Forum: Politik
EU-Gipfel: Merkel sieht für die Briten kein Zurück mehr
AFP

Die Kanzlerin hält den Brexit für beschlossene Sache: "Ich sehe keinen Weg, das wieder umzukehren", sagte Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel. Premier Cameron bereut das Referendum trotzdem nicht.

Seite 1 von 10
ulrich-lr. 29.06.2016, 00:53
1. Abwarten

Der nächste Premier ist an Camerons Versprechen, das Referendum umzusetzen, nicht gebunden.

An das Referendum ist überhaupt niemand gebunden. Die moralische Wirkung ist groß, die juristische gleich null.

Das wird noch spannend. Warum sollten ausgerechnet die Briten mit ihrem völlig verkorksten Wahlsystem, bei dem man mit 40% der Stimmen 60% der Parlamentssitze bekommen kann, plötzlich Volkes Mehrheitswillen umsetzen?

Beitrag melden
breguet 29.06.2016, 01:08
2. Der EU Kindergarten

Danke für die Fotostrecke, spätestens jetzt sollte jedem klar sein das dieser Kindergarten einfach nur peinlich ist.
Nein mit David will ich nicht mehr spielen, der hat mir mein Spielzeug weg genommen, den hab ich jetzt nicht mehr lieb!
Man sollte sich schämen ein Europäer zu sein, und von solchen Laienschauspielern regiert zu werden.

Beitrag melden
dutchinnz 29.06.2016, 01:20
3. Es ist doch uninteressant

was Frau Merkel sagt über die Entscheidung von dem UK. Die Mehrheit dort will heraus und dann ist das, was sie jetzt sagt, nur ein Zeichen eines Verlierers, der seinen Verlust nicht anerkennen will.

Beitrag melden
golkashti 29.06.2016, 01:21
4. Guten Morgen

Frau Merkel ist endlich aufgewacht, nachdem schon alle wichtigen EU-Amtstraeger gesprochen hatten.

Beitrag melden
steve121 29.06.2016, 01:22
5. ...ich bin mir sicher....

....das er, hingegen seiner heutigen Ansicht das Referendum sehr bald bereuen wird, denn er wird in die Geschichte eingehen, wie der Kapitän eines berühmten Schiffes, welches gegen einen Eisberg fuhr und nicht genug Rettungsboote an Bord hatte. Auch die Reederei des Schiffes bewarb zuvor die Unsinkbarkeit des Selben...welches nun seit über 100 Jahren auf dem Grund des Atlantik ruht.

Beitrag melden
smajl11 29.06.2016, 01:33
6. es wird falsch dargestellt

die EU kann und wird UK nicht draengen. sie lassen die Britten neue regierung installieren, die dann verhandelt. unsicherheit bleibt bis septemer dazu die sommerpause. aktien werden massiv korrigieren. und dann folgen weitere austritte in 2017 ... der euro faelt auf unter 1dollar. es sieht schlecht aus

Beitrag melden
fjtom1200 29.06.2016, 01:34
7. Merkel

hat da ja ausnahmsweise mal etwas Sinnvolles von sich gegeben.
Das Referendum ist doch eine rein innerbritische Angelegenheit und geht die EU gar nichts an.
Wenn der Antrag zum Austritt kommt, dann kann die EU aktiv werden, vorher nicht.

Beitrag melden
thequickeningishappening 29.06.2016, 01:42
8. Helmut Kohl hatte RECHT

"Die macht mir mein Europa kaputt." Lasst die Briten gehn aber bitte geregelt!

Beitrag melden
ulswiss 29.06.2016, 02:00
9. Brexit ist nicht in Stein gemeisselt

Cameron hofft aber, dass Brexit irgendwie vermieden werden kann. Man merkt das auch an verschiedenen Publikationen.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!