Forum: Politik
Euro-Krise: Helmut Schmidt fordert Opferbereitschaft
REUTERS

Das deutsche Interesse hat keinen Vorrang: Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt spricht sich für ein starkes Europa aus. Angesichts der Schuldenkrise drängt er auf "Entschlusskraft und Opferbereitschaft" - und fordert pro-europäische Urteile des Bundesverfassungsgerichts.

Seite 2 von 24
fosil 03.07.2012, 00:13
10. Er war ein großer Mann

Herr Schmidt,

bei allem Respekt vor ihrer bisherigen Lebensleistung aber wie viele Opfer sollen wir als Deutsche erbringen?

Es kann nicht sein, dass wir den Traum der Politiker und vieler Deutscher mit unsern Wohlstand der letzten Jahrzehente bezahlen.

Der ESM-Vertrag ermöglicht es, dass unsere Steuergelder an marode Banken und marode Staaten ohne der Kontrolle unseres Parlamentes fließen können. Dieser ESM-Vertrag ist unkündbar und birgt so große Risiken, die niemand auch nur annähernd abschätzen kann. Ich persönlich will diesen Preis für ein Traum vieler Politiker nicht bezahlen wollen.

Die früheren und jetzigen Politiker haben uns dem Souverän bisher immer nur eine Salamitaktik präsentiert. Nie haben sie uns die ganze Wahrheit erzhält. Warum sollten wir diesmal den Worte der Politiker glauben schenken. Ich persönlich glaube ihnen nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pacificwanderer 03.07.2012, 00:13
11. Herr Schmidt

hat den Frau Merkels verlorene Schlacht auch nicht zu bezahlen, sondern unsere Enkel und Kinder. Zu seiner Zeit war die politische Lage in Europa auch ganz anders, mankonnte auf Solidaritaet und eingehaltenen Vertaege rechnen, denn es floss noch kein Geld parallel, wie heute, sonden nur nach oben(Bruessel) und das war noch einigermassen ueberschaubar. ------- Nach Frau Merkels Niederlage fuer DL in Bruessel sind daber die selbstbediener am Zuge. das hat mit Herz nichts zu tun sondern mit Ausbeutung von unten. Aber ex-Kanzler Schmidt war frueher schon grosszuegig mit frenden geldern. Seine Politik hat die norddeutsche Stahl- uns Schiffbauindustrie zerstoert und damit 200.000 Arbeitsplaetze. Sein damalige Kommentar hiess unsere gelder werden kuenftig im Suedwesten verdient. Heute ist, bei allem Respekt, die Grenze zwischen weise und senil erreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fosil 03.07.2012, 00:14
12. Er war ein großer Mann

Herr Schmidt,

bei allem Respekt vor ihrer bisherigen Lebensleistung aber wie viele Opfer sollen wir als Deutsche erbringen?

Es kann nicht sein, dass wir den Traum der Politiker und vieler Deutscher mit unsern Wohlstand der letzten Jahrzehente bezahlen.

Der ESM-Vertrag ermöglicht es, dass unsere Steuergelder an marode Banken und marode Staaten ohne der Kontrolle unseres Parlamentes fließen können. Dieser ESM-Vertrag ist unkündbar und birgt so große Risiken, die niemand auch nur annähernd abschätzen kann. Ich persönlich will diesen Preis für ein Traum vieler Politiker nicht bezahlen wollen.

Die früheren und jetzigen Politiker haben uns dem Souverän bisher immer nur eine Salamitaktik präsentiert. Nie haben sie uns die ganze Wahrheit erzhält. Warum sollten wir diesmal den Worte der Politiker glauben schenken. Ich persönlich glaube ihnen nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arrivato 03.07.2012, 00:27
13. Lieb Vaterland ... schmeiß Dein Herz nur nicht über Bord!

Lieb Vaterland, du hast nach bösen Stunden
aus dunkler Tiefe einen Weg gefunden.
Ich liebe dich, das heißt ich hab' dich gern,
wie einen würdevollen, alten Herrn.

Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben,
zuviel bist du noch schuldig uns geblieben.
Den Platz am Licht, den allen du verhießen,
den dürfen Auserwählte nur genießen.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dir danken?
Für Versicherungspaläste oder Banken?
Atomkraftwerke für die teure Wehr
wo Schulen fehlen, Lehrer und noch mehr.

Konzerne dürfen maßlos sich entfalten,
im Dunkeln steh'n die Schwachen und die Alten.
Für Krankenhäuser fehlen dir Millionen,
doch das Geschäft mit Schwarzgeld scheint zu lohnen.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
die Großen sperren ihre Herzen ein.
Die Kleinen stehen wieder mal am Rand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, wofür soll ich dich preisen?
Zu früh schon zählt ein Mann zum alten Eisen.
Wenn er noch Arbeit will, du stellst ihn kalt.
Als Aufsichtsrat sind Greise nicht zu alt.

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Lieb Vaterland, magst ruhig sein,
doch schlafe nicht auf deinen Lorbeeren ein.
Die Jugend wartet auf deine Hand,
lieb Vaterland!

Songtext von Udo Jürgens

Beitrag melden Antworten / Zitieren
triton303 03.07.2012, 00:27
14. optional

Schmidt, Schnauze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stesch 03.07.2012, 00:30
15. Dämmerung

Zitat von sysop
Das deutsche Interesse hat keinen Vorrang: Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt spricht sich für ein starkes Europa aus. Angesichts der Schuldenkrise drängt er auf "Entschlusskraft und Opferbereitschaft" - und fordert pro-europäische Urteile des Bundesverfassungsgerichts.
Seit wann ist es einem Kanzler a.D. erlaubt, ein Urteil vom Bundesverfassunsgericht zu fordern?! Falls er das ernst meinte, hätte er die Grundsätze eines demokratisch verfassten Staates nicht einmal im Ansatz verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iron mace 03.07.2012, 00:35
16. Es hat schon einen Grund

Zitat von sysop
Das deutsche Interesse hat keinen Vorrang: Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt spricht sich für ein starkes Europa aus. Angesichts der Schuldenkrise drängt er auf "Entschlusskraft und Opferbereitschaft" - und fordert pro-europäische Urteile des Bundesverfassungsgerichts.
Es hat schon einen Grund warum es ein Arbeitsleben und danach eine Pension gibt.
Ab einem gewissen Alter werden Männer einfach seltsam, das nimmt mit fortschreitenden Alter zu und macht auch vor Altkanzlern nicht halt.

Das Herrn Schmidt nach seiner Schuldenpolitik nichts anderes Einfällt als noch mehr Schulden überrascht nicht.
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.


Am Ende der sozial-liberalen Koalition als der Schuldenkanzler Schmidt abtreten muß, zahlt Deutschland schon mehr als 18.000.000.000 DM an jährlichen Zinsen.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lambda1 03.07.2012, 00:36
17. Was meint er?

Wenn er damit meint, dass wir unsere 9 Billionen privaten Guthaben und unser Sozialsystem dafür opfern, ist er auf dem Holzweg. Darum geht es doch. Die masochistischen Deutschen sollen ihre Kohle rausrücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manta 03.07.2012, 00:36
18.

Alter seniler Mann hat von der Instanz 'Judikative' nichts zu fordern. Die brauchen ihn nicht um ihre Entscheidungen zu tätigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurpfaelzer54 03.07.2012, 00:39
19. Zurückhaltung wäre angebrachter

Ich habe kein Verständnis wenn EX-Kanzler Schmidt nun öffentlich versucht auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts einzuwirken indem er seine Autorität -die er in manchen Kreisen hat- in die Waagschale wirft um Stimmung für ein Pro-Urteil zu machen. Ein rechter Sozialdemokrat sorgt sich um das Europa der Banken und Konzerne. Er spricht für ein Europa des Demokratie-und Sozialabbaus - das ist die Realität. Genausowenig wie ich in den 80ern Achtung für den "Raketenkanzler" hatte, habe ich heute Achtung vor dem Ex, dem wieder "deutsche Interessen" soweing bedeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 24