Forum: Politik
Euro-Krise: Europas Mächtige treten an zum Streit-Gipfel
AFP

Bruch, Vertagung, Durchbruch? Beim EU-Gipfel an diesem Donnerstag soll eine Reform der Währungsunion beschlossen werden. Doch das Projekt droht zu scheitern, Nord- und Südländer sind zerstritten. Keine Seite will ihre Positionen räumen, vor allem Angela Merkel gibt sich hart.

Seite 1 von 25
ridgleylisp 28.06.2012, 09:03
1. Warum nicht einfach den

...in der Euro-Zone anerkennen, und zwei Euro-Zonen schaffen? Lieber eine Scheidung im Guten, als eine hoffnungsloe, endlose Familienkeilerei die allen das leben versaut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stasiraus 28.06.2012, 09:04
2.

ich habe gesterhn einen etwas kritischen artikel zur berichterstattung des spiegles zur euro schuldenkriese geschrieben. der spiegel sei zu sehr für eurobonds.

wurde nicht veröffentlicht...Zensur.

ich denke, auch dieser beitrag wird nicht gebracht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kfitz 28.06.2012, 09:06
3.

Schon mal jemand aufgefallen, dass D der Krisengewinnler schlechthin ist? Negativzinsen nennen sie es offiziell, was D für seine Schulden zahlt. Man könnte es auch Blutzinsen nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caledonian2010 28.06.2012, 09:07
4. Volksabstimmungen über Abgabe staatlicher Souveränität

Schäuble wollte mit seiner Nebelkerze => der Forderung nach Volksabstimmungen (allerdings erst nach Inkrafttreten des ESM) glauben machen, erst spätere Schritte in den EU-Zentralstaat seien Abgabe staatlicher Souveränität: und nicht bereits (und vor allem!) ESM und Fiskalpakt.

Der ESM ist die grösste denkbare Abgabe staatlicher Souveränität, denn das Kernstück => die Budgethoheit des Bundeshaushalts wird auf diesem Weg auf einen Brüsseler Gouverneursrat übertragen, auf den die Bevölkerung dann keinerlei demokratischen Einfluss mehr nehmen kann und soll. Dieser Gouverneursrat kann jederzeit finanzielle Forderungen in unbegrenzter Höhe, binnen 7 Tagen verbindlich einfordern (ESM-Vertragstext). Juristisch und demokratisch ist diese Institution völlig unantastbar. Eine Art Geheimgremium mit nahezu unbegrenzter Macht, wird da geschaffen.

Jede formal demokratisch gewählte deutsche Regierung, die keine Budgethoheit über den eigenen Bundeshaushalt hat, ist somit defacto handlungsunfähig, entmachtet und entwertet. Kompensierende demokratische EU-Instanzen sind nicht vorgesehen: somit wird das Ende der Demokratie mit diesem Schritt amtlich gemacht! Die ablenkende Agitation, die diese entscheidenden Details um den berüchtigten ESM überlagern und verschleiern soll, läuft auf Hochtouren.

Womit der Beiweis erbracht wurde, dass für die Aufrechterhaltung einer Währung die freiheitlich demokratische Grundordnung beseitigt wird.

Und bitte später nicht sagen: "davon konnten wir nichts ahnen, davon haben wir nichts gewusst, das darf nie wieder passieren" - so wie das mit regelmässiger Wiederholung in der Geschichte abzulaufen scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerFrankenberger 28.06.2012, 09:07
5. Hollande soll vermitteln

... da soll wohl der Bock zum Gärtner gemacht werden. Die Interessen der Nord- und Südländer laufen fundamental auseinander. Die Lösung wird ein weiterer Rechtsbruch bei der EZB sein. Dort haben die Schuldenländer schon jetzt die Mehrheit. Da alle EZB-Räte national denken, wird Draghi zu Guter letzt die nächsten Schüsse abfeuern. Wie lange wird Deutschland dann wohl diesem Treiben zusehen können ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caledonian2010 28.06.2012, 09:11
6. Nachtrag Korrektur

korrekt: Womit der Beweis erbracht wurde, dass für die Aufrechterhaltung einer Währung die freiheitlich demokratische Grundordnung beseitigt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 28.06.2012, 09:13
7.

Zitat von stasiraus
ich habe gesterhn einen etwas kritischen artikel zur berichterstattung des spiegles zur euro schuldenkriese geschrieben. der spiegel sei zu sehr für eurobonds. wurde nicht veröffentlicht...Zensur.
Ich gebe Ihnen Recht und bin erschrocken, wie stark in SPON zensiert wird und nicht regimetreue Beiträge einfach gelöscht werden. Vor 4-5 Jahren gab es das nicht; da konnte man(n)/frau sich mit offenem Visier austauschen. Aber wie heutzutage in den deutschen Medien - und sogar im (früher mal liberalem) Spiegel - zensiert wird, ist einfach schlicht erschreckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexbln 28.06.2012, 09:16
8.

Zitat von kfitz
Schon mal jemand aufgefallen, dass D der Krisengewinnler schlechthin ist? Negativzinsen nennen sie es offiziell, was D für seine Schulden zahlt. Man könnte es auch Blutzinsen nennen.
schon einmal aufgefallen, das einigermaßen solide länder weniger zinsen zahlen müssen als unsolide.

das ha tnun gar nicths mit der krise zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleifuß 28.06.2012, 09:18
9.

Zitat von kfitz
Schon mal jemand aufgefallen, dass D der Krisengewinnler schlechthin ist? Negativzinsen nennen sie es offiziell, was D für seine Schulden zahlt. Man könnte es auch Blutzinsen nennen.
Man könnte auch sagen, Vorspeise. Die Nachspeise ist dann Target2 und andere Beteiligungen im 3 stelligen Milliardenbereich der uns an der Backe klebt.

Evtl mal den Horizont erweitern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25