Forum: Politik
EU-Kommission: Kritik an Macrons neuem Kandidaten
Martin Bureau/ DPA

Ursula von der Leyen will bald als Chefin der EU-Kommission starten, doch wichtige designierte Kommissare müssen noch Anhörungen überstehen. Im SPIEGEL wird der französische Kandidat Thierry Breton neuerlich kritisiert.

brux 08.11.2019, 20:05
1. Kritik

Manon Aubry gehört zum Clan des feinen Herrn Melenchon, einem klassischen Salon-Bolschewisten, der auf Volkstribun macht, indem er eine 35 Euro Arbeiterjacke trägt. Privat ist er aber schon öfter mit einer teuren Lederjacke gesehen worden.
Ansonsten gehört ihm ein Millionen-Apartment in Paris (und eben nicht in seinem proletarischen Wahlkreis in Marseille) und seine Freundin stellt der Partei Medienleistungen in exorbitanter Höhe in Rechnung.
Ich finde, dass Journalisten solche Kritik nicht einfach kolportieren, sondern kritisch hinterfragen sollten. Schliesslich leben wir in einer Zeit, wo sich immer sofort jemand findet, der etwas zu meckern hat. Offenbar ist das Verbrechen des Herrn Breton, dass er Jobs in der Privatwirtschaft hatte. Das kann man von den Jüngern Melenchons in der Tat nicht behaupten. Die sind fast alle im Staatsdienst oder auf Stütze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren