Forum: Politik
Euro-Aus gegen Italien: Berlusconi-Blätter schmähen die Kanzlerin

War es Übermut im Moment des Triumphs? Zwei italienische Zeitungen haben den Halbfinalsieg der Azzuri zum Anlass genommen, die Kanzlerin zu beleidigen. Die Blätter, die Ex-Premier Berlusconi nahe stehen, schufen gar ein neues Schimpfwort mit dem Namen Merkels.

Seite 2 von 18
bourne 29.06.2012, 12:42
10.

Zitat von sysop
War es Übermut im Moment des Triumphs? Zwei italienische Zeitungen haben den Halbfinalsieg der Azzuri zum Anlass genommen, die Kanzlerin zu beleidigen. Die Blätter, die Ex-Premier Berlusconi nahe stehen, schufen gar ein neues Schimpfwort mit dem Namen Merkels.
So ein Umgang mit den helfenden Händen sorgt für unendliche Hilfsbereitschaft seitens der halbwegs stabilen Länder und eine breite Akzeptanz für die Millardenhilfen aus der Bevölkerung :)
Man beleidigt den Arzt der einem helfen wird oder geholfen hat doch auch nicht? Undankbarkeit hoch 10. Kein Wunder das viele Leute dafür plädieren das Deutschland wieder "sein eigenes Ding" macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 29.06.2012, 12:46
11. Kein Mitleid

Zitat von sysop
War es Übermut im Moment des Triumphs? Zwei italienische Zeitungen haben den Halbfinalsieg der Azzuri zum Anlass genommen, die Kanzlerin zu beleidigen. Die Blätter, die Ex-Premier Berlusconi nahe stehen, schufen gar ein neues Schimpfwort mit dem Namen Merkels.
Nun ja, es sind diese seltsamen Positionen, die durch Merkel repräsentiert werden:
Die eine Position, einflussreichste Regierungschefin Europas, verdankt sie der wirtschaftlichen Bedeutung Deutschlands, dafür kann sie nichts.

Die andere Position jedoch, in der sie sich permanent der deutschen Fußballnationalmannschaft angebiedert hat, wird nun als Aufhänger für derartige Collagen gerne genommen.

Mitleid mit Merkel ist nicht angebracht, sie hat es selbst verursacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teutonischelyrik 29.06.2012, 12:47
12. Achtung

Die Deutschen sollten vor den Italienern wirklich sehr vorsichtig sein. Die Stimmung könnte wirklich sehr schnell kippen. Italiener sind sehr stolz. Die Norditaliener und Mittelitaliener auf einer anderen Art und Weiße als die Süditaliener. Ich würde sagen, auf einer viel nachhaltigeren und unangenehmen Weiße als die Süditaliener. Geschichtlich ist die Angelegenheit sowieso auf Grund der K&K Monarchie vorbelastet. Also Achtung!

Der heutige Wohlstand und die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ist den Millionen Gastarbeiter zu verdanken, die in den 60iger und 70iger Jahren die Weichen dafür gestellt haben. Diese Gastarbeiter kamen aus der Mittelmeerregion. Sie wurde für ihre Arbeit zwar bezahlt was aber nicht bedeutet, dass ihnen die jahrelange Plagerei etwas brachte. Die Probleme in ihrer Heimat sind mehr oder weniger dieselben und das Geld, dass sie in ihre Heimat schickten, ging in die Taschen weniger (Autoindustrie, internationale Baustoffkonzerne, ecc.). So gesehen ist es richtig, dass Deutschland nun mit etwas Verzögerung diese Menschen und ihren Beitrag zum Wohlstand in Deutschland anständig belohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe_sargnagel 29.06.2012, 12:48
13.

Zitat von Kudi
Deutsche TV-Kommentatoren haben hier wohl mit Ausdrücken wie "Strassenköter" erst mal den Weg vorgeebnet.
Sehr richtig! Und genau ebendieser Moderator hat auch von sich gegeben, dass er unschöne Worte gewählt hat, die er aber aufgrund von verschiedenen Eigenschaften dieser Fußballer als absolut positiv und bemerkenswert kennzeichnen möchte.

Ist schade, wenn man nicht ganz zuhört - aber das ist auch eine Unsitte der Medien, die häufig irgendwelche Zitate ohne Zusammenhang angeben. Es wäre eine mediale Revolution, wenn man die kompletten Interviews am Ende komplett veröffentlichen müsste. Das tut man ja heute nur bei ausgewählten Interviews, aber nicht bei allen! Und das, obwohl die Möglichkeiten noch nie so groß waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 29.06.2012, 12:49
14. Na Frau Merkel,

Zitat von sysop
War es Übermut im Moment des Triumphs? Zwei italienische Zeitungen haben den Halbfinalsieg der Azzuri zum Anlass genommen, die Kanzlerin zu beleidigen. Die Blätter, die Ex-Premier Berlusconi nahe stehen, schufen gar ein neues Schimpfwort mit dem Namen Merkels.
schauen sie mal ganz genau hin für wen sie sich da so in die Bresche schmeißen und hart verdientes Deutsches Steuergeld verpulvern. Wie weit lassen sie sich eigentlich noch erniedrigen? Und so sieht dann halt der Dank der "Geretteten" aus. Ich schmäme mich fremd für sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
churchilla 29.06.2012, 12:49
15. und der Kommentar von Herrn Beckmann ..

als er Balotelli als Strassenkoeter bezeichnete...RESPECT scheint nicht fuer ARD Kommentatoren zu gelten.Wer im Glashaus sitzt muss sich im Dunkeln ausziehen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludd110 29.06.2012, 12:49
16. Urwald

Erst Griechenland, jetzt Italien. Sie haben nix mehr ausser peinlichem vulgärem Geschwätz. Diese von Korruption triefenden Staaten habe sich selber in die derzeitige Lage gebracht. Wieso helfen wir solchen Leuten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bonafides 29.06.2012, 12:50
17.

Zitat von darpan
- in Europa. Der Euro wird immer mehr auch zum Desaster bezüglich Völkerverständigung.
Ich erinnere mich noch gut an meine Schulzeit, als im Geschichtsunterricht das ganze Desaster des 20. und 21. Jahrhundert aufgearbeitet wurde. Ein Schüler stellte die naive, aber alles entscheidende Frage: "Wie dumm kann man sein? Wie konnte es dazu kommen?"

Ich bin gespannt, was schon in ein paar Jahren in den Geschichtsbüchern stehen wird. Ich werde dann als Erster fragen: "Wie dumm konnte man sein?" Und zur zweiten Frage, "Wie konnte es dazu kommen?", nun ja, wir sind live dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
8m93t129 29.06.2012, 12:51
18. Bild Niveau gibt es leider nicht nur in D..

@ masc672
Der Mythos der "Helfenden" wird auch gerne in derlei Blättern postuliert...
Bei der Analyse der komplexen Zusammenhänge ergibt sich ein völlig anderes Bild.
Beispielhaft "Deutschland profitiert vierfach":
http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/0,2828,697330,00.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 29.06.2012, 12:52
19.

Zitat von masc672
mit dem Helfenden umgegangen wird? Bitte nicht wundern wenn die Stimmung hier mal kippt.
Dem Helfenden? Sorry aber Sie zeigen, was hier in D falsch läuft: nicht D hilft, D überweist Geld in ein europäisches Paket in welches viele andere EU Staaten ebenfalls einzahlen. Also mal etwas Bescheidenheit üben, D und die Deutschen sind nicht die "Bezahler der Krise", ganz im Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18