Forum: Politik
EU-Gipfel: Merkel lässt Monti abblitzen
Getty Images

Beim EU-Gipfel droht ein Showdown zwischen Kanzlerin Merkel und Italiens Premier Monti. Unmittelbar vor Beginn hat die Bundesregierung den Streit über die Schuldenpolitik noch angeheizt. Die Euro-Chefstrategen zeigen sich irritiert.

Seite 3 von 44
demo_kratie 28.06.2012, 13:10
20. Unverschämt

Ich finde es unverschämt, mit welcher Arroganz sich die "Krisenverursacher" Äußern.
Es sind Regeln vereinbart worden die eingehalten werden müssen.
Wenn die Staaten seinerzeit die tragweiten ihrer Unterschriften nicht übersehen haben, ist das ihr Problem und spricht nicht für Sachverstand und Weitsicht.
Wenn ich schon höre, dass Berlusconi in Italien dem Monti die Mehrheit entziehen will, wenn die Verhandlungsergebnisse ihm nicht gefallen, könnte ich ko....
Und das schlimme ist Berlusconi ist mit seiner Partei dazu in der Lage.
Wenn wir Geld in den Sack pumpen ohne die Sicherheiten, dass die entsprechenden Staaten sich auch an die Regeln halten, wird es letztlich wahrscheinlich genauso teuer werden, als wenn wir die Allianz platzen lassen.
Es gibt in Nordeuropa Mitglieder die nachhaltig und souverän haushalten.
Die würden liebend gern mit uns ein neues Europa aufbauen.
Die "Badlands" können ja dann erstmal schauen was sie wollen und vielleicht zur Vernunft kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 28.06.2012, 13:10
21.

Zitat von axt119
Die Kanzlerin scheint nur noch das Spiel: Wer ist sturer spielen zu wollen. Ob man damit die Euro-Krise bewältigen kann? Ich wage es zu bezweifeln! Aber Hauptsache die Deutschen haben das GEFÜHL, ihr Geld wäre noch in Sicherheit.
Das ganze Geld, das wir gewissen Ländern geliehen haben, ist schon jetzt weg - es steht lediglich noch in unseren Büchern. Dem schlechten Geld jetzt aber noch gutes hinterherzuwerfen, wäre absolut töricht!

Zitat von axt119
Wenn jemand am Abgrund hängt, dann reicht man ihm die Hand und nicht den kleinen Finger! Nichts anderes tut die Kanzlerin! Vorallem Länder wie Italien, die eine hohe Summe in den Rettungsschirm einbezahlen müssen und unter hohen Zinsen leiden ist gerade zu eine frechheit wie Deutschland sich aufführt!
Wenn jemand am Abgrund hängt und ich ihm die Hand reichen will, er mir aber stattdessen in die Tasche greifen will, lasse ich ihn lieber fallen.

Außerdem: Wem nützt der Rettungsschirm? Uns Deutschen jedenfalls nicht, sondern er kostet uns nur viel Geld. Wenn dort die Einzahler fehlen, ist das unser Problem?

Zitat von axt119
Im nachhinein frage ich mich ob es nicht besser gewesen man hätte den deutschen Beitrag zur Euro-Rettung etwas heruntergeschraubt und gleichzeitig auch die Führungsrolle an ein europäisches Land abgegeben, das auch eine gewisse Kompetenz dazu hat. Denn die fehlt in Deutschland mit aller Sicherheit. Wahrscheinlich wären alle in Europa billiger weggekommen, man hätte einfach komplett auf Deutschland verzichtet.
Schön wär's gewesen à la "löst mal eure Probleme alleine". Nur leider wollte jeder der Kandidaten in unsere Brieftasche greifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suzie_q 28.06.2012, 13:10
22. Frau Merkel

tut gut daran hart zu bleiben. Und Herr Monti sollte begreifen, dass es nicht darum geht, Frau Merkel umzustimmen. Es geht darum, dass sich der deutsche Steuerzahler dagegen wehren wird, wenn er für die teilweise hausgemachten Versäumnisse in anderen Ländern gerade stehen soll,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jehudi 28.06.2012, 13:10
23.

Danke Frau Merkel!
Danke im Namen unserer Kinder und Enkelkinder, sowie der Kinder und Enkelkinder unserer zukünftigen Einwanderer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
earl grey 28.06.2012, 13:10
24. Die Probleme der Länder

Zitat von
"Die Probleme der Länder, die unter Beobachtung stehen, sind hausgemacht und können nur zuhause gelöst werden."
Wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Aaaaber...es sind aber weniger Probleme der Länder, sondern Probleme der Banken. Was wir hier erleben ist ein Frontalangriff der US-gesteuerten Hedgefonts gegen Europa. Die lassen ganze Volkswirtschaften über die Klinge springen für ihre Milliardengewinne...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 28.06.2012, 13:11
25.

Zitat von sysop
Beim EU-Gipfel droht ein Showdown zwischen Kanzlerin Merkel und Italiens Premier Monti. Unmittelbar vor Beginn hat die Bundesregierung den Streit über die Schuldenpolitik noch angeheizt. Die Euro-Chefstrategen zeigen sich irritiert.
Aber die Franzosen mit 60 in die Rente schicken, das passt doch auf kein Baguette.

Macht Eure Hausaufgaben, bevor ihr herumschreit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spigalli 28.06.2012, 13:12
26. So ginge es halt...

Zitat von
Schließlich sei das Papier mit allen Mitgliedsstaaten abgestimmt gewesen.
...wenn man im Ausschuss für die Regulierung des Tintenverbrauchs der EU-Drucker ein finanzpolitisches Papier 'abstimmen' und das Fehlen jeglicher Kommentare als Konsens interpretieren würde.
Upps, das ict doch nit etwa exakt so passiert, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritz3 28.06.2012, 13:12
27.

Zitat von axt119
Die Kanzlerin scheint nur noch das Spiel: Wer ist sturer spielen zu wollen. Ob man damit die Euro-Krise bewältigen kann? Ich wage es zu bezweifeln!
Die Euro-Krise besteht darin, dass der Euro in mehr als einer souveränen Volkswirtschaft eingeführt wurde und er bis dato existiert.

Alles andere, was das an Potenkin'schen Dörfern aufgebaut und pseudoargumentativ rausgehauen wird, ist für die Tonne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaioForler 28.06.2012, 13:12
28.

Zitat von kantundco
... im Streit zeigt sich, ob sie wirklich gut ist.
Und wenn nicht, laesst man scih halt scheiden. Das ist fuer beide besser so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
domiandom 28.06.2012, 13:12
29. endlich wird gehandelt...

Das Ende mit Schrecken hätte wir schon vor einem Jahr haben können. Sollte Merkel mit ihrer Haltung beim ESM einknicken, wird es einen Volksaufstand geben. Spätestens dann wenn jeder Deutsche realisiert hat, dass es an seine eigenen Ersparnisse geht. Das man kein Geld ausgeben kann, wenn man keins hat, haben die Genossen, die SPD und die Grünen leider immer noch nicht kapiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 44