Forum: Politik
EU-Sonderabgabe: Selbst die CDU lehnt Schäubles Benzin-Vorschlag ab
DPA

Eine EU-weite Sonderabgabe auf Benzin zur Finanzierung der Flüchtlingshilfe? Die Reaktionen auf den Vorschlag von Bundesfinanzminister Schäuble sind eindeutig: Aus allen Parteien kommt Kritik, auch von der CDU-Spitze.

Seite 1 von 29
vici46 16.01.2016, 15:10
1. schäuble

wüßte ich es nicht besser, wäre er aus dem irrenhaus entlaufen. das benzin oder der sprit haben hierzulande schon 4 verschiedene steuerarten zu zahlen. jetzt wo er über 12 millarden hat, will er erneut an der steuerschraube drehen. wenn, dann kann er ja die einkommen der minister mal gesondert besteuern, aber sich selbst schädigen kommt wohl nicht in frage.

Beitrag melden
pb-sonntag 16.01.2016, 15:13
2. Super,

wie die "Schwarze Null" uns Bürgern wieder in die Tasche greifen will.
Recht nicht der nie enden wollende Soli-Beitrag?
Vielleicht könnte man auch etwas von der GEZ abzweigen?

Beitrag melden
Ivy-89 16.01.2016, 15:14
3. Wer bezahlt`s mal wieder?

Der Mittelstand. Die Leute die jeden Tag für kleine Jobs mit mieser Bezahlung längere Strecken zur Arbeit fahren. Da muß ich Frau Wagenknecht recht geben (patente Frau übrigens)

Beitrag melden
Saïph 16.01.2016, 15:17
4.

Ach naja, die armen Pendler.... erstens ist Sprit gerade günstig wie nie, dann kann man einen Gutteil von der Steuer absetzen..

Zudem könnte man dann noch auf den öffentlichen Personennahverkehr oder Fahrgemeinschaften kommen... oder ein spritsparendes Auto oder ein Fahrrad.

Aber es sind ja vermutlich alles spezielle Einzelfälle, denen es nicht zumutbar oder gar unmöglich ist, auf eine dieser Alternativen umzuschwenken.

Generell würden mit so einer Abgabe ja zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Energiesparende Transportformen würden wieder attraktiver und die Flüchtlingsströme wären gegenfinanziert.

Beitrag melden
Baal 16.01.2016, 15:18
5. Anstatt

mit solchem Unfug zu kommen sollte Herr Schäuble doch mal dort hinschauen wo sich das Kapital der Deutschen seit Jahren immer schneller ansammelt.
Leider sind unser Politiker (selbst die von der SPD) auf diesem Auge blind.

Beitrag melden
angste 16.01.2016, 15:20
6. Mehr fürs Benzin?

Mehr fürs Benzin, also auch mehr Mehrwertsteuer. Mehr fürs Benzin, also mehr Kosten fürs Transportgewerbe, dadurch höhere Preise für alle Waren, auch Grundnahrungsmittel.....und dadurch noch mehr Mehrwertsteuer- Einnahmen.

Und "endlich" der erste Schritt für zusätzliche EU- Steuern, neben Kommunal-, Landes- und Bundessteuern.

Und für einen zu erwartenden Volksaufstand dann Bundeswehr im Innern?

Er denkt mit.

Beitrag melden
fernsehball 16.01.2016, 15:22
7. Ist doch toll

Warum nicht, das ließe sich leicht in Europa umsetzen und der Sprit ist momentan eh viel zu billig.

Beitrag melden
dirk1962 16.01.2016, 15:25
8. Liebe Frau Klöckner

...nicht Schäuble wird Sie um den Wahlsieg bringen, sondern Merkel. Schäuble gießt doch jetzt nur Öl ins Feuer, um die Regierung zu sprengen. Der Mann ist doch nicht dumm und ihm war klar, welche Reaktionen sein Vorschlag auslöst. Schäuble kennt seine CDU und weiß sie ist zu feige um Gegen Merkel auzumucken. Er kennt Merkel und weiß sie ist zu ignorant für einen Rùcktritt. Also Er weiß, dass Merkel längst nicht mehr tragbar ist und versucht daher auf seine Weiße, diese Regierung aufzulösen. Wünschen Sie ihm Erfolg dabei. Wenn Merkel nicht bald ersetzt wird, kann die anstehende Landtagswahl für die CDU, also auch für Sie nur ein Desaster werden. Also lehnen Sie sich entspannt zurück, in diesem Spiel gibt es keine Rolle für Sie.

Beitrag melden
wurzer 16.01.2016, 15:28
9. Schäuble

Ohne Grund macht Schäuble nie einen Vorschlag.
Ich bin überzeugt, dass darüber in der Regierung gesprochen wird.
Sollte das kommen, hat Merkel wieder einmal gelogen. Ihre Aussage war eindeutig, dass es wegen den Flüchtlingen keine Steuererhöhung geben wird.
Nachdem wir aber jeden Tag von dieser Regierung belogen werden bezogen auf dieses Drama, wäre das nur "normal", wenn eine Steuererhöhung kommt.
In meinem großen Bekanntenkreis kippt die Stimmung sichtbar. Keiner versteht das Lavieren in der Frage der Flüchtlingssituation der politisch Verantwortlichen, mehr.

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!