Forum: Politik
Euro-Krise: Italienische Firmen rechnen mit Deutschland ab

Deutschland solle aufhören, Schläge auszuteilen: In einer Zeitungsanzeige werfen italienische Unternehmen Kanzlerin Merkel und ihren Landsleuten Egoismus vor. Der Appell zeigt, dass die Wut auf die deutschen Sparmeister wächst.

Seite 18 von 31
eingedanke 15.06.2012, 20:16
170. Ein interessanter Artikel…

Zitat von sysop
Deutschland solle aufhören, Schläge auszuteilen: In einer Zeitungsanzeige werfen italienische Unternehmen Kanzlerin Merkel und ihren Landsleuten Egoismus vor. Der Appell zeigt, dass die Wut auf die deutschen Sparmeister wächst.
…. wie einigend und integrierend der Euro doch wirkt. Und das ist erst der Anfang vermute ich. Nachvollziehbare Gründe sind ab einem bestimmten Punkt nicht mehr relevant, Ressentiments ist eigen dass die Logik und Ratio ausgeschaltet ist – genau wie in der Politik der Retter. Deren Nichthandeln, Handeln, Verträge brechen, neue aufstellen mit der Begründung „alternativlos“ und wieder brechen, rote Linien setzen und überschreiten, Generationen ungefragt mit Billionen Schulden zu belasten in der fiebrigen Hoffnung auf Wachstum, das führt zu solchen Reaktionen. Wenn man es zu Ende denkt führt es ins Chaos, eigentlich sind wir schon mittendrin. Und das wegen einer Währung, nicht vergessen liebe Mitbürger in Europa, all das wegen einer Währung. Unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritz3 15.06.2012, 20:16
171.

Zitat von fishfrau
... und er wurde 3 mal vom italienischen Volk gewaehlt! Das sagt doch alles....
Das mit den Wahlen hat Goldman Sachs ja jetzt beendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus47112 15.06.2012, 20:18
172. das kommt davon

Wir wollen immer everybody's Darling sein!

Aber :
Everybody's darling ist everybody's Depp!

Die Rückkehr zur DM muss endlich als reale Option auf den Tisch, und wenn es nur dazu dient die Begehrlichkeiten in Grenzen zu halten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demo_kratie 15.06.2012, 20:18
173. Unverschämtheit

Korruption, Vetternwirtschaft, Steuerhinterziehung, Mafia ..... noch was vergessen?
Der Stolz der Italiener ist größer als ihre Möglichkeiten und Disziplin.
Fragt mal Finnland oder andere solide wirtschaftende Staaten was die davon halten.
Einfach nur unverschämt.
Ich bin für einen Nord und Südeuro und die Grenze direkt unterhalb der Alpen ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinemeinung77 15.06.2012, 20:18
174. Werte Frau Merkel

Das Deutsche Volk steht hinter Ihnen :o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winting 15.06.2012, 20:19
175. Italien vor dem Aus?

Unternehmen in Italien zahlen bis zu 68% Steuern. Und, was passiert? Viele Unternehmen schließen in Italien und gehen ins benachbarte Frankreich oder gar die Schweiz. Ja genau - in die Schweiz und dass obwohl der CHF ein riesen Problem ist. Wahnsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 15.06.2012, 20:20
176. Tja

das ist schon lustig Deutschland ist also nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht, und an wessen Vorteil denken die Italiener denn bitte wenn sie fordern das wir ihre Schulden bezahlen sollen ?
Es ist einfach nur noch dreist was für "Argumenten" hier ausgepackt werden nur weil mann nicht für seine eigene Misswirtschaft gerade stehen und andere für sich bezahlen lassen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 15.06.2012, 20:21
177. Was hat denn Deutschland mit italienischen Schulden zu tun?

Den italienischen Unternehmensleitern scheint die Rationalität komplett abhanden gekommen zu sein. Falls der Bericht und die Übersetzung stimmt.

Berlusconi war auch kein Deutscher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juxeii 15.06.2012, 20:21
178.

Zitat von eingedanke
Und das wegen einer Währung, nicht vergessen liebe Mitbürger in Europa, all das wegen einer Währung. Unglaublich.
Warum "nur" wegen einer Währung?
Bei Geld hörte die Freundschaft schon immer auf.
Im Gegenteil, ich kann mir keinen anderen "Hassgrund" vorstellen ausser Geld bzw. das Gläubiger-Schuldner Verhältnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annadomini 15.06.2012, 20:22
179. Sie tun das, was sie immer machten - mit ehemaligem Erfolg

Die Südländer hatten stets Inflation, wir erinnern uns an Lire und co, die durch die Decke schossen. Dann wurde abgewertet, was nun nicht mehr gut, da wir blockieren, denn dies war nie unsere Linie, die Länder PASSEN EINFACH NICHT zusammen, begreift das endlich eine Frau Merkel? Die Verwobenheit hat nur Probleme geschaffen. WIR müssen raus, dann geht es allen besser. Darüber sollte Merkel mit IT, FR etc. sprechen, über die Rückabwicklung bei uns und eine Rückzahlung der Schulden, aber ob wir die je wiedersehen? Das ist ja wohl ohnehin egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 31