Forum: Politik
Erster linker Ministerpräsident: Thüringen steuert auf Rot-Rot-Grün zu
REUTERS

Bodo Ramelow könnte in Thüringen Geschichte schreiben: als Deutschlands erster Ministerpräsident von der Linkspartei. Die Grünen sind mit an Bord, die SPD will ihre Mitglieder befragen - und die CDU wirkt resigniert.

Seite 21 von 29
misterknowitall 16.10.2014, 12:52
200.

Zitat von DMenakker
Die Politik der Linken als Sozialdemokratisch zu bezeichnen ist eine Beleidigung für alle aufrechten Sozialdemokraten, von Schumacher über Brand bis Schmidt Vogel und Schröder ( ja, auch der! ).
Tut mir leid, aber ab Schröder gibt es keine Sozialdemokraten mehr, zumindest keine in der hohen Politik. Alles Opportunisten, Neoliberale und/oder CDU-Scheichellecker.

Schröder hat die Sozialdemokratie abgeschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scepticsceptic 16.10.2014, 12:56
201. armes Deutschland

Hat die SPD das letzte bisschen Verstand verloren?
Mit diesen linken Loonies zusammen zu arbeiten wird
ihren Stimmanteil nochmal halbieren,
.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 16.10.2014, 12:58
202.

Zitat von j.w.pepper
...wann es so weit ist, dass die CDU irgendwo mit der AfD koaliert. Die Hemmschwelle dafür dürfte ziemlich tiefergelegt werden, wenn die Sozen sich an die PDS-Epigonen verkaufen.
Keine Angst, die SPD hat sich 2003 doch schon an die Eigner der Union verkauft. So neoliberal wie die SPD seither ist wird Herr Ramelow keinen Spass mit ihr haben - nein, die Scheinsozis gehören ins schwarze Lager.

Die Koalition dient NUR dazu die Linke als regierungsunfähig hinzustellen - Motto: Seht her, wir haben es versucht, aber....

Dann springt die SPD wieder schnell unter die Decke der Schwarzen. Verwandt im Geiste eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dissidenz 16.10.2014, 13:00
203. Eben nicht...

Zitat von misterknowitall
Der Vergleich hinkt, den Linken fehlt das Radikale.
Ziel der Linken - ganz unverhohlen - ist die Abschaffung bzw. Überwindung er aktuellen freiheitlich demokratischen Grundordnung. Das war noch nie anders.
Und 'offen' gewalttätgig agiert keine Partei... dann wären die sofort weg!

Warum die Linke dann nicht am gleichen Öffentlichen Pranger steht wie die Extrem-Rechte... das hat mit unserer Geschichte zu tun.
Ansonsten unterscheiden die sich in der Radikalität kaum... doch... die einen kriegen im Osten nicht nur 5%, sonder 20, 25 und mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 16.10.2014, 13:03
204.

Zitat von scsimodo
Von wegen armes Thüringen! Die Geberländer aus dem Länderfinanzausgleich werden die sicherlich kommenden sozialen Spinnereien schon finanzieren. Warum Zurückhaltung üben wenn die Anderen den ganzen Spaß finanzieren? Funktioniert doch bei Berlin & Co. auch ganz gut.
Ach Gott, nicht schon wieder die alte Leier. Jahrelang haben andere Länder Geld in die andere Richtung gepumpt und somit den Wohlstand, der heute da ist, erst aufgebaut. Ihr beisst die Hand, die euch gefüttert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 16.10.2014, 13:04
205.

Zitat von scepticsceptic
Hat die SPD das letzte bisschen Verstand verloren? Mit diesen linken Loonies zusammen zu arbeiten wird ihren Stimmanteil nochmal halbieren, .
Etwa so wie in Brandenburg ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basiliusvonstreithofen 16.10.2014, 13:04
206. Ramelow ist Generalleutnant der Reserve...

...und hat damit seine Führungskraft nachgewiesen.

Dass er der nationalen Volksarmee gedient hat, muss ja nicht so betont werden. Was macht das schon in diesen Zeiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einzigerwolpertinger 16.10.2014, 13:05
207. Also ich,

Zitat von tkedm
Die Koalition hätte 1 Sitz mehr als die Opposition CDU + AfD. Das haut niemals hin.
wäre ich AfD-Abgeordneter, würde ich aus reiner Nickeligkeit Ramelow zum MP wählen, damit sich die großmäulige CDU an ihm abarbeiten kann.

Aber erst müssen ja noch die (748 ?) SPD-Mitglieder ihr o.k. geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warndtbewohner 16.10.2014, 13:06
208. Nun........

Thüringen ist jetzt nicht sooooo wichtig. Aber, bin mal gespannt was die Schröderianer in der SPD sagen sollte in Berlin rot-rot-grün zur Debatte stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 16.10.2014, 13:06
209.

Zitat von kimba_2014
Wenn ich schreibe, ich halte von der CDU nichts, werde ich sie kaum wählen, oder? Aber denken Sie dran, "schlimmer geht immer" und die LINKE versteht von Wirtschaft so viel wie die Kuh vom Flugzeugbau.
Eine Kuh versteht sicher nichts vom Flugzugbau. Verstehen aber die Wirtschaftswissenschaftler Schlecht, Troost, Wagenknecht wirklich nichts von Wirtschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 29