Forum: Politik
EU-Parlamentsvize: FDP-Politiker Alvaro stand bei Unfall offenbar unter Drogen
DPA

Der schwere Autounfall des FDP-Europapolitikers Alexander Alvaro kostete einen 21-Jährigen das Leben. Nun ist der ermittelnde Staatsanwalt sicher, dass der Vizepräsident des EU-Parlaments zum Unfallzeitpunkt unter Drogen stand. Ob er deswegen fahruntüchtig war, ist aber noch unsicher.

Seite 1 von 3
Ratzbär 14.11.2013, 15:50
1. StVG

Nur mal so am Rande:

§ 24 a Abs. 2 StVG: "Ordnungswidrig handelt, wer unter der Wirkung eines in der Anlage zu dieser Vorschrift genannten berauschenden Mittels im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug führt. Eine solche Wirkung liegt vor, wenn eine in dieser Anlage genannte Substanz im Blut nachgewiesen wird."
Im Klartext: Der Lappen ist weg, weil es bei Drogen gar keinen Ermessensspielraum gibt, der Nachweis im Blut reicht.
Das hätte aber mal recherchiert werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moussa2010 14.11.2013, 16:07
2. Gehts noch?

Zitat:"Wir stellen die Befunde der Staatsanwaltschaft ausdrücklich nicht in Abrede. In jedem Fall haben sie keine strafrechtliche Relevanz." Woher weiß denn der Herr Anwalt das es keine Relevanz darstellt? Ich hoffe Herr Alvaro stellt sich der Verantwortung. Bleib dran Spon, würde mich interressieren wie die Sache Strafrechtlich ausgeht. Politiker haben in gewisser Weise Vorbildfunktion, bei dieser Geschichte erinnere ich mich an die Toilettenproben vor einigen Jahren im Bundestag. Wenn solche Geschichten öfters vorkommen lassen sich einige irrationale Entscheidungen der Politik rational erklären. Alle zugedröhnt, ob mit Drogen oder Alkohol.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucco 14.11.2013, 16:07
3. Spätrömische Dekadenz?

Zitat von sysop
Der schwere Autounfall des FDP-Europapolitikers Alexander Alvaro kostete einen 21-Jährigen das Leben. Nun ist der ermittelnde Staatsanwalt sicher, dass der Vizepräsident des EU-Parlaments zum Unfallzeitpunkt unter Drogen stand. Ob er deswegen fahruntüchtig war, ist aber noch unsicher.
Wow! Was für Leute haben wir in herausragender Position des EU Parlaments! Wenn es wenigstens sein Fahrer gewesen wäre! Doch diesem unbekannten Politmanager im fernen Brüssel sieht man die dreiste Unreife an. Es scheint, dass alles was die Politiker in hochbezahlten EU-Posten können müssen, ist Schlagfertigkeit, Dreistigkeit und ein gutes Gedächtnis. Für den Rest ihrer Person können sie sein , was sie wollen. Das wirft für mich ein neues Licht auf Draghi...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 14.11.2013, 16:09
4.

Damit ist er ja prädestiniert für den Job als Verkehrsminister, so lehrt uns die Geschichte.

Wenn es die FDP nochmal wieder in die Regierungsverantwortung schafft......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_christoporus_ 14.11.2013, 16:11
5. Gut, Ratzbär

Sie haben's recherchiert. Ordnungswidrigkeit. Im Artikel ist von strafrechtlicher Relevalnz. Darum ging's ja in der Hauptsache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MGNe 14.11.2013, 16:17
6. Frage zur Geld Versorgung dieses 38 jährigen

Wieviel Euros bekommt denn dieser 38 jährige Vizepräsident des Europäischen Parlamentes nach seinem Ausscheiden im Mai 2014 ?
Ich meine die Summen als nackte Zahlen an Übergangsgeldern, "Ruhestands" geldern etc., etc. etc....

Sollte er einen Posten innerhalb des EU Politker "Netzwerkes" zugeschoben bekommen, würde mich auch dort die Bezüge als Euro Summen interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kölschejung72 14.11.2013, 16:20
7. Wischtest im Parlament

Vor wenigen Jahren hatte ein WDR Reporter auf den Klos des Bundestags Wischproben entnommen und dann Drogentests machen lassen.

Sie können sich die Ergebnisse selbst denken.

Sie finden auch auf Youtube eine ganze Reihe von Zusammenschnitten von deutschen Politikern unterschiedlicher Parlamente, die völlig im Rausch ans Rednerpult treten und dort so ihre Reden zum Deutschen Volk halten.

Ich wäre dafür, dass man vor Abstimmungen Drogentests bei den Abgeordneten durchführt und nur diejenigen ihre Stimme abgeben dürfen, die nüchtern sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trevi 14.11.2013, 16:22
8. Ergegnis der Überversorgung -

"wenns dem Esel zu bunt wird, geht er auf's Eis"
Diese Sprichtwort könnte auf die überwiegenden brüsseler "hl.Kühe" in Punkto Einkünfte/Überversorgung angewandt werden. Dort wird mit unserem Steuergeld geprasst, betrogen und verschleudert, während in EU die Arbeitslosigkeit der Jugendlichen steigt ! Warum kann keiner diesem Molloch Einhalt gebieten ? Hier hat man längst "den Bock zum Gärtner gemacht" und ist in meinem Augen dabei "den Vergewaltiger zum Sozialhelfer" zu ernennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FKassekert 14.11.2013, 16:35
9. 38 Jahre, Drogenkonsum

und dann einen Verkehrsunfall verursacht bei dem ein junger Mann sterben musste.
Und dieser "Fatzke von Politiker" sitzt noch im Parlament und kassiert und kassiert - hoffentlich sitzter bald im Knast wegen Mord! Westerwelle - wie war das mit der spaetroemischen Dekadenz - FDP? Achso, da muss man schwul sein oder Drogen nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3