Forum: Politik
EU-Parlamentspräsident im Interview: Schulz erwartet Aufstockung des Euro-Rettungssch
dapd

Appell an Angela Merkel: EU-Parlamentspräsident Schulz fordert die Kanzlerin auf, ihren Widerstand gegen eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Im Interview spricht Schulz von einem "systematischen Angriff" auf den Euro und warnt vor einer Staatspleite Griechenlands.

Seite 1 von 12
Fassmann 28.02.2012, 10:29
1. Au JA!

Buchhaendler, bleib bei deinen Schmoekern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sackaboner 28.02.2012, 10:30
2. Appell

Obwohl die Eurofronten in Griechenland zusammengebrochen sind, und in Spanien, Italien, Portugal und Irland bröckeln, halten die eurokratischen Politiker von des Grosskapitals Gnaden unbeirrt an der Idee vom Endsieg des Euro fest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flufwuppich 28.02.2012, 10:32
3. Ja....die pöhsen Spekulanten

sind schuld an der Absenz jeglicher griechischer Haushaltsdisziplin...
Und klar, natürlich kann nur und einzig deutsches Steuergeld den Weltfrieden retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mojo-risin´ 28.02.2012, 10:33
4. Seufz

Zitat von sysop
Schulz: Einigen sich die Staats- und Regierungschefs am Donnerstag nicht auf eine Aufstockung des Stabilitätsmechanismus, treiben die Spekulanten sofort die Zinsen für Krisenländer in die Höhe. Denn sie wissen: Wird der Schirm nicht ausgeweitet, ist er irgendwann ausgeschöpft. Dann könnten sich andere Krisenländer nicht refinanzieren, und alles würde zusammenbrechen. Das muss unbedingt verhindert werden
Wie wäre es, anstelle immer mehr Milliarden in eine verfassungswidriges Produkt wie den ESM zu pumpen, die "Märkte" so zu regulieren, dass Sie eben nicht den Zusammenbruch von Krisenländern bewirken können.
Oder: Warum können sich Krisenländer nur über den Umweg der "Märkte" Geld leihen und nicht, wie alle Zockerbanken auch, direkt bei der EZB zu 1%?
Entweder bin ich als Handwerksmeister zu doof, das zu kapieren, oder Politiker und Ökonomen zu doof es mir schlüssig zu erklären.
Ich vermute stark, es gibt keine schlüssige Erklärung, außer der Ausstattung des eigenen Portemonnaies von Politik- und Finanzkaste.
Und Herr Schulz:
Haben Sie Kinder? Sie verschulden derzeit deren Enkel noch mit. Für wen oder was? Eine Währung? Unwirtschaftliche Staaten? Danke auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masc672 28.02.2012, 10:34
5. Macht doch gleich einen

Zitat von sysop
Appell an Angela Merkel: EU-Parlamentspräsident Schulz fordert die Kanzlerin auf, ihren Widerstand gegen eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Im Interview spricht Schulz von einem "systematischen Angriff" auf den Euro und warnt vor einer Staatspleite Griechenlands.
10 Billionen Euro großen Rettungsschirm. Vielleicht haben wir dann mal 2 Wochen Ruhe, bevor der nächste um die Ecke kommt und meint der reicht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 28.02.2012, 10:44
6. Also...

Zitat von sysop
Appell an Angela Merkel: EU-Parlamentspräsident Schulz fordert die Kanzlerin auf, ihren Widerstand gegen eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Im Interview spricht Schulz von einem "systematischen Angriff" auf den Euro und warnt vor einer Staatspleite Griechenlands.
Also um in Zukunft jegliche Debatten um den Rettungsschirm vorzubeugen, schlage ich vor ihn in nach oben in der Aufstockung unbegrenzt zu gestallten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paoloDeG 28.02.2012, 10:44
7. EU-Parlamentspräsident !

Zitat von sysop
Appell an Angela Merkel: EU-Parlamentspräsident Schulz fordert die Kanzlerin auf, ihren Widerstand gegen eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Im Interview spricht Schulz von einem "systematischen Angriff" auf den Euro und warnt vor einer Staatspleite Griechenlands.
Es ist einfach zu sagen "alles Geld her und die Krisen werden ausgerottet"! Die EU Kommission und das EU Parlament sind unfähig Krisen vorauszusehen und zu verhindern! Das haben sie bewiesen! "Obwohl" und "trotzdem" wilde Globalisierung sie haben die Europäische Union nicht näher zusammen-gerückt! Das Schiff Europa treibt herrenlos, obwohl eine Gruppe von Kapitäne gleichzeitig das Ruder fest in den Händen haben! So geht's nicht weiter! Folglich, anstatt die EU Kommission und das EU Parlament, ich sollte EU President sein !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belohorizonte 28.02.2012, 10:50
8. Realitatsfremde Anmerkung

Hr. Schulz, kennen Sie GR, kennen Sie die Folgen der von Ihnen forcierten EU Politik ?. Ihre gesmte Argumentationskette entspricht der 2000er Bewusstseinslage. AM Fischer und die SPD Riege um Schröder, Hombach, Eichel lässt gruessen...

Stehen Sie auf der Seite europ Voelker ? Erkennen Sie die Folgen ihrer derzeitigen hilfslosen Krisenpolitik ?

Ich denk manchmal, wir werden von hillbillies gefuehrt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.bruno 28.02.2012, 10:50
9. Dieser Herr sollte lieber schweigen oder...

Zitat von sysop
Appell an Angela Merkel: EU-Parlamentspräsident Schulz fordert die Kanzlerin auf, ihren Widerstand gegen eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms aufzugeben. Im Interview spricht Schulz von einem "systematischen Angriff" auf den Euro und warnt vor einer Staatspleite Griechenlands.
um Vergebung bitten: Er und Seinesgleichen haben ca. 10 Jahre lang zugesehen, wie die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Euroländer auseinanderdriftet. Sie haben zugesehen, ihre haushohen Bezüge genossen und nicht vehement protestiert, als Maastrichtkriterien wiederholt verletzt wurden und als im Zuge der 2007 die Staatsverschuldung der EU Südflanke explodierte. "Die Märkte" mussten uns die wirtschaftlichen Realitäten wieder bewusst machen. Und jetzt soll bitte schön die Kanzlerin ihren Widerstand gegen noch mehr Irrsinn aufgeben? Er sagt in dem Gespräch..."und alles würde zusammenbrechen". Na das hoffen wir DOCH SEHR, dieses undemokratische und unsinnige System ist mit Sicherheit nicht würdig, weiter künstlich am Leben erhalten zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12