Forum: Politik
EU-Parlament: Schulz verhängt Hausverbot für russische Diplomaten
AFP

Das EU-Parlament hat auf die "schwarze Liste" Russlands reagiert: Präsident Martin Schulz erlässt ein Hausverbot für russische Diplomaten.

Seite 12 von 28
tinosaurus 03.06.2015, 15:38
110. gezielte Spaltung?

Als harmlos würde ich die Angelegenheit nicht einstufen. Putin spielt das scheinbar in die Hände. So treibt er Russland immer mehr in die Isolation. Mit China und Nordkorea hat er nun bessere Gesprächspartner in Verbindung mit wirtschaftlichen Interessen. Mit seiner Dauer.Propaganda kann er ebenfalls die Stimmung im Land beeinflussen. Da der Westen für all seine Verfehlungen ohnehin schuld ist, wird auch mehr Hass gesprüht. Da auch die Opposition sehr schwach ist, kann er seine Macht immer deutlicher ausbauen. Die Folgen sind noch nicht ganz absehbar. Aber da passiert nichts Gutes.

Beitrag melden
w_smith 03.06.2015, 15:38
111. Der Klügere gibt nach

In der Grundschule lernt man: Probleme soll man mit Worten lösen. Ich frage mich wann die Politik aus ihrem Kindergarten Mittagsschlaf erwacht und endlich Grundschulreife erlangt.

Beitrag melden
alice-b 03.06.2015, 15:38
112. Oh man,

Zitat von huddi03
hatte die EU ihre Liste wenigstens Namen für Namen begründet. Russland tat dies nicht. Sehen Sie da keinen Unterschied im Vorgehen? Für die Russen reichen offenbar kritische Äußerungen, die EU hat sich wenigstens die Mühe gemacht individuelles Verhalten oder Verantwortung zu sanktionieren. Das Hausverbot jetzt finde ich aber auch unangemessen.
die EU hat einen 79jährigen (!!!) russischen Künstler mit einem Einreiseverbot belegt.

Begründung:
Er hat Verständnis für das Verhalten Putins bzg. der Krim öffentlich bezeugt. Also das sind die Begründungen der EU.

Beitrag melden
wernerilse 03.06.2015, 15:39
113.

Zitat von arvin
Der Westen hat kein nachhaltiges Konzept zur Stabilisierung des Weltfriedens und das wird sich rächen.
oh doch, unsere waffe heißt: ttip

Beitrag melden
Euclid 03.06.2015, 15:40
114. War ja zu erwarten

Was hat der Mann schon zu bieten, grosse Worte nichts dahinter. Reiner Kriegstreiber, wenn es aber dann kracht, schnell in die Etappe und das Schield " war ja so nicht gemeint" heraus.

Wann wird es Deutschland gelingen mal ernstzunehemende Politiker zu waehlen, nicht solche Nieten a la Schulz, die nie etwas fuer das Land getan haben.

Beitrag melden
bibabuzelmann 03.06.2015, 15:41
115. Keine große Sache also..

Zitat:
"Was ich nicht richtig finde ist, dass man diese Liste jetzt als große neue Eskalation ansieht", sagte Harms.

Na was ist es dann? Das biblische Auge um Auge Zahn um Zahn oder schlicht kindisches Sandkastenspielereien?

Frustrierte Grüße in die Runde

BBM

Beitrag melden
smilingone 03.06.2015, 15:42
116. Deeeeskalation

von russischer Seite - Zero. Die EU redet und bettelt und hofft und wird..belogen (siehe russische grüne Männchen auf der Krim) Die Waffenruhe funktioniert nicht, russische Soldaten und russische Drohnen befinden sich in der Ukraine usw.usw.usw.! allein für die Glaubwürdigkeit hätten die Sanktionen längst verschärft werden müssen.
PS. Grüße an unsere russischen Trolle aus dem österreichischen und schweizer Gebiet.

Beitrag melden
drittaccount 03.06.2015, 15:47
117.

Zitat von südwest3
Die heutige Reaktion von Herrn Schulz ist somit die Vergeltung der russ. Vergeltungsmaßnahme - und damit absolut gerechtfertigt.
seh ich auch so: Vergeltungsmaßnahmen sind niemals legitim ... nur Vergeltungsmaßnahmen gegen Vergeltungsmaßnahmen.
Und wenn die Russen demnächst Vergeltungsmaßnahmen gegen unsere Vergeltungsmaßnahmen auf deren Vergeltungsmaßnahmen verhängen, müssen wir diese illegitime russische Provokation umgehend mit einer alternativlosen Vergeltungs-Vergeltungs-Vergeltungs-Vergeltungsmaßnahmen beantworten.

Beitrag melden
ixfueru 03.06.2015, 15:48
118. Es ist doch gut, wenn

Zitat von kuhndi
..und sollte da eigentlich gar nicht mitreden, wir gehören nicht dazu und werden es wahrscheinlich die nächsten hundert Jahre auch nicht. Aber da bin ich sehr froh darüber, wenn ich sehe wie dieser unsympathische Mensch sich aufführt wie ein Kaiser. Ja, eine Demokratie ist die EU nicht.
auch mal "Stimmen" von außerhalb der EU zu hören (lesen) sind. Und zu Europa gehört die Schweiz (jedenfalls geografisch) ja nun - genauso wie ein großer Teil Russlands. Und wenn die Europapolitiker irgendeine Eskalation zu verantworten haben, sind Sie als Schweizer auch mindestens mittelbar betroffen. Hoffen wir gemeinsam, dass das nie der Fall sein wird und wieder Politik mit Putin anstatt gegen ihn gemacht wird. Gruß aus Norddeutschland in die schöne Schweiz.

Beitrag melden
rubenstein055 03.06.2015, 15:49
119. wieder ein Beweis

dafür, dass diese korrupte und überflüßige Bürokratie in Brüssel sich selbst vernichten wird! Wozu braucht man denn Politiker für Europa, wenn diese nicht die Europäische Interessen vertreten, unsere Steuergelder für amerikanische Geopolitische Interessen verprasseln (GR) und mehr als dämlich sind und Erklärung der schwarzen Liste brauchen!

Beitrag melden
Seite 12 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!