Forum: Politik
Euro-Krise: Merkel verlangt mehr Einsatz von den Deutschen

Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.

Seite 1 von 41
mitwisser 22.05.2011, 14:51
1. los, rudern, die Chefin braucht euer Geld

Zitat von sysop
Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.
Genau- Auf, auf Lohnsklaven, eure Steuergelder sind schließlich schon versprochen. Gebt Gas - und rudert schneller auf der Galeere, Richtung nächstem Riff ( Italien, Großbritannien, Spanien et al).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Heil 22.05.2011, 14:52
2. Ei

Zitat von sysop
Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.
Die bel etage prickt anscheinend immer noch der Hafer. Erinnert mich an die Karkikatur mit den Galeerensklaven. Auf dem Sonnendeck scheinen gerade Gelüste nach Wasserski aufzukommen ... ?

Im Ernst: Wenn Merkel sich mal anstrengen würde, auch nur im Ansatz gesamtwirtschaftliche Zusamenhänge zu erkennen, könnten sich mindestens 200 Millionen Europäer weniger anstrengen und hätten mehr davon.

So, genug geschwatzt, wär' ja noch schöner ... auf zum Wasserski ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NormanR 22.05.2011, 14:53
3. einen an der Waffel

kann man da nur sagen. Soll sie mal die 6 Mio fehlenden Jobs mitliefern und endlich Mindeslohn per Gesetz machen sowie gleicher Lohn bei Leihfirmen, dann kann diese Dame mal wieder einen Spruch abliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markusmm 22.05.2011, 14:55
4. Tja die Merkel und das Geld

Es wird kommen, es wird kommen: http://www.finanznews-123.de/deutsch...-kommt-zuruck/ Und dann sind wir vielleicht alle richtig im Eimer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meta_morfos 22.05.2011, 15:01
5. .

"Ich würde es sehr begrüßen, wenn unsere griechischen Freunde nach dem Vorbild der deutschen Treuhandanstalt eine regierungsunabhängige Privatisierungsagentur gründen würden", sagte Luxemburgs Premierminister dem SPIEGEL. "Die Europäische Union wird das Privatisierungsprogramm künftig so eng begleiten, als würden wir es selbst durchführen", kündigte er an.


Interessant! Soll das heissen, dass Griechenland ausgeblutet werden soll wie damals die DDR? Aber was frage ich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 22.05.2011, 15:03
6. Hört sich an als wolle Sie mein Bestes

Zitat von sysop
Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.
meine Moneten.

Vermutlich ist das eine verschleierte Ankündigung von Leistungskürzungen und Steuererhöhuhgen und Mauteinführung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sorgenlos 22.05.2011, 15:05
7. Schon klar

Wir Deutschen rackern ohne Ende, doch die Löcher in den Straßen werden immer größer, die Löhne stagnieren, die Sozialleistungen werden abgebaut, das Renteneintrittsalter erhöht, und warum?
Weil wir einen Großteil unserer erwirtschafteten Gewinne ans Ausland überweisen. Alles für die Euro-Illusion unserer größenwahnsinnigen Politiker.
Ich brauche keine Griechen in der EU. Und wenn Griechenland pleite geht, ist mir dies auch egal. Ich brauche das alles nicht, und auch keine Merkel und Konsorten.
Ohne das alles ginge es uns viel besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maruk0815 22.05.2011, 15:06
8. Griechenland

Sollte die griechische Regierung tatsächlich ihre Ideen umsetzen, also Anhebung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel, dürften sich die Unruhen in Griechenland, von denen im Moment in den Medien ja nur sporadisch, wenn überhaupt die Rede ist, massiv ausweiten.

Liebe SPON Redaktion. Wie sieht es denn derzeit mit der Protestkultur in Griechenland aus und was sagt die Bevölkerung zu den neuerlichen Sparplänen ihrer Regierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerwinZwo 22.05.2011, 15:06
9. Fr. Merkel

Ich gehe davon aus, sie meint die Herren Ackermann, Hundt und die Damen Mohn und Springer usw.
Alle anderen kann sie nicht meinen, denn keine Gruppe in ganz Europa hat so unter dem Euro gelitten, so draufgezahlt wie die deutschen Arbeitnehmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 41