Forum: Politik
EU-Zukunftsszenario: So sieht Europa in zehn Jahren aus

Wir schreiben das Jahr 2021: Der Euro ist gerettet - aber er hat die politische Landschaft komplett verändert. Die Briten sind aus der EU ausgetreten, Deutschland regiert auch am Mittelmeer. Ein satirisches Zukunftsszenario des britischen Historikers Niall Ferguson.

Seite 3 von 15
Gerdtrader50 24.11.2011, 14:43
20. Ne, ne, is nix mit Euro ist gerettet

"Wir schreiben das Jahr 2021: Der Euro ist gerettet"
So sehen Wunschträume aus.
Ich gebe Ihnen eine Vorausschau auf eintretende Realitäten:
Alle Dösköppe des Eurolandes aus dem Kader Politchaoten haben die letzten Kröten in die Rettungsschirme investiert, die Bude noch mehr verschuldet und die Währung ist Geschichte.

Realitätsbezogene Politiker haben die Oberhand gewonnen durch Umfragen und Wahlen bestärkt und haben die Euroträumer in den Ruhestand geschickt und ordentliche Währungen rekapitalisiert und können sich damit herumplagen, die von Kohl, Mitterand und Thatcher in die Welt gesetzte Schrottwährung mit ihren Schulden in den 17 neuen Nationalwährungen global abzutragen.

Währungsreformen im klassischen Sinne haben sie sich diesmal nicht mehr nicht getraut, zu machen, weil sie Angst hatten, dass ihnen jemand in den Allerwertesten tritt.

So wirds kommen.


Aber trotzdem, weiterhin, schöne Euroträume.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anbue 24.11.2011, 14:44
21. Abfall der Alpenfestung

Zitat von Malshandir
Auf einen Punkt, der wahrscheinlicher ist, wird nicht eingegangen, der Nord-Süd-Teilung mit den Alpen als Grenze.
Ich seh´ eher den Abfall der Alpenfestung so um 2017: Baden-Württemberg, Bayern, Österreich, Lombardei, Provence und Savoyen mit dem Rhein-Korridor nach Rotterdam. 2018 hat sich dann sogar die Schweiz angeschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 24.11.2011, 14:47
22. <->

Wenn man Großbritannien endlich aus der EU werfen würde, ginge vieles besser voran. Die sind Europas und des Euros schlimmster Feind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernherklima 24.11.2011, 14:47
23. Absurde Zukunftsvorstellung

Wie abwegig und eher Vergangenheitsbezogen dieses Szenario ist sieht man daran, dass der Autor davon ausgeht, dass die SPD nach Merkel an die Macht kommt. Hallo ? Wie soll das denn passieren ?
In der Zukunft werden selbstverständlich die Piraten regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wegavision 24.11.2011, 14:49
24. .

Zitat von ambergris
Ganz nett zu lesen, aber im Endeffekt nicht mehr als die feuchten Träume eines neo-konservativen Blenders, der die Angst vor einem neuen Nazideutschland beschwören will und so ziemlich jedes Klischee bedient, das die europäischen Nationen zu bieten haben. Der Spiegel sollte solches Gewäsch nicht mehr abdrucken. Aber da hab ich ja den Fehler gemacht und draufgeklickt.
Das mit dem feuchten Traum wollte ich auch schreiben, aber eher eines britischen Rechtspopulisten: Die Iren sehen ihren Fehler irgendwan mal ein und kommen doch noch unter die Beckdecke der Queen und den Muselmanen ist alles zuzutrauen, den Türken sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmiedt 24.11.2011, 14:49
25. .

Lustiger, wenn auch etwas zu stark vereinfachter Text. Von wenig Sachkenntnis getrübt: Wie soll die Regierung Belgiens denn fallen bei dem postulierten Domino? Die haben doch gar keine Regierung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterhausdoerfer 24.11.2011, 14:50
26. Wie hätten Sie es denn gerne

Zitat von derweise
Am deutschen Wesen soll Europa genesen - der Euro machts möglich: deutscher Imperialismus a la 19. Jahrhundert!
sollen wir in Europa das wirtschaftspolitische System Griechenlands übernehmen ?
In Europa soll sich im Wettbewerb der Ideen und Systeme das leistungsfähige europaweit durchsetzten, unabhängig aus welchem Land es kommt.

Die Zügel gehören in die Hand der Tüchtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frigor 24.11.2011, 14:59
27. Sie sind aber ...

Zitat von Steinwald
bringt keinem was, so ein satirischer ausblick. was soll das? ich fände einen solchen ausblick interessant, wenn er ersthaft wäre. aber so kann man ihn sich dermaßen in die haare schmieren, dass es kracht.
... ein griesgrämiger Mensch. Es muss nicht alles ernst sein in dieser Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 24.11.2011, 14:59
28. Foto ist falsch

das Foto ist irrefuehrend, denn Europa ist Hell erleuchtet.

Wenn es so weitergeht wird es gaaanz dunkel in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 24.11.2011, 15:01
29. Titel noch nicht so weit

Zitat von ZiehblankButzemann
Die Wahrscheinlichkeit, daß dieses Szenario in dieser absurden Welt tatsächlich in ähnlicher Form Realität werden kann ist gar nicht so gering. Die Arbeitslosenquote bei den Südstaaten-Europas scheint der Autor aber mit 20 Prozent absichtlich niedrig angesetzt zu haben, um uns allen noch einen kleinen Hoffnungsschimmer zu bewahren.
Für diesen Beitrag wurde ja auch mal intensiv recherchiert.
Sicherheitshalber wurde es aber noch Satire genannt, weil man weiss, das Volk ist noch nicht so weit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15