Forum: Politik
EU- und Russland-Politik: Schäuble knöpft sich Steinmeier vor
AP/dpa

"Es ist genau das geschehen, was viele befürchtet haben": Finanzminister Schäuble kritisiert in ungewohnt scharfer Form seinen Kabinettskollegen Steinmeier. Es geht um den Brexit - und um Russland.

Seite 1 von 30
_gimli_ 02.07.2016, 20:24
1.

Die sechs Gründerstaaten sind die wirtschaftlichen Träger der EU. Und damit sollten sie das Sagen haben. Alles richtig gemacht von Steinmeier.

Und die Wichtigkeit einer Entspannung zu Russland, im Gegensatz zum aktuellen Kurs der NATO, ist auch in Kreisen mit Durchblick unumstritten.

Steinermeier verhält sich in beiden Fällen absolut rational. Im Gegensatz zu Schäuble. Der sollte u.a. mal in der deutschen Wirtschaft nachfragen, was dort z.B. von der aktuellen Eskalationspolitik der EU gegenüber Russland gehalten wird.

Beitrag melden
Zehetmaieropfer 02.07.2016, 20:28
2. Bravo Herr Dr. Schäuble

Ich gratuliere Ihnen zu dem Mut dem bisher mit einem vermeintlichen Heiligenschein in den bundesdeutschen Medien herumlaufenden Außenminister in der richtigen Tonlage und sachlich fundiert zu widersprechen.

Beitrag melden
slaritbartfass 02.07.2016, 20:33
3.

Natürlich ... diese Koalition muss sich ja bemühen soviel Wähler wie möglich anzusprechen :-) ( beide wollen ja im Amt bleiben ... nachdem es alleine nicht mehr geht ) .

Beitrag melden
vivare 02.07.2016, 20:33
4. Steinmeier sucht den Frieden, Schäuble sucht die Spaltung

Unabhängig von der völlig verfehlten Kritik Schäubles am wirklich besonnen und ausgleichend agierenden Außenminister Steinmeier, sollte sich gerade Schäuble, der Europa durch seine neoliberale Austeritätspolitik gespalten hat und die Menschen in vielen Ländern gegen Deutschland aufgebracht hat, schweigen.

Ein Mann wie Schäuble, dessen Vergangenheit um Bestechungsgelder für die CDU und seinen "Erinnerungslücken" der Geldannahme des Geldes von Waffenhändler Schreiber, mehr als dubios ist, hätte niemals Finanzminister werden dürfen. Das er sich nun auch noch moralisierend über einen einwandfreien Charakter wie Steinmeier erheben will, dass ist einfach nur "erbarmungswürdig"

Schäuble ist als Finanzminister die "Abrißbirne" der europäischen Idee und er sollte die Außenpolitik Profis wie Steinmeier überlassen, der in herausragender Weise den Iran Kompromiss einfädelte und wirklich mit unermüdlichem Einsatz für eine Verständigung mit Rußland, aber auch im arabischen Raum arbeitet. Schäuble ist nicht nur emphatielos, wie sein Umgang mit seinen Mitarbeitern zeigte, er ist der Gegenentwurf Steinmeiers. Schäuble fehlt jede moralische Integrität.

Beitrag melden
artifex-2 02.07.2016, 20:35
5. Hier aber

hat er nun Mal ausnahmsweise recht der Hr. Schäuble , den ich persönlich auf Grund seiner fast schon pathologischen Rechthaberei und partiellen Erinnerungslücken bei zurückliegenden Gelddingen nicht mag.

Beitrag melden
klaus591 02.07.2016, 20:40
6. Russland ist uns näher als die USA

Erhält Schäuble seine Weisungen von der US-Administration?
Sind es nicht die USA die gen Russland ziehen und die europäischen Staaten, besonders die osteuropäischen mittels NATO erpresst, nach dem Motto:Wenn Ihr nicht mitzieht, dann werden die Russen kommen...
In Wahrheit hat Schäuble die Rüstungsgeschäfte im Sinn,das bringt Arbeitsplätze und wirft eine ganze Menge Steuern ab.
Die Menschen und die Gefahr eines Krieges sind der "Schwarzen Null"scheiß egal.

Beitrag melden
bruderduck 02.07.2016, 20:42
7. Schäuble gegen Steinmeier.....

Wenn Herr Schäuble etwas gut findet, dann kann man- siehe Eurokrise- die Situation nur verschlechtert. Leider gehört- meiner Ansicht nach- Herr Schäuble zu den "Falken", die getreu Kaiser Wilhelm ( am deutschen Wesen soll die Welt genesen) als Musterbeispiel für die überhebliche Schulmeisterei gelten können. Und die hat noch nie Probleme gelöst.

Beitrag melden
Neandiausdemtal 02.07.2016, 20:43
8. Ein überalterter.....

Zitat von _gimli_
Die sechs Gründerstaaten sind die wirtschaftlichen Träger der EU. Und damit sollten sie das Sagen haben. Alles richtig gemacht von Steinmeier. Und die Wichtigkeit einer Entspannung zu Russland, im Gegensatz zum aktuellen Kurs der NATO, ist auch in Kreisen mit Durchblick unumstritten. Steinermeier verhält sich in beiden Fällen absolut rational. Im Gegensatz zu Schäuble. Der sollte u.a. mal in der deutschen Wirtschaft nachfragen, was dort z.B. von der aktuellen Eskalationspolitik der EU gegenüber Russland gehalten wird.
.....versteinerter Politiker, schlicht von gestern, das ist Wolfgang Schäuble schon seit Jahren.
Ich bin nicht der Auffassung, dass die 6 Gründungsmitglieder das Sagen haben sollten, aber sehr wohl der Meinung, dass Länder wie Polen, Ungarn und die Slowakei, die beim europäischen Gedanken sowieso nicht mittun sondern nur abkassieren wollen, überhaupt nichts zu melden haben sollten. Letztlich sollte die EU aus denen bestehen, die EU wollen! Die soziale EU und die EU der Arbeitnehmer- und Verbraucherschutzrechte muss absoluten Vorrang vor der reinen Wirtschaftsunion haben!

Beitrag melden
hapebo 02.07.2016, 20:43
9. Schäuble wer?

Dieser schwarze Null Finanzminister sollte sich um seine Kompetenzen kümmern und sich nicht in die Angelegenheit von H.Steinmeier einmischen,der Mann macht seinen Job gut, was man von H.Schäuble nicht sagen kann.Ein Minister der Rekord-Steuereinnahmen Jahr für Jahr erzielt und nicht in der Lage ist ,die Staatsschulden zu reduzieren,ganz zu schweigen den Steuerzahler zu entlasten, was kann man von so einem Mann erwarten.

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!