Forum: Politik
ESM und Fiskalpakt: Merkel rettet sich und den Euro - vorerst
DPA

Der Bundestag hat die Gesetze zum Fiskalpakt und ESM beschlossen. Für Kanzlerin Merkel ist es ein wichtiger Etappensieg. Doch schon bald könnte das Parlament erneut über die Änderungen beraten, die auf dem Brüsseler Gipfel vereinbart wurden.

Seite 10 von 25
akrisios 30.06.2012, 05:18
90. Verraten & Verkauft

Zitat von sysop
Der Bundestag hat die Gesetze zum Fiskalpakt und ESM beschlossen. Für Kanzlerin Merkel ist es ein wichtiger Etappensieg. Doch schon bald könnte das Parlament erneut über die Änderungen beraten, die auf dem Brüsseler Gipfel vereinbart wurden.
Der Souverän, das Deutsche Volk sollte endlich Merkel, die Banker & der ganzen Brut von EURO-Funktionären und Kostgängern zeigen wer regiert. "Wir sind das Volk" hieß es einmal. Heute gilt das nicht mehr.

Im ganzen nennt man es dann "Demokrartie" und will sowas nach Syrien/Lybien/Ägypten exportieren.

Das ganze ist nicht nur beängstigend und lächerlich, mir erscheint es als wenn in Berlin / Brüssel nicht mehr alle Tassen im Schrank haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maria-Galeria 30.06.2012, 05:55
91. Märkte

Was soll das Gejammere, laßt mal die Märkte alle wegbrechen?, ja wohin dann mit unserer Ware, 60% werden innerhalb Europas verschippert, also wir haben ja schon unseren Salat (schleichende Inflation),
uns bleibt nur die Hoffnung dass alles gut geht. So ist das eben wenn das Pferd von hinten aufgezäumt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paretooptimal 30.06.2012, 05:59
92. Abstimmung im Tal der Ahnungslosen?

Merkels Ausführungen zum Brüsseler Gipfel waren sehr ausführlich. Ich bezweifel aber,dass mehr als 20 Prozent der Abgeordneten diese Ausführungen überhaupt verstanden haben und wieso sie über den Fiskalpakt und den ESM abstimmen, wenn das Ergebnis von Brüssel das schön wieder überholt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 30.06.2012, 06:18
93. ungewählt

Zitat von peter234
Das Königsrecht des Parlaments wurde gerade an ungewählte Eurokraten, welche nicht mal Gerichten Verantwortung schulden, übertragen. Dies ist in der Tat ein Ermächtigungsgesetz und jeder Parlamentarier der dem zugestimmt hat versündigt sich gegen die Demokratie. Wenn das BVG dem zustimmt kann man es in Zukunft auch genausogut Volksgerichtshof nennen.
Naja, so schlimm ist es mit den "ungewählten" Eurokraten auch wieder nicht. Ungewählt vom Volk sind doch bei uns die Bundeskanzlerin, die Minister, der Bundespräsident usw. Selbst bei Bundestagswahlen entscheiden wir nur selten, wer in den Bundetag kommt. Viel entscheidender sind doch die Listenplätze. Und wenn Sie wollen, liegt unser Schicksal schon immer in den Händen von ungewählten Juristen, die sorgsam nach parteipolitischen Überlegungen ausgesucht wurden.

Man kann es natürlich auch übertreiben. In der aktuellen Zeit wird geschrieben, daß in den USA jährlich über 1 Millionen Posten durch Wahlen vergeben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wschwarz 30.06.2012, 06:31
94. wann, wo, wie

Zitat von turnus
Parlament? Welches Parlament? Volkskammer bzw. Irrenhaus wäre die richtige Bezeichnung. Willkommen in der schönen neuen EURO-Welt, die Bevölkerung und die Demokratie sind dabei völlig wurscht. Das wird sich noch rächen!
wird sich das rächen?
Bei der nächsten Stimmabgabe? Wer wird dann statt dessen die LINKE wählen; die einzige Partei, die sich gegen den ESM ausgesprochen hat.Hier wird sich nichts ändern, kein mann geht auf die Straße, er geht höchstens zur Bank, um sein Angelegtes doch besser in die Schwellenländer umzudisponieren. Das ist dann die Revolution in D.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fort-perfect 30.06.2012, 06:45
95. Der Freifahrschein

Zitat von sysop
Der Bundestag hat die Gesetze zum Fiskalpakt und ESM beschlossen. Für Kanzlerin Merkel ist es ein wichtiger Etappensieg. Doch schon bald könnte das Parlament erneut über die Änderungen beraten, die auf dem Brüsseler Gipfel vereinbart wurden.
Ich verstehe diese ESM und Fiskalpaktgeschichte nicht wirklich und ich bin mir sicher, dass auch der grösste Teil der sogenannten Volksvertreter diese Geschichte nicht versteht, sondern nur das nachplappert, was die Fraktionsspitzen vorgeben.
Ich wünsche mir nur, dass die, die diesen ganzen Mist verzapft haben, eines Tages auch für ihre Entscheidungen persönlich haften müssen.... alle wie sie da sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krokodilsträne 30.06.2012, 07:05
96. Nein nicht verkauft, wir bekommen ja nichts, verschleudert

Zitat von Fechi
Ich habe das für mich undenkbare vorhin am Abendbrottisch - mit Tränen in den Augen - ausgesprochen: Die LINKE wird für mich langsam wählbar. Ich hätte das nie gedacht. Und doch haben mich diese verantwortungslosen "Volksvertreter" dazu gebracht.
Ja, so geht es mir auch nur mit dem Unterschied, dass ich keine Träne im Auge, sondern riesige Wut im Bauch hatte und habe. Wenn schon mit Magendrücken mein Kreuzchen machen, dann wenigstens einer Partei zustimmen, die sich als einzige konsequent gegen dieses Schandgesetz gestemmt hat.
Ob die Jugendlichen, die auf der Tribüne so wohlerzogen lauschen eigentlich wussten, dass ihr Zukunft unten von zum Teil rumkaspernden Abgeordneten verkauft wurde? Nein nicht verkauft, wir bekommen ja nichts, verschleudert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heldenmut 30.06.2012, 07:40
97. hoffentlich

stopt das Verfassungsgericht diesen Wahnsinn. Geldpolitik und Bankenaufsicht in einer Hand? Ein Unding, schon jetzt hat Deutschland in der EZB nichts mehr zu melden. Mit unseren Steuergeldern werden künftig marode Auslandsbanken finanziert. Unglaublich. Das Tor zur Schuldenvergemeinschaftung und gemeinsamer Haftung ist weit geöffnet worden. Bevor es an unser Erspartes geht, sollten wir uns aus der Eurozone verabschieden. DM und Bundesbank waren Symbole der Solidität. Dahin müssen wir wieder zurück bevor Deutschland in den Sog der Pleiteländer gerät. "Koste es was es wolle" !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitemouse 30.06.2012, 07:44
98. EU-Austritt

[QUOTE=proflula;10467532]Meine Identifikation und die der Bürger unseres Landes mit der EU-Politik tendiert gegen Null. „Europa“ wird, nicht nur für mich, inzwischen zum Unwort. Ich kann es nicht mehr hören!!! /QUOTE]

Genau so ist. Vor kurzem noch begeisterte Europäer gewesen, mit den zahllosen Erweiterungen der EU langsam entfremdet, sehen wir langsam nur noch, wie sie uns schadet. Das dumme Gequatsche, Deutschland profitiere besonders von der EU, mag ja auf Banken und einige andere Machtfaktoren zutreffen, aber ganz gewiss nicht auf uns Normalbürger. Es ist Zeit für den Austritt. Deutschland soll so neutral werden wie die Schweiz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lichtderaufrechten 30.06.2012, 07:44
99. Merkel rettet die Banken

Nun rettet der deutsche Steuerzahler auch
Spanische und Italienische Banken!
Wie lang geht das gut? 500 Milliarden
reichen für 3 Monate. Hatten wir
schon 2 mal! Nun die Majas hatten
echt Weitsicht!
Und was passiert zuerst?
Richtig , die Spekulation feiert fröhliche
Urständ !
In den USA steigen die Aktien . Der
Ölpreis steigt ! Hurra Merkel gibt ne Runde
Chips für die Spieltische!
Fragen wir mal nach den fachspezifischen
Fähigkeiten des Bundestages ?

CDU ungenügend
SPD ungenügend
FDP mangelhaft
Grüne mangelhaft
Linke sehr gut

Hä die Linke sehr gut in Bänksterwissen?

Deutschland hat fertig! Schland ist abgebrannt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25