Forum: Politik
EU-Parlament: Rot-Grün gegen von der Leyen
Fabian Sommer/ DPA

Um EU-Kommissionschefin zu werden, braucht Ursula von der Leyen im Parlament auch die Stimmen von Sozialdemokraten und Grünen. Doch deren führende Vertreter stellen sich nach SPIEGEL-Informationen quer.

Seite 15 von 23
brux 05.07.2019, 13:57
140.

Zitat von friedrich_eckard
Wieso, sehr geehrter Mitforist, sollten die SPD-MdEP für eine Kandidatin stimmen, die sie - m.E.: mit Recht - für eine Fehlbesetzung halten, nur weil sie zufällig eine deutsche Frau mit Kabinettserfahrung ist? Ich hoffe, dass die Fraktionen der Sozialdemokraten und der GRÜNEN im EU-Parlament geschlossen "stehen", aus den Reihen der Linksfraktion wird Frau vdL auch keine einzige Stimme bekommen - und dann muss sie eben in der braunen Brühe nach Stimmen fischen gehen, Vielleicht fängt sie ja etwas...
Vielleicht weil man seine Entscheidungen begründen können sollte?
Sonst sieht das doch arg nach infantiler Rache aus.
Wo liegt eigentlich das Problem der SPD? Das Spitzenkandidatenverfahren ist nicht rechtlich verankert, der Rat hat nun mal das Vorschlagsrecht und das Parlament muss die Kandidatin nach ausführlicher Befragung akzeptieren oder nicht.
Was vdL in Deutschland richtig oder falsch gemacht hat, ist hier total irrelevant. Wenn SPD und Grüne hier nationale Parteipolitik nach Brüssel bringen wollen, ist das einfach schändlich und noch unter dem Niveau Salvinis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pracz 05.07.2019, 13:58
141. Liebe Politiker!

Das erinnert mich an das Britische Parlament bei den Brexit Diskussionen und Abstimmungen: Alle gegen alle, totale Lähmung, keine Ergebnisse.
Wir, die Wähler, bezahlen Euch, und das gar nicht so schlecht, damit Ihr Ergebnisse erzielt, Kompromisse schließt und Euch einigt. Es ist alles besser als ein Stillstand im Streit. Wo das hinführt, seht Ihr in London.
Ob der Kandidat zum Schluss von der Leyen, Weber, Timmermanns oder von mir aus Kühnert heißt: Es ist alles besser als ergebnisloser Streit, wo zum Schluss Salvinis, Orbáns und Johnsons an die macht kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matrix64 05.07.2019, 13:59
142. Ich hoffe Sie stehen zu ihrem Wort

Von der Leyen hier abzulehnen ist konsequent und richtig. Diese Frau hat bisher nicht bewiesen, dass Sie in europäischen Fragen irgendwelche Kompetenz bezieht oder sonstwie für diese Amt geeignet ist. Typisch wieder diese Steoretype von der CDU zuhören, dass dies Deutschland schaden würde bzw. Wähler vergraulen würde. Ich sehe es eher umgekehrt. Die Europa Abgeordneten sollen sich frei entscheiden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klichti 05.07.2019, 13:59
143.

Ja, ja, Rot und Grün: diese pöhsen Purschen aber auch! Wenn sie ihre politische Meinung vertreten, zerstören sie das Ansehen Deutschlands in der Welt. Wenn sie umfallen und der CDU hinterherkriechen, verlieren sie weitere Wählerstimmen. Sieht so aus, als könnten sie gar nichts richtig machen. Eine Frage des Muts ist es inzwischen nicht mehr. Egal was sie tun, sie kriegen Saures von allen Seiten. Also, liebe SPD (vor allem Du): "Freedom's just another word for nothing left to lose!" Mit einem kräftigen "Na na na, na na an, na na na!" hinterher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ReinhardHasch 05.07.2019, 14:02
144. dann auch nicht

Was die "Grünen" können, kann ich schon lange. Nein, zu einer Koalikation mit den "Grünen".
Stets die Verhinderung- und Verbotspartei. Kann man nicht wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freier.Buerger 05.07.2019, 14:02
145. Land oder Europa

Dass rot-grün hierzulande VDL ablehnen ist verständlich. Wenn sie dass auch in ihren Fraktionen im Europaparlament durchbringen, ok. Allerdings müssen sie sich fragen, welcher Kandidat einen einfache Mehrheit im Parlament erreichen kann. Dazu wiederum muss man prüfen, welche Koalitionen im Parlament möglich wären und welche Kompromisse dafür notwendig sind - nicht nur auf Personalebene.
Dann könnte das Parlament demokratisch für ganz Europa denken und für Europa, die Menschen völlig neue Impulse setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realheadache 05.07.2019, 14:03
146. Frau Klöckner....

hatte die nicht Redeverbot bekommen seit Nestle sie bezahlt ...ähhh als PR Tante missbraucht... mir fällt nichts ein was sich positver anhören könnte.
Also nochmal: Frau Klöckner sollte sich lieber selbst zensieren, damit sie sich nicht noch lächerlicher macht... nee geht auch nicht.
Also es ist hiermit offiziell: Fau Klöckner UND Frau von der Leyen liegen beim Thema Selbstdisqualifikation und Inkompetenz mit ziemlichen Abstand -nur durch die Tagesform getrennt- ganz weit vorne.
Was wird VdL wohl auf ihrem möglichen neuen Posten alles falsch machen können? Vermutlich viel mehr, als uns allen lieb ist oder sein könnte.
Ich kann es ehrlich gesagt immer noch nicht glauben, dass sie an diesen Posten geschachert werden soll. Als ich die Nachricht zum Ersten mal gelesen habe war mein erster Instinkt nachzuschauen, ob aus irgendeinem Grund entweder der 1.April ist, oder ob ich in den Satire Teil verrutscht bin.
Das Pfeiffen im Hintergrund ist übrigens der Kohl, der ist beim rotieren im Grab im kHz. Bereich angekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pracz 05.07.2019, 14:05
147. Wen haben Sie denn gewählt?

Zitat von nawaswohl
Hinterher ist sowiso alles egal und wird ausgekungelt. Da wundern sich die verntwortlichen Deppen über Ihr schlechtes Abschneiden. Manch lernen es nie. Affentheater.
Lieber nawaswohl, Sie haben bei der EU-Wahl nicht die Komissionspräsidentin gewählt, sondern eine Partei, deren Abgeordnete jetzt in der EU Parlament sitzt, und zwar genau nach dem Ergebnis, wie Sie gewählt haben. Stand etwa auf dem Wahlzettel etwas von einem Komissionspräsidenten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schröderschröder 05.07.2019, 14:09
148. das ist

das Todesurteil für die EU. Aber ich bin ja schon ausgetreten. Vdl. Unglaublich. Haben wir jetzt wieder Erbfolgen? Umd so doll war der Bahlsenvater nun auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otti_hamburg 05.07.2019, 14:09
149. Genau das dachte ich auch

Bitte, bitte Grüne und SPD, bleibt konsequent!!

Und Frau Klöckner, Sie und Frau von der Leyen representieren nicht das Deutschland, das viele von uns wollen, von wegen "stolz und froh darüber zu sein, dass Deutschland diesen Einfluss gewinnt...".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 23