Forum: Politik
Eskalation im Flüchtlingsstreit: CSU konfrontiert Kanzlerin Merkel mit Frist
Getty Images

Die CSU erhöht im Asylstreit den Druck auf die Schwesterpartei und Kanzlerin Merkel. Die hat sich für Verhandlungen über eine europäische Lösung mehr Zeit erbeten. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt will aber nicht warten.

Seite 20 von 26
karlo1952 14.06.2018, 19:10
190. Was soll denn dieses dauernde CSU-

bashing? Ja, sie mögen Angst um die absolute Mehrheit in Bayern haben. Aber selbst bei 45 % Wählerstimmen könnten andere Parteien nur neidisch werden. So viel kann also an der CSU-Politik in Bayern nicht falsch sein. Die Mitbürger dort sind mit die zufriedensten in Deutschland. Und als Urlaubsland doch auch ein Paradies für viele. Und das sage ich als Baden-Württemberger.

Beitrag melden
Tolotos 14.06.2018, 19:11
191. Auf eine europäische Lösung zu hoffen ist wie da Hoffen auf ein Wunder!

Die EU funktioniert nach dem Prinzip, dass genommen wird, was man bekommen kann, nur gegeben wird, was nicht zu vermeiden ist.

Wenn Deutschland nachgibt, wird es viele geben, die das einfach ausnutzen. Die EU ist zu groß, und zu uneinig, als dass die Methode "Der Klügere gibt nach" funktionieren könnte. Sie funktioniert inzwischen eher nach dem Motto: "Wenn einer freiwillig nachgibt, kann können die Klügeren das ausnutzen".

Beitrag melden
nordschaf 14.06.2018, 19:12
192.

Zitat von casam
Diese "christliche" Partei kann sich dann ruhig der AfD anschliessen. Allerdings glaube ich nicht das die AfD solche Krawall-Narren in ihrer Partei aufnehmen würden. Diese CSU würde eher in die absolute Bedeutungslosigkeit verschwinden. Das dieser Haufen sich immer noch christlich nennt ist so wie so eine blanke Lüge und an Unehrlichkeit kaum noch zu toppen.
Die Idee ist gar nicht schlecht. Eigentlich könnte die CDU der CSU wirklich mal mit Scheidung drohen. Dann hätte die CSU ungefähr die gleiche Größe wie die AfD und endlich mal was zu tun mit dieser Konkurrenz auf Augenhöhe. Eigentlich liegt die CSU die ganze Zeit auf der dicken Bärenhaut der CDU und piekst sie dabei auch noch rum. Der CDU-Bär sollte sich vielleicht mal an der deutschen Eiche kratzen, dann fällt die CSU ab.

Beitrag melden
Radha 14.06.2018, 19:13
193. mit Geduld am Ende

Es reicht!
Merkel will eine europäische Lösung? Das ist doch Traumtänzerei!
Österreich, Polen, Slowenien, Tschechien, Ungarn – sind auch Europa – haben aber keinen Bock auf Bereicherung!
Auch müsste ihr doch bekannt sein, dass Frankreich und Italien derzeit wegen der Aufnahme von Asylanten streiten. Italiens Innenminister Salvini ermahnte Frankreich: Das Land habe der EU zugesagt, gut 9800 in Italien angekommene Einwanderer aufzunehmen, nur 640 seien aber tatsächlich aufgenommen worden.
Flüchtlingsschiff „Aquarius“: Gemäß Kommentaren in Elpaís sind 95% der Spanier absolut unzufrieden mit der Entscheidung von Sanchez.
Ich habe nie CSU gewählt, sollte Seehofer sein Vorhaben durchziehen hat die CSU meine Stimme.

Beitrag melden
lhsmz 14.06.2018, 19:13
194. Seehofer entlassen...

... und die CSU zwingen sich zu trennen, denn dies vor den Wahlen in Bayern wäre Fatal! In der Koalition würde die SPD zustimmen, auch aus Gründen der Selbsterhaltung!

Beitrag melden
TrumpMussWeg 14.06.2018, 19:13
195. Selbst wenn es

eine europäische Lösung gibt, den Schutzbedürftigen dürfte das egal sein, sie gehen dahin wo es das meiste Schutzgeld gibt ! Seltsam dass unsere liebe Kanzlerin das noch nicht weiss nach 3 Jahren

Beitrag melden
gantenbein3 14.06.2018, 19:13
196. Seehofer verzockt sich gerade

Der Schwanz kann nicht mit dem Hund wackeln. Bevor Merkel fällt, entlässt sie ihn, stellt die Vertrauensfrage - und besteht sie. Danach wird man weiter sehen. Frau Merkel hat eindeutig die besseren Karten. Das wollen die CSU-ler zwar nicht hören. Aber wer nicht hören will muss fühlen. So einfach ist das.

Beitrag melden
twx04717 14.06.2018, 19:14
197. Spon,

die Postille der links-grünen Realitätsverweigerer an Merkels Rockzipfel. Ich lach mich schief.
PS. Ich weiss dass ihr kritische Kommentare nicht veröffentlicht. Wollte es nur mal gesagt haben. Freie Meinungsäusserung?

Beitrag melden
rheinufer9365 14.06.2018, 19:14
198. Das ist angewandte Dialektik

Zitat von diorder
Spiegelonline berichtet anders. Die Mehrheit der CDU Bundestagsfraktion steht hinter Merkel. BILD - Mitteilung ist Fake, um Merkel zu stürzen. Friedel Springer will sie loswerden.
und falsch, wie Sie hier sehen können.
"Nach SPIEGEL-Informationen erhält die Parteichefin in der Sitzung breite Unterstützung von der Mehrheit der Redner."
http://www.spiegel.de/politik/deuts…12962.html

"In einer zeitgleich stattfindenden Sondersitzung der CDU-Fraktion im Bundestag stellte sich nach Teilnehmerkreisen die Mehrheit der über 40 bisherigen Redner hinter den Kurs Merkels in der Flüchtlingspolitik."
http://www.spiegel.de/politik/deuts…12962.html

Die Mehrheit der 40 CDU-Redner (!) steht hinter Merkel. Die Fraktion hat ABER über 200 Abgeordnete.

Beitrag melden
nordschaf 14.06.2018, 19:15
199.

Zitat von segelsetzer1
Frau Merkel träumt immer noch vom Friedensnobelpreis . 2015 war das Jahr der Bundeskanzlerin . 2018 stolpert sie weiter von einer Panne zur nächsten . Nicht das sie die Pannen verusacht , nur sie hätte es ahnen können das sie diese Legeslaturperiode nicht übersteht . Ein von der eigenen Partei gedemütigter Seehofer provoziert das Ende der Groko .
Mumpitz. Oder glauben Sie, dass die Bayern ein von Seehofer verursachtes Ende der GroKo als Erfolg verbuchen würden? Nach dem glorreichen Motto der FDP: "Lieber gar nicht regieren, als schlecht regieren".
Sauber! So regiert man ein Land. Indem man erst einen Keil in die Regierung treibt und dann die Flinte ins Korn wirft. Na das wär doch mal ein echter Erfolg. Für wie blöd halten Sie die Bayern eigentlich??

Beitrag melden
Seite 20 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!