Forum: Politik
"Euro Hawk"-Debakel: Rechnungshof erhebt gegen das Verteidigungsressort schwere Vorwü
DPA

Es ist ein verheerendes Zeugnis des Rechnungshofs: Zu nachlässig und blauäugig habe das Verteidigungsressort beim Projekt "Euro Hawk" gehandelt - und das schon vor der Amtszeit de Maizières, kritisierte eine Prüferin im Untersuchungsausschuss. Aber auch der Minister habe eine Informationspflicht.

Seite 2 von 2
ambulans 24.07.2013, 16:20
10. die

antwort auf alle hier ja häufiger gestellten speziellen fragen lautet: 2009! (lt. bundesrechnungshof). und - welche lichtgestalt trug damals für so etwas die verantwortung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankK 24.07.2013, 16:31
11. Wirklich urkomisch...

wie man ohne Fachkenntnisse loslegen kann:

Zitat von cosy-ch
Zeitgleich wird die NATO den Nachfolgetyp dieser Drone beschaffen-und das mit dem Haupt-"sponsor" Deutschland. D wird so seine Euros ohne Budgetkontrolle los...
Rüstungsausgaben für NATO-Projekte stehen genauso im Haushalt (Einzelplan 14) wie für rein nationale Projekte.
Und werden genauso vom Verteidigungs- und Haushaltsausschuß des Bundestages geprüft und genehmigt (oder auch nicht...)

Übrigens will die NATO nicht das Nachfolgemuster beschaffen, sondern die gleiche Drohne (Northrop Grumman RQ4).

Zitat von
..und kriegt trotzdem seine Angriffsdrohnen
Das es hier um ein reines Aufklärungssystem geht, haben Sie schon verstanden, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2