Forum: Politik
EU-Minigipfel: Merkel drängt auf Verteilung von Flüchtlingen
SPIEGEL ONLINE

Riesige Auffanglager, bessere Verteilung: Ein europäischer Zehner-Gipfel soll endlich Fortschritte in der Flüchtlingskrise bringen. Nach SPIEGEL-Informationen will Kanzlerin Merkel Erstaufnahmezentren effizienter machen.

Seite 14 von 32
ogniflow 24.10.2015, 10:18
130. Die nächste Lüge

Die Flüchtlinge lassen sich nicht in Europa verteilen,keiner will nach Litauen oder Rumänien.Deutschland oder Schweden,sonst wird das Lager abgefackelt.In Deutschland geht es dann so weiter,niemand läßt sich in strukturschwachen Regionen ansiedeln.Berlin,München,Düsseldorf...,da ist auch die Lebensqualität höher.Gerechte Verteilung innerhalb Europas ist eine Scheindiskussion,warum soll auch z.B. Polen dafür büßen weil Deutschland europäisches und deutsches Recht verletzt?Der Irrsinn geht in die nächste Runde;in Bangladesh,Pakistan,Afgahanistan,Nigeria....werden gerade fleißig Koffer gepackt.

Beitrag melden
hawe 24.10.2015, 10:19
131. hm

eigentlich ist man keinen Schritt weiter.

Wenn man in GR ein Auffanglager für 50.000 Menschen einrichtet, ist es nach 5 Tagen voll.

Registrierung: wer soll das schaffen? Jeden Tag 10.000 Menschen. Deutschland schafft es ja selber nicht.

Keiner nimmt die USA und UK in Haftung.

Beitrag melden
markus.k 24.10.2015, 10:20
132.

Zitat von sarkasmis
In Polen wird heute gewählt. Die Dudapartei liegt in den Umfragen 12-14 % vor der Tuskpartei. Eine spürbare Umverteilung würde erfordern, dass Länder wie Polen und Frankreich 100.000 oder 200.000 Flüchtlinge nehmen. Das ist aber ausgeschlossen. Ich glaube ein paar tausend hatte Polen zuletzt zugesagt. Das ist selbst für einen Tropfen auf den heißen Stein zu wenig, wenn 10.000 ankommen - pro Tag! Und selbst wenn Polen Menschen aufnehmen würde. Die Flüchtlinge woll doch gar nicht dort hin. Deutschland und Schweden sind das gelobte Land, aber bitte in einen attraktiven Ballungsraum. Ostdeutschland, Niederbayern oder ländliches Schweden sind für einige Flüchtlinge nicht gut genug. Derweil starten die Welle aus Afghanistan. Merkel hat eine Facebookparty gestartet die völlig außer Kontrolle geraten ist. Man kann die Osteuropäer schon auch verstehen, dass sie sich nicht an Merkels Problemverteilung beteiligen wollen. Merkel ist als Krisenpolitikerin völlig unbrauchbar. Die Griechen haben Mrd. kassiert und mucken schon wieder gegen Reformbestrebungen auf, derweil lockt Merkel Millionen Menschen in dieses Land und will ums verrecken nicht einsehen, dass das ein Fehler war. Am Ende wird sie damit alle Errungenschaften vernichten, die sie versucht zu verteidigen. Die Eurokrise verursacht Hass zwischen den Mitgliedstaaten statt sie zu einigen. Die Flüchtlingskrise wird noch zur Abschaffung von Asyl- und Flüchtlingsrecht führen, wenn es so weiter geht. In Schweden sind die Schwedendemokraten in den Umfragen schon stärkste Kraft. Die AfD hat es es geschafft ihre Umfrageergebnisse in wenigen Wochen zu verdoppeln und das obwohl viel fähiges Personal zermürbt weggegangen ist. Die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, dass der Staat die Kontrolle verloren hat und das uns noch riesige Probleme bevorstehen. Na dann, Prost Mahlzeit.
Merkel kann man sich nut leisten bei Schönwetterpolitik,
sonst nicht. Schon in der Euro-und Schuldenkrise versaget sie komplett, nun erst recht in der Flüchtlingskrise. Während im ersten Falle Deutschland
höchsten finanziell Schiffbruch erleiden wird,
geht im zweiten Fall das ganze Land gesellschaftlich,kulturell vor die Hunde.
Fazit, Merkel muss ganz schnell weg.

Beitrag melden
bogeydealer 24.10.2015, 10:20
133.

Zitat von Tirpitz1900
hilft gar nichts. Der entscheidende Punkt ist, dass der Krieg in Syrien beendet werden muss. Deshalb muss sich Deutschland endlich an dem Militäreinsatz beteiligen. Die Bundeswehr und die russische Armee müssen in Syrien einmarschieren und die Kämpfe beenden, sonst werden immer mehr Menschen nach Deutschland kommen.
Wie bitte schön will man ein „robustes“ Eingreifen der Deutschen Bundeswehr in Syrien rechtfertigen, wenn gleichzeitig zig-tausende Syrische Männer, im besten wehrfähigen Alter, in Scharen ihr Land verlassen, um bei uns Zuflucht zu finden? Sie werden von unseren sozialen Netzen aufgefangen und können sich hier in Ruhe eine neue Existenz aufbauen, während gleichaltrige Bundeswehr-Soldaten in Syrien dann für sie den Kopf hinhalten. Überdenken Sie Ihre Forderung noch einmal.

Beitrag melden
simha 24.10.2015, 10:21
134. Machbar

Ja, aber... hilft hier nicht. Es geht mehr. Europa muss sich endlich zusammenraufen und koordiniert helfen. Die Kapazitäten sind da... . Es wurden schon ganz andere Menschenbewegungen gemanagt. Mal hü, mal hott hilft aber nicht.
Zur Übersetzung: 'Hypothermia' ist Unterkühlung, nicht Fieber.

Beitrag melden
hawe 24.10.2015, 10:22
135.

Zitat von Gorge11
Die deutsche Regierung soll die Flüchtlinge aus den Herkunfstländern mit Flugzeugen abholen,da brauchen sie ihr Leben nicht zu riskieren,und sparen das Geld für die Schlepperbanden und können sich hier dierkt was leisten, wie Mietkaution,Führerschein und Wohnungseinrichtung. Da kriegen sie auch schneller einen Arbeitsplatz,und können den verwittweten Senioren beim Umzug in kleinere Wohnungen helfen, deren Kinder sind ja schon längst aus dem Haus.
Sie werden lachen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/23/merkel-will-fluechtlinge-direkt-nach-deutschland-holen/

Beitrag melden
inhabitant001 24.10.2015, 10:23
136. Placebo

Niemand wird Deutschland helfen. Und der Plan sieht einfach nur vor aus unkontrollierter Masseneinwanderung eine kontrollierte Masseneinwanderung zu machen. Also macht schon mal Platz in Euren Wohnungen, Ihr Teddiebärwerfer und "Refugee Welcome"- Jubler.

Nichts außer einem harten Grenzregime wird diese Völkerwanderung stoppen.

Beitrag melden
briefzentrum 24.10.2015, 10:23
137. Nicht EU-Gipfel sondern freie Fahrt auf der Balkan-Route

Dieser angebliche Gipfel hat nur ein Ziel: Die EU-Länder auf der Balkan-Route zu einer strukturierten und gestaffelten Weiterleitung der Flüchtlinge nach Deutschland und Österreich zu bewegen. Dazu bedarf es Garantien an Kroatien, Serbien, Ungarn, Slowenien und Griechenland, dass sie nicht auf den Flüchtlingsströmen sitzen bleiben und Geld, damit sie menschenwürdige Zwischenstationen ermöglichen. Durch die Staffelung soll eine Regulierung der Massen möglich werden. Kein einziger Flüchtling wird dadurch nach Frankreich, Spanien, Portugal usw. weitergeleitet. Die Zielmarke lautet wie immer Deutschland. Entweder, wir sehen dem weiter tatenlos oder wir entwickeln politische Strategien und Aktionsformen, diese Regierung zu stoppen. Bis 2017 wird man angesichts dieses Desasters mit Ansage wohl nicht warten können. Tatsächlich ist diese Regierung nicht in der Lage, eine europäische Strategie für die Flüchtlingsfrage zu entwickeln und durchzusetzen.

Beitrag melden
hj.binder@t-online.de 24.10.2015, 10:24
138. Vielleicht geht es so:

Die Bundesregierung bringt sehr schnell ein Einwanderungsgesetz ein; die Einwanderung wird begrenzet. Asylanträge können nur an den Grenzen und nur bei unmittelbarer Bedrohung gestellt werden. (Die Syrer, die jahrelang in Jordanien, Türkei etc. waren sind nicht mehr unmittelbar bedroht.) Das AA arbeitet mal für die Menschen und nicht nur für die Waffen-Gangster und richtet in den Botschaften Stellen ein, die Einreisevisa ausstellen.
In den Kriegsgebieten mit unmittelbarer deutschen Beteiligung (Afghanistan, Mali etc.) richten die Botschaften Stellen ein, die Asylanträge annehmen und gleichzeitig Einreisevisa ausstellen.

Im Land selbst wird die Freizügigkeit der Einwanderer vorläufig eingeschränkt: Sie werden Kommunen zugewiesen. Diese Zuweisung steht in Ersatzpapieren.
Wird ein Migrant ohne diese Papiere angetroffen ist er illegal eingereist und wird ausgewiesen in das Land, wo er vor der Einreise in der EU war. Die Kosten des Transportes und die der notwendigen Lebenshaltung für eine gewisse Zeit übernimmt der Bund.

Die Bundesregierung ruft den Wohnungs-Notstand aus: Der Eingriff, bzw. das Aussetzen dem Immo-Marktes soll jedem Menschen ein Dach über dem Kopf ermöglichen. Solange 1,7 Millionen Wohnungen leer stehen, soll nichts Neues gebaut werden.

Die Beschlagnahme von Spekulationsobjekten steht rechtlich auf der gleichen Stufe wie die Enteignung von hochwertigem Ackerland (Stuttgart-Filder) zugunsten einer privatwirtschaftlich ausgerichteten (Flughafen/Messe GmbH).

Beitrag melden
hawe 24.10.2015, 10:24
139.

Zitat von tageskolumne
...wenn Frau Merkel endlich deutlich sagen würde, dass es wenig Sinn macht, jetzt seine Heimat mit dem fixen Ziel Deustchland zu verlassen, falls es nicht unbedingt nötig ist. Sie sollte klar machen, dass ganz Mitteleuropa unter der Überlast stöhnt und kaum mehr Aufnahmemöglichkeiten hat. Das wäre tausend mal besser und wirkungsvoller, als die ganze EU zu zerstören und überall Zäune hoch zu ziehen, die ja nur deshalb jetzt nötig werden. Ich fürchte, Frau Merkel zerstört gerade viel Porzellan in der EU.
das wurde schon 1000 mal vorgeschlagen und es ist die einzige Lösung, die Sinn macht, einfach zu bewerkstelligen ist und wenig kostet.

WARUM macht sie das nicht?

Beitrag melden
Seite 14 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!