Forum: Politik
EU-Politiker Jan Philipp Albrecht: "Man muss krasse Ambitionen äußern"
SPIEGEL ONLINE

Jan Philipp Albrecht war einer der wichtigsten Politiker im Europaparlament. Jetzt wird der 35-Jährige Landwirtschaftsminister in Schleswig-Holstein. In Kiel will er weiter EU-Politik machen - nur etwas anders.

Seite 2 von 5
skunkfunk 05.08.2018, 10:20
10. Ein typischer EU-Bürokrat

der auf SPON über den Klee gelobt wird. Die DSGVO für die er verantwortlich zeichnet, ist an realitätsferne kaum zu übertreffen. Lieber SPON frag auch mal Kleinbetriebe und Vereine was sie vom Albrecht halten. Die Antworten dürften ernüchternd ausfallen. Echt krassen Scheiss hat er sich da ausgedacht. Sorry, Typen wie Albrecht machen die Welt kein Stück besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trex#1 05.08.2018, 10:34
11.

Zitat von Profdoc1
Zeigt, dass es ihm offensichtlich nicht um Posten gehen, sondern um Inhalte. Karriere wäre in Brüssel einfacher. Nun geht er nach SH. Respekt!
Aber nicht als Streetworker, sondern als Minister. Das ist sicherlich alles andere als ein Abstieg auf der Karriereleiter. Im Gegenteil.

Niemand landet im Europaparlament oder auf einem Ministersessel wenn es nicht um Posten geht. Mit Bescheidenheit und Selbstlosigkeit wird man allenfalls Sachbearbeiter im Ministerium, in Brüssel noch nicht einmal das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muunoy 05.08.2018, 10:35
12. Berufspolitiker brauchen wir nicht

Der Herr hat noch nie Steuern für die Gesellschaft erwirtschaftet. Er kennt die Welt nur in der Theorie. Daher kann man ihn noch nicht einmal Vorsatz bei der Erstellung des Bürokratiemonsters DSGVO unterstellen. Die Bauern und Landwirte in SH tun mir jedoch jetzt schon leid. Wir brauchen keine Berufspolitiker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 05.08.2018, 10:38
13. Die DSGVO-EU ist ein plastisches Beispiel dafür ...

... was passieren kann, wenn Leute aus der 3-Säle-Politikergeneration einen Schalthebel in die Hand bekommen. Keinen Tag im Leben einer Arbeit nachgegangen - da kommt es einem dann nicht so darauf an, diejenigen, die das anders anfassen, bei der Arbeit zu behindern ...
Wenn Albrecht jetzt Landwirtschaftsminister in einem wichtigen landwirtschaftlich geprägten Flächenland wird, sollte man sich schon mal ein paar Sack Getreide und gefrorene Schweinehälften auf Halde legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gluonball 05.08.2018, 10:42
14.

Zitat von schumbitrus
Auch wenn es viele Nörgler, gerade aus den Reihen Fortschritts-averser Daten-Schnorrer gibt: Die DSGVO ist ein wichtiger Schritt in Richtung des Erhalts von Demokratie und Freiheit. IT - gerade wenn sie proprietär "ermächtigt" ist, tendiert immer zu Autokratie und Diktatur und ich halte Phänomene wie Trump genau wie Pofalla oder Höcke für "Kinder" dieser Entwicklung, bei der die informationelle Entmündigung der Bürger (weitgehend indirekt) zur Ermächtigung unfähiger aber eben autokratischer Politiker führt, die sich die illegitime Macht einfach nehmen, Wahrheit "einfach" nieder zu schlagen. Aus er Sicht ist die Ermächtigung der Bürger, über ihre Daten selbst bestimmen zu können, eine Art Antidot gegen die Bevormundung durch eine Daten-raubende Wirtschaft und eine politisch Daten-missbrauchende Politik. Wir erinnern uns, dass auch der Judenstern der Nazis nichts anderes war als "Information" und Daten-Missbrauch! Insofern brauchen wir mehr DSGVO, aber zum Glück steht die ja auch erst am Anfang. Eine Sensibilisierung aller großen Organisationen ist seit dm 25. Mai (nach 2 Jahren weitgehendem Schlaf-Zustand) ja zum Glück erfolgt. Und dass das jetzt weltweit Vorbild-Charakter entwickelt, dafür müssen wir alle Herrn Albrecht sehr dankbar sein! Der Artikel unterschlägt eine sehr sehenswerte Dokumentation der DSGVO-Entstehung, bei der Jan Philipp Albrecht und Viviane Reding bei der Arbeit begleitet wurden: http://www.democracy-film.de/ Wikipedia dazu ( https://de.wikipedia.org/wiki/Democracy_–_Im_Rausch_der_Daten): > Der Dokumentarfilm begleitet die Entstehung der Datenschutz-Grund- > verordnung der Europäischen Union. Der Film begleitet dabei den Ab- > geordneten des Europäischen Parlaments Jan Philipp Albrecht und die > damalige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Kommis- > sarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft Viviane Reding, die sich > um die Umsetzung stärkeren Datenschutzes zur informationellen > Selbstbestimmung bemühen. (CC-by-sa-3.0)
Verstehen sie mich nicht falsch aber was hat es den gebracht außer mehr Bürokratie und Papiermüll?
Egal wo ich bin ich bekomme 5 Seiten oder mehr in die Hand gedrück unterschreibe sie blind und dann kommen sie in den Müll auf meiner Seite und in die Ablage auf der anderen Seite.
Egal ob: Optiker, Arzt, Vermieter oder diverses im Internet usw. usw.
Wenn ich nun sage: "Hey, aber das hier in der DSGVO will ich nicht (nach einer halben Stunde lesen) dann sagt der Anbieter:"Ja, tschüss!" Aber ich will ja das Angebot nutzen und vermutlich will ich es nutzen weil es das beste ist.
Da werde ich diese Entscheidung wegen der DSGVO nicht überdenken.

Am Ende hat sie so wie ich es sehe gebracht, dass ich noch mehr dazu erzogen werde blind alles zu unterschreiben was man mir vorlegt. Ich war davor jemand der im Fitnessstudio sich die AGBs durchgelesen hat bevor ich den Vertrag abgeschlossen habe. Aber jetzt noch die DSGVO oben drauf ist auch mir zu viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gersois 05.08.2018, 10:45
15. Vom Datenschutzexperten zum Landwirtschaftsminister

Interessante Karriere! Politiker sind ja überall einsetzbar, egal ob Gesundheit, Verteidigung (VdL), Datenschutz oder Landwirtschaft. Irgendetwas wird schon dabei heraus kommen- und wenn es nur mehr Bürokratie ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amerlogk 05.08.2018, 10:49
16.

Schön wie alle die hie rüber die DSGVO mosern gleich beweisen, wie wenig sie das Thema durchdrungen haben.
Unsere Probleme mit der DSGVO liegen an der nationalen Auslegung. Also das wie die GroKo die DSGVO in nationales Recht umgesetzt hat. Nutzen Sie Google, schauen Sie ob es in anderen Ländern soviel Probleme damit gibt. Dann denken sie nochmal nach bitte. ;)

Wirklich, wenn man schon am einfachsten scheitert, zuzuordnen wie ein politischer Prozess organisiert ist....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Düsseldepp 05.08.2018, 11:08
17. Dsgvo

Die DSGVO ist ungefähr so nützlich wie Fußpilz. Danke dafür! Die Bauern in SH werden sich freuen. Mal sehen, welche unsinnige Bevormundung und Bürokratie Herr Albrecht für Sie erfindet. Scheint ja seine Kernkompetenz zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiansteiffen 05.08.2018, 11:18
18.

"Selbst die US-Internetgiganten Facebook, Apple, Google oder Amazon setzen die DSGVO um."

Ja genau, und zwar auch nur die, Herr Albrecht. Die kleinen Blogs und Foren machen reihenweise dicht!
Facebook und co haben nämlich null Probleme, die Auflagen umzusetzen, die Kleinen schon. Die machen dann lieber zu, wie ein von mir lang geliebtes Forum, weil sie Abmahnungen fürchten.

Gratulation, Herr Albrecht zum lächerlichsten Gesetz. So killt man perfekt die Diversität im Netz und stärkt Monopole durch Facebook und Co.

Lobbypolitik wie man sie besser nicht hätte umsetzen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bindubart 05.08.2018, 11:22
19. Stolz auf die DSGVO! Scham waere eher angebracht

Bei Herrn Albrecht gilt der Dreiklang Kreissaal Hörsaal Plenarsaal! Er ist schon zu 100% Bestandteil der Brüsseler Blase, denn sonst würde er sich nicht stolz mit der DSGV brüsten .... Er sollte sich daher selbst „schwärzen“ und nicht stolz darauf sein, dass Gruppen-Abschlussbilder vom Kindergarten geschwärzt werden! Aber im Schleswig Holstein des MP-Günther, des Ralle Stegner und der Katrin Prien ist eh Hopfen und Malz verloren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5