Forum: Politik
Eskalation in der Ukraine: Steinmeier kann Kriegsangst der Deutschen verstehen
SPIEGEL ONLINE

Außenminister Steinmeier zeigt in der Ukraine-Krise Verständnis für die Kriegsangst vieler Deutscher. "Wir alle spüren, dass die Ereignisse zu einem Bruch für Europa werden können", sagt er im SPIEGEL. EU und USA setzen auf neue Sanktionen gegen Russland.

Seite 46 von 46
agua 27.04.2014, 20:26
450.

Zitat von haarer.15
Das Problem ist, dass sie sich gegenüber den Amerikanern gar nicht durchsetzen will, es auch nicht kann. Dabei ist völlig klar, dass Europa eigene Interessen hat, die sich nie decken können mit denen Amerikas. Merkel ist hörig und hat noch nie irgendwo Rückgrat gezeigt. Die NSA-Affäre war dafür beispielhaft. Da hätte sie den Amis bereits die Stirn bieten müssen. Mal aufzustehen und eigene Positionen zu entwickeln hat sie eben nie gelernt.
Ist es nicht so, dass es seit der Krise in Europa ziemlich offensichtlich ist, wer Europa dominiert?
Die Krise begann mit dem Zusammenbruch einer amerikanischen Bank.
Die "Lösung"wurde von deutschen Politikern getragen und forciert.
Die Ratingargenturen sind amerikanisch.
Bleibt die Frage, welche Rolle Frau Merkel innehat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leserin_45 27.04.2014, 20:57
451. Wir alle wissen oder ahnen zumindest

dass die Sachlage eine ganz andere ist. Warum wird in den Medien alles so verdreht? Wir Deutschen lassen uns in keinen Krieg der USA freiwillig hineinziehen - die Bürger sehen den Konflikt sicherlich anders. Die Sanktionen sollten gg. die USA verhängt werden, die die Ukraine vereinnahmen wollen. Die Provokationen kommen allein aus dieser Richtung... und damit auch die Eskalationen und eine evtl. Kriegsgefahr. Wir sollten als deutsches Volk Solidarität mit Putin bekunden! Was hier als "nationalistischer Überschwang" bezeichnet wird ist nichts anderes als eine völlig normale Verteidigung von nationalen Interessen. Wenn diese ein Land nicht mehr hat und haben darf, hat es verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleserol 27.04.2014, 21:51
452. Ja, weshalb wird in Medien und auch SPON alles verdreht?

Putin verhindert Kriege von USA und Israel gegen Syrien, Iran. Indem er ein Veto im Sicherheitsrat einlegt. Ich versuche es gegen alle Zensurbestrebungen: Leute wie Cohn-Bendit wollen deshalb dieses Veto abschaffen. (Zitat aus ZDF Sendung von Precht mit C. im Interview.)
Wegen unserer Vergangenheit sollten wir bei einem reinen Friedenskurs bleiben. Das gilt auch für Gauck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritze_bollmann 28.04.2014, 14:36
453.

Zitat von Spiegelkritikus
Wo denken Sie hin, Merkel, VdL, Steinmeier und die anderen verantwortlichen Granden werden einen Teufel tun etwas zu rezipieren, was ihr Selbstverständnis und ihre Ideologie in Frage stellt. In Russland weiss man besser Bescheid darüber, was das "normale" Volk in Deutschland denkt bzw.......
hoffentlich müssen wir uns dann nicht irgendwo an jemanden anschließen. Schweiz, Frankreich, Niederlande oder gar Polen?
Mensch, mir wird ganz schwindlig.5

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweZ+ 28.04.2014, 19:14
454. ...

Zitat von fritze_bollmann
hoffentlich müssen wir uns dann nicht irgendwo an jemanden anschließen. Schweiz, Frankreich, Niederlande oder gar Polen? Mensch, mir wird ganz schwindlig.5
Deutschland/die EU muss sich doch niemandem anschliessen...!

Die gegenwärtigen Vorgänge lehren allenfalls, dass Deutschland/die EU dass zukünftige Freihandelsabkommen TTIP mit ihren freiheitlichen, transatlantischen Freihandelspartner ratifizieren MUSS, damit es/sie nicht ruckzuck von ebenso zufällig ausbrechenden, blutigen Bürgerkriegsunruhen heimgesucht wird, wie die Ukraine, die frevelhafterweise Ende letzten Jahres das EU-Ukraine Freihandelsabkommen DCFTA nicht unterzeichnet hatte...

Da kann doch kein Mensch etwas dafür, die Bestrafung mangelnder Unterschriftsbereitschaft unter freiheitlichste Freihandelsabkommen bewirken doch die naturgesetzlichen Marktkräfte - und gegen die mächtigen Naturgewalten können die kleinen Erdenbürger doch nicht anstinken, weder individuell, noch kollektiv...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deutscheridiot 03.05.2014, 13:30
455.

Und als Vorbild haben die USA wahrscheinlich das kleine Buechlein "Mein Kampf" eines A.Hitler, der ja auch einen Weltmacht sein wollte.
Yankee go home and play war in your own country.
Ich verstehe sowieso nicht, warum die USA sich dauernd in Europa einmischen. Die sollen sich um ihre eigenen Probleme kuemmern.


Zitat von specchio2
Für wie dumm unsere Politiker uns, das Volk, nach wie vor offenbar halten, ist beschämend. Um zu verstehen, was da um die Ukraine herum vor geht, muss man kein Hellseher sein. Man muss nur das Buch von Brzezinski, dem US-Chefstrategen und Berater der US-Präsidenten seit Jimmy Carter gelesen haben. Titel: "Die einzige Weltmacht - Amerikas Strategie der Vorherrschaft" (O-Titel "The Grand Chessboard. American Primary and Its Geostrategic Imperatives"). 1997 erschienen. In diesem Buch steht haarklein beschrieben worum es in den Jahren seit 1998 bis heute ging, was Inhalt und Zielsetzung der US Politik war und ist. Das Vorwort zur deutschen Ausgabe schrieb kein Geringerer als Hans-Dietrich Genscher. Man darf also getrost davon ausgehen, dass deutschen Politikern, somit auch Herrn Steinmeier geläufig ist, wer hinter den Ereignissen in und um die Ukraine steckt. Einzig vom geschickten Schachzug Putins, die Krim betreffend, dürfte "der Westen" überrascht gewesen sein. Das stand so nicht auf der Agenda. Geradezu prophetisch wird Brzezinski, wenn er schreibt, die USA wären die erste, einzige und letzte wirkliche Weltmacht. Vor allem "letzte Weltmacht" dürfte den Kern der Wahrheit treffen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaPeGe 10.05.2014, 20:14
456. Das stimmt so nicht !

Zitat von krimdeutscher
Geschichtsvergessen? Darf ich Sie daran erinnern, dass in Ihrem Land von der Geschichte so wenig gehalten wird , dass die meisten Menschen aller Ernstes denken, dass die Amis Deutschland von den Nazis befreit haben! Die Amis sind 5 vor 12 in den Krieg eingestiegen und deren Leistung in der Normandie und sonst wo im Vergleich zu dem was Russland insgesamt geleistet hat fällt so sehr ins Gewicht wie eine 7 minütige Schlacht um ein 10 Häuser-Dorf! Für alle Menschen, die Russlands Interessen nicht verstehen wollen hab ich eine Überraschung: wir schreiben das Jahr 882 - Kiew die HAUPTSTADT Russlands ! Jetzt sind manche wohl baff was ? Zu lange her für manch einen Bürger ? Kein Problem! Wir schreiben das Jahr 1948 : Gründung Israels weil es mal nach der Bibel jüdisch war! Wie lange ist das bitte her?
Erst einmal haben grundsätzlich ALLE Seiten im II. Weltkrieg gelitten und Opfer gebracht !

Die Amerikaner haben schon in einer recht frühen Phase Grossbritannien kräftig mit Material unterstützt. Haben sich also bereits indirekt in diesen Krieg eingemischt und daran teilgenommen.

Die Sowjetunion hat Deutschland nicht (!) von der Nazi-Herrschaft BEFREIT, sondern die Nazi-Diktatur durch die SED-Diktatur ersetzt. DAS ist Ihnen anscheinend völlig entgangen.

Und was die Opfer angeht: Was ist denn mit bis zu 35 Millionen Toten des Archipels Gulag während der Stalin-Herrschaft ?! Vergessen ?

Was Putin hier installieren läßt, ist die "Sowjetunion 2.0" und die Rückkehr zu Kalten Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 46 von 46