Forum: Politik
EU-Gipfel: Die Krämer von Brüssel
DPA

Vom Gipfel in Brüssel sollte ein Signal gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ausgehen: Vor der Sommerpause wollte man Einigkeit demonstrieren. Doch dann zettelten Briten und Franzosen neuen Streit über den Briten-Rabatt an.

Seite 1 von 6
Methusalixchen 28.06.2013, 01:42
1. Wie schon Volker Pispers ...

... im Zusammenhang mit einem frühere EU-Gipfel sinngemäß sagte:
"Auf Ihrem Duschvorhang, meine Damen und Herren, finden Sie weitaus mehr Formen intelligenten Lebens" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 28.06.2013, 01:58
2. Foto: Der Lauscher von London

Nicht der Krämer von Brüssel.

Auch diesmal wird das Fotoshooting der absolute Höhepunkt des inhaltsleeren "Gipfels". Der Gipfel eines Berges, gebaut aus leeren Worthülsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 28.06.2013, 02:39
3. Die Rabattbriten

Staaten, die nicht den vollen Beitrag zahlten, sollten auch keine volle Stimme erhalten. Halber Preis - halbe Stimme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dēmosthénēs 28.06.2013, 06:31
4. Können

wir diese schwimmende Erweiterung der NSA nicht endlich aus Europa schmeißen? Können ja die Schotten wieder aufnehmen nachdem das UK erledigt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 28.06.2013, 07:05
5.

Zitat von sysop
Die bereits beschlossenen sechs Milliarden Euro für den Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit sollen nun schon bis Ende 2015 ausgegeben werden
So ein Humbug! Wir kaufen Arbeit!
Wir geben 6Mrd aus, damit sich jemand beschäftigt, obwohl das offenbar niemand braucht.

Was wir brauchen ist Rente ab 50 und 4-Tage-Woche. Als Ausgleich entsprechend höhere Löhne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 28.06.2013, 07:09
6. Andersrum wird ein Schuh daraus

Zitat von sysop
Doch dann zettelten Briten und Franzosen neuen Streit über den Briten-Rabatt an.
Briten sollten es einfach wie die Franzosen machen, einfach die Auszahlungen mehr in ihrem Sinne gestalten und dann eruebrigt sich der Rabatt.

Die Bemessungsgrundlage fuer den EU Beitrag ist der BSP pro Person, Deutschland zahlt ueber 30% mehr ein als Frankreich.

Empfehle ein Buch von Prof. Willeke "Deutschland, EU Zahlmeister"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 28.06.2013, 07:16
7. Besser

Zitat von sysop
Vom Gipfel in Brüssel sollte ein Signal gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ausgehen: Vor der Sommerpause wollte man Einigkeit demonstrieren. Doch dann zettelten Briten und Franzosen neuen Streit über den Briten-Rabatt an.
es werden Worte und Meinungen ausgetauscht als Kanonenkugeln. Ich hoffe sehr das all diese Krisen in der EU, die fürchterliche Massenarbeitslosigkeit unter der Jugend, die Hoffnungslosigkeit vieler Millionen Europäer, am Ende zu etwas gut waren. Sollte durch all diese schmerzhaften Geburtswehen irgendwann einmal ein geeintes Europa entstehen, wo unsere Kinder nicht mehr National sondern Europäisch fühlen, dann war es all diese Mühen Wert. Nur eine Sache kann diesen Traum zerstören, das sind die schmuddeligen banker vom Type Anglo Irish. Denen gehört derbe auf die Finger geklopft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
togral 28.06.2013, 07:32
8. optional

Erinnert an Ebenezer Scrooge

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 28.06.2013, 08:04
9. Die Realität ist eine andere...

Zitat von sysop
Vom Gipfel in Brüssel sollte ein Signal gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ausgehen: Vor der Sommerpause wollte man Einigkeit demonstrieren. Doch dann zettelten Briten und Franzosen neuen Streit über den Briten-Rabatt an.
...Deutschland hat den schlechtesten Kanzler seit dem Ende des zweiten Weltkrieges. Darüberhinaus besteht dieser darauf wiedergewählt zu werden. Die EU Politik befindet sich unter anderem auch deshalb seit über einem Jahr in einem Zustand des totalen Stillstands. Wie im Artikel korrekt erwähnt, werden sämtliche wichtigen Entscheidungen auf die Zeit nach den Deutschland Wahlen verschoben. Geht's noch unehrlicher??

Die Mehrheit der Briten wollen einfach nur noch heraus aus Van Rompuy's Europa. Cameron ist deshalb ein gehetzter. Das politische Überleben seiner Partei steht auf dem Spiel. In ein paar Jahren wird die UKIP vermutlich dominierende Kraft sein.

Das hat nichts mehr mit Feilscherei zu tun. Die Briten wollen einfach nur noch raus aus diesem Wahnsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6