Forum: Politik
EU-Kommissionsspitze: Europas Sozialdemokraten stellen Bedingungen für Wahl von der L
Francisco Seco / AP

Ursula von der Leyen muss hart um ihre Wahl zur Kommissionschefin kämpfen. Erst machten die deutschen SPD-Abgeordneten Stimmung gegen die Ministerin, jetzt schicken ihr Europas Sozialdemokraten einen Forderungskatalog.

Seite 12 von 12
rajus46 13.07.2019, 12:33
110. Bitte blamiert uns nicht!

Hat die britische Debatten-„Kultur“ jetzt auch auf das EP übergegriffen? Immer nur dagegen! Schon Äsop hat uns in der Antike gelehrt, die Auswirkungen einer Aktivität bzw. einer Argumentation zu bedenken („et respice finem“). Tun das unsere SPD- und GRÜNEN-Abgeordneten, wenn sie jetzt Ursula von der Leyen als unfähig bezeichnen? Hat sie nicht als Familien- und Arbeitsministerin etliche Neuerungen durchgesetzt, die ihrer eigenen Partei (CDU) wenig, dafür aber um so mehr der SPD gefielen? Wenn der Vorschlag für eine deutsche Kommissionspräsidentin an den deutschen Abgeordneten scheitern würde, wäre dies einmal mehr eine Lachnummer in allen anderen Staaten, aber auch ein Armutszeugnis für die EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 15.07.2019, 09:07
111. Durchaus richtig

Zitat von hman2
Tolle Erkenntnis. Nur haben vor allem die Konservativen das nicht kapiert, als sie Timmermans blockierten, u.a. mit Hilfe der auch von der CSU hofierten Fidesz...
U.a. deswegen war Beharren auf das Spitzenkandidatenprinzip von Anfang an verlogen. Denn eine Situation wie die jetzige war absehbar und nur eine Frage der Zeit. Ich habe das Spitzenkandidaten-Gklingel keiner der Großparteien abgekauft. Daß CSU die Union Fidesz hoffiert hat, hatte ich nicht verstanden, denn die wollte Geschenke haben, die unmöglich erbracht werden konnten. Auch das war von Anfang klar. Man hatte also aus purem Opportunismus CSU-spezifisch gewissenlos alle Möglichkeiten durchgescheckt.

Wenn ich also gegen die SPD wettere, heißt daß nicht, das ich es gut oder richtig finde, wie sich die Union verhält. Es ändert nur nichts daran, daß die SPD m.E. am falschen Ende ansetzt. UvdL ist in Vergleich zu Weber das deutlich kleinere Übel. Es wäre klug an diesem Punkt nachzugeben. Sonst könnte es nämlich passieren, daß doch noch der Weber über uns kommt. Und das dürfte dann den Kollaps der EU einleiten. Ich bleibe bei meinem Diktum: Weber ist unfähig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 12