Forum: Politik
Eskalation im Flüchtlingsstreit: CSU konfrontiert Kanzlerin Merkel mit Frist
Getty Images

Die CSU erhöht im Asylstreit den Druck auf die Schwesterpartei und Kanzlerin Merkel. Die hat sich für Verhandlungen über eine europäische Lösung mehr Zeit erbeten. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt will aber nicht warten.

Seite 26 von 26
kladderadatsch 14.06.2018, 19:57
250. Sie wollen wohl das bürgerliche Chaos provozieren?

Zitat von saaman
Die CDU hat dagegen in Bayern die Chance, auf weit über 10 Prozent zu kommen. Ein Kanzler kann sich von einem Minister nicht rechts überholen lassen. Wer das tut, riskiert Autoritätsverlust. Merkel wird handeln müssen, sollte Seehofer die Machtprobe gegenüber seiner Regierungschefin wagen. Dann muss die CSU sehen, was sie mit dem Faktum eines entlassenen Ministers macht.
Die Merkel-CDU würde in Bayern mit der SPD konkurrieren. Man sieht ja auf Bundesebene wie viel Prozente die CDU der SPD schon abgenommen hat. Profitieren würde von dem Zerfall CDU/CSU nur die AfD. Mit der AfD kann dann die CSU die Mehrheit Bayern und auf Bundesebene bekommen. Wollen Sie das?

Beitrag melden
Seite 26 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!