Forum: Politik
EU-Gipfel: Merkel lässt Monti abblitzen
Getty Images

Beim EU-Gipfel droht ein Showdown zwischen Kanzlerin Merkel und Italiens Premier Monti. Unmittelbar vor Beginn hat die Bundesregierung den Streit über die Schuldenpolitik noch angeheizt. Die Euro-Chefstrategen zeigen sich irritiert.

Seite 1 von 44
_meinemeinung 28.06.2012, 12:54
1. Scherbenhaufen

wenn Frau M. hart bleibt, wird dieser "Gipfel" einen Euro- Scherbenhaufen hinterlassen.

Das wäre dann die Variante "Ende mit Schrecken". Die aber besser als die Variante "Schrecken ohne Ende" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfWagner 28.06.2012, 12:54
2. Wenn Merkel hart bleibt

braucht sie sich um die nächste Wahlen keine Sorgen zu machen. Sie wird sie haushoch gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantundco 28.06.2012, 12:56
3. Wie bei einer guten Ehe...

... im Streit zeigt sich, ob sie wirklich gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hintersinnig 28.06.2012, 12:59
4. Landgraf, bleibe hart ...!

Etwas anderes kann man der Frau Bundeskanzlerin wohl nicht zurufen. Der Euro ist auf einer klaren Grundlage geschaffen worden, er setzt Haushaltsdisziplin, wirtschaftliche Vernunft und Eigenverantwortlichkeit der Mitgliedstaaten voraus. Eine Solidarhaftung war, in weiser Voraussicht, nicht vorgesehen. Die südeuropäische Strategie: Versprechen und dann Versprechen brechen darf keinen Erfolg haben. Wir können nicht die Unfähigkeit der südeuropäischen Regierungen und die in Südeuropa ubiquitäre Korruption auf dem Rücken deutscher Hartz-IV-Empfänger (die dann nämlich als erste die Folgen einer wirtschaftlichen Schwächung Deutschlands tragen würden) ausgleichen. Dass die deutsche Strategie funktioniert, dafür sind neben Deutschland selbst auch die baltischen Staaten ein gutes Beispiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mauimeyer 28.06.2012, 13:00
5. Unsere Bundeskanzlerin.....

....macht das genau richtig, getreu dem Motto: "Everybodies Darling is everybodies fool!"
Maggie Thatcher wurde geachtet, weil sie nicht so ein Weichei, wie ihre Minister war. Ich würde mich freuen, wenn Frau Merkel diese Rolle für Deutschland übernimmt. dann ist endlich Schluß mit diesem ewig devoten Gehabe unserer Politprominenz in Brüssel! Mit dem Scheckbuch kann jeder Politik machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axt119 28.06.2012, 13:01
6. Deutschland unfähig in Europa zu führen

Die Kanzlerin scheint nur noch das Spiel: Wer ist sturer spielen zu wollen.
Ob man damit die Euro-Krise bewältigen kann? Ich wage es zu bezweifeln!
Aber Hauptsache die Deutschen haben das GEFÜHL, ihr Geld wäre noch in Sicherheit.

Wenn jemand am Abgrund hängt, dann reicht man ihm die Hand und nicht den kleinen Finger! Nichts anderes tut die Kanzlerin! Vorallem Länder wie Italien, die eine hohe Summe in den Rettungsschirm einbezahlen müssen und unter hohen Zinsen leiden ist gerade zu eine frechheit wie Deutschland sich aufführt!

Im nachhinein frage ich mich ob es nicht besser gewesen man hätte den deutschen Beitrag zur Euro-Rettung etwas heruntergeschraubt und gleichzeitig auch die Führungsrolle an ein europäisches Land abgegeben, das auch eine gewisse Kompetenz dazu hat. Denn die fehlt in Deutschland mit aller Sicherheit. Wahrscheinlich wären alle in Europa billiger weggekommen, man hätte einfach komplett auf Deutschland verzichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 28.06.2012, 13:01
7.

Die Schuldner warnen den Glaeubiger, dass alles fuer ihn noch schlimmer werden wuerde, wenn er nicht noch mal alternativlos nachschiesst.

Das Argument haette ich als Schuldner auch vorgebracht. Das ueberrascht wenig bis gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmutthomas 28.06.2012, 13:03
8. fahr zur hölle euro

die aussage des italienischen regierungsschefs ist eines staatsmannes in keinster weise würdig.er soll erst mal seine mafia unter kontrolle bringen, und verkrustete strukturen im arbeitsrecht und bürokratieabbau durchführen.
wir haben in deutschland unsere hausaufgaben gemacht-geringe lohnsteigerungen, arbeitslosengeldkürzungen und viele andere dinge.
der showdown heute zeigt endlich die wahren gesichter unserer europäischen freunde-nudeln ja, aber keine belehrung von italien an uns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerFrankenberger 28.06.2012, 13:03
9.

Der anmaßende Auftritt der Südländer und deren Ansicht, dass quasi ein Naturgesetz existiert, dass solide Länder für den Preis des eigenen Untergangs zur "Rettung" verpflichtet, ist beispiellos. Alle haben die No-bail-out-Klausel unterschrieben, die nun schon weitgehend Makulatur ist. Führt endlich Eure nationalen Währungen wieder ein und lasst das Geld von Hubschraubern abwerfen. Das wird für Deutschland hart, aber es gibt Aussicht auf Besserung. Das jetzt konturierte Europa als parasitäres Geschwür kann nur wünschen, wer nicht alle Tassen im Schrank hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 44