Forum: Politik
EU-Kommissarin: Reding setzt auf deutsche Zustimmung zur Frauenquote
AP

Ein Frauenanteil von 40 Prozent bis 2020 in großen börsennotierten Unternehmen: So will es Viviane Reding. Die EU-Justizkommissarin hofft bei der Umsetzung jetzt auf die Bundesregierung - aber in Berlin ist man nicht gerade begeistert.

Seite 1 von 5
Eviathan 15.11.2012, 09:41
1.

"Das sei nicht im Sinne der deutschen Wirtschaft."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eviathan 15.11.2012, 09:44
2. "Enttäuscht"? Och, die Ärmste...

Zitat von
Das sei nicht im Sinne der deutschen Wirtschaft.
Mich würde interessieren, ob das die deutsche Wirtschaft (von der Frau Reding als Anthropologin und Journalistin sicher eine Menge Ahnung hat) genauso sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benutzernameoptional 15.11.2012, 09:44
3. Alptraum

Die Frauenquote ist der Strick an dem die deutsche Wirtschaft hängen wird, sollte die Politik hier entsprechende Vorgaben machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 15.11.2012, 09:51
4. Keine anderen Sorgen?

Wie wäre es denn, wenn sich die Dame mal mit wichtigeren Dingen, wie Korruption, etc., beschäftigen würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asahi01 15.11.2012, 09:55
5. Nach Glühbirnenverbot und Gurkenkrümmung

droht nun der nächste Schwachsinn von dieser idiotischen Behörde, die nur unsere Steuergelder verschwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
champagnero 15.11.2012, 10:00
6.

Ist doch nicht schwer. In Deutschland wird die Quote nicht eingeführt. In Italien, Portugal, Griechenland, Spanien aber schon. In zehn Jahren wird man dann sehen, ob es was gebracht hat... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurich666 15.11.2012, 10:06
7.

Man kann doch mal versuchen das Thema etwas weniger emotional anzugehen. Ich verstehe einfach nicht, warum man mit Gewalt eine Frauenquote installieren will. Was soll das bitte bringen? Ich verstehe auch nicht was man meint damit erreichen zu können? Sollen Frauen per Dekret einfach in Aufsichträte kommen weil sie Frauen sind oder weil sie qualifiziert sind? Mir kann es ja egal sein, ich werde wohl nie in einem Aufsichtsrat sitzen oder im Vorstand. Nur verstehe ich nicht was das den Frauen helfen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marenga 15.11.2012, 10:15
8. Überregulierung durch die nicht frei gewählten Brüsseler Politiker

Ist Frau Reding eine Quotenfrau? Wenn dies so ist, dann könnte man dem Unsinn vielleicht noch etwas abgewinnen. Die Wahl der Vorstände großer Unternehmen sollte ausschließlich nach ihrer Qualifikation erfolgen, und wenn's dann 100% Frauen oder Männer sind, soll's mir auch egal sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seni 15.11.2012, 10:45
9. Alles hat 2 Seiten

Die geplante Bevorzugung von Frauen bei gleicher Qualifikation für einen Aufsichtsratsitz bedeutet Diskriminierung der betroffenen Männer. Irgendwie erkenne ich den Marsch in Richtung Matriarchat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5