, darüber kann man trefflich streiten. Unstrittig dagegen ist, dass es sich bei der Linken um die direkte Nachfahrin der Staatspartei des zweiten großen Unrechtsstaates auf deutschem Boden handelt. Wer die in Amt und Würden sehen will, sollte zukünftig in allen Diskussionen über die "Lehren aus der Geschichte" die Klappe halten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 16.10.2014, 12:25
177. Die Mauer im Kopf...

Zitat von wire-less
verdient genau das was er wählt. Und diese Wähler verdienen eine Mauer hinter der sie sich verstecken können. Da können die etablierten Parteien schon nicht mit Geld umgehen. Von der Linken kann man das noch viel weniger erwarten. Umverteilen bis wir alle Pappautos fahren und um Bananen betteln.
Hier wird zu viel in althergebrachten Schemata gedacht. Schubladen-Denken und langjährig konditionierte Linken-Phobie verhindern eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Linke". Der Mann ist noch nicht einmal in Amt und Würden, da schäumt man schon angesichts der möglichen Entwicklungen. Hier wird niemand Trabi fahren oder Bananen bei Grenzübertritt bekommen müssen. Auch ein linker MP wird Realpolitik betreiben, und wenn er dann der Politik und der Gesellschaft mehr Gerechtigkeit für alle (!) Menschen abgewinnen kann - um so besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 16.10.2014, 12:27
178. ???

Zitat von zappuser
wohin sie sich zu wenden hat, denn drei linke Parteien reichen ja. Mit der AfD zu koalieren, wird die Union künftig nicht mehr ausschließen.
...drei linke Parteien. Linke? Ok. Wer noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CONTRAST 16.10.2014, 12:28
179. Also eine machtgeilere Partei wie die C D U gibt es wohl...

Zitat von horowicz
Eine unglaubliche Missachtung des Wählerwillens durch diese 3 Parteien. Die sind ainfach alle nur machtgeil.
in Deutschland nicht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 29