Forum: Politik
Euro-Krise: Merkel verlangt mehr Einsatz von den Deutschen

Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.

Seite 3 von 41
auf_der_seite 22.05.2011, 15:19
20. schulden der Treuhand

Interessant! Soll das heissen, dass Griechenland ausgeblutet werden soll wie damals die DDR? Aber was frage ich...[/QUOTE]

Die Gesamtverschuldung der Treuhandanstalt schätzte man Ende 1994 auf über 200 Mrd. DM. Profitiert haben die privaten Unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dingodog 22.05.2011, 15:21
21. Unter dem Euro gelitten?

Zitat von GerwinZwo
Ich gehe davon aus, sie meint die Herren Ackermann, Hundt und die Damen Mohn und Springer usw. Alle anderen kann sie nicht meinen, denn keine Gruppe in ganz Europa hat so unter dem Euro gelitten, so draufgezahlt wie die deutschen Arbeitnehmer.
Klar, wenn wir eine überteuerte DM hätten, würden die ausländischen Käufer deutscher Waren einfach nur noch mehr zahlen, es hätte also nur positiven Einfluss. Und die Löhne wären richtig in die Höhe geschossen, damit die Exportpreise noch mehr angehoben werden können.

Den Kommentator müssten wir dringend zum Wirtschaftsminister machen, der weiss, wie es geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trondesson 22.05.2011, 15:21
22. .

Zitat von desertmole
Jetzt reicht es aber, soll die dumme Kuh doch selber ihre Kohle abgeben und dann mit der ganzen Politbande zur Hölle gehen. Wird jetzt es höchste Zeit das die Deutschen auch mal auf der Strasse erscheinen, so wie bei den Ländern die alle von den Deutschen fordern.
Genau so ist es. Wird aber nicht passieren, weil hier immer noch die einen Kleinen auf den anderen Kleinen herumhacken. Ich denke mal, kein anderes Volk ist so leicht manipulierbar wie die Deutschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NormanR 22.05.2011, 15:22
23. Diätenerhöhung am 1.1.2012

Diese Diätenerhöhung muss um jeden Preis verhindert werden!! Das wäre ein tolldreistes Stück.
Diese 624 Typen im Bundestag glaubenallen Ernstes sie haben ein Anrecht wie die höchsten Bundesrichter bezahlt zu werden.

Diesen Glauben müssen wir denen austreiben. Zur Not echt mal auf die Straße gehen gegen dieses Gutsherrendenken!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diamorphin 22.05.2011, 15:23
24. unfassbar

Irgendwie habe ich das Gefühl, das wir heute gerade erleben mit den amtierenden Politikern, wird eines Tages den Wikipedia Artikel "Vorgeschichte des Dritten Weltkrieges" zieren...

So massive Fehler wie beim Beitritt Griechenlands gemacht wurden und die ganzen Strukturprobleme der EU kann man nicht mit ein paar Apellen in den Griff kriegen. Was Merkel macht ist letztendlich nur extrem kontraproduktiv: Zuerst verscherzt man sein Ansehen im Ausland, jetzt auch noch beim eigenen Bürger in Deutschland.

Das Volk fühlt sich nicht moralisch ermutigt durch solche Aussagen, sondern nur... sagen wir mal "veralbert". Der Arbeitnehmer, der täglich pendelt und einen ungeliebten Job ausübt, um seine Familie über Wasser halten zu können, der will nicht von Merkel sowas hören. Da wird er nur zornig und wendet sich noch mehr von der Regierung ab als ohnehin schon.

Merkel erinnert mich übrigens an die alte Aussage "Dann sollen sie eben Kuchen essen!" am Vorabend der Französischen Revolution...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alf.Edel 22.05.2011, 15:24
25. Volkssturm an die Arbeitsfront!

Marsch, Marsch... ;)
Nachdem die Griechen sich weigern, auf ihren unverdienten Wohlstand zu verzichten und sogar androhen, keine einzigen Cent ihrer Schulden zurück zu zahlen(wie unerwartet), wird jetzt der Weg des geringsten Widerstands gesucht. Und das sind wir, der dumme, deutsche Michel!
Der Michel, der nie murrt, alles mitmacht, sich als Freizeitweltmeister von seinen eigenen! Politikern beschimpfen läßt, bis jetzt die ganze Party der Südländer, zu der er nie eingeladen war, bezahlt hat, soll also auch in Zukunft weiterhin für eine Party bezahlen, zu der er nicht hin darf.
Er darf gerne die Getränke und das Buffet liefern, aber dann soll er schnellstmöglich wieder zurück an die Werkbank, malochen, die olle Spaßbremse. Das macht er doch sowieso am liebsten!
Es gab da mal ein historisches Ereignis, da standen am Ende die Alliierten in Berlin und der Reichstag brannte.
Ich bin gespannt, wer diesmal in Berlin stehen wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xifos 22.05.2011, 15:25
26. Wie schön es wäre..

Wie schön es wäre wenn Griechenland pleite gehen würde am 18 Juli.Wie schön es wäre wenn die Deutscher in Deutschland bleiben würden.Griechenland soll raus aus EU,EE,raus so schnell wie möglich,bitte.Deutsche Bank raus , Telecom raus,Hochtiefbau raus,RWE raus,Mercedes-BMW-VW-LIDL-METRO-SIEMENS raus.- Lieber ARM und FREI statt ARM und Sklave.Griechenland soll RAUS von dieser Faschistisch angebliche Freie Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kopflaus 22.05.2011, 15:25
27. Merkels Dachschaden

Jetzt ist sie völlig durchgeknallt!

Erst Jahrzehnte lang die Großunternehmen nicht am Steueraufkommen beteiligen. Dann das Geld des durch undurchsichtige Steuergesetze in den Wahnsinn getriebenen Steuerzahlers den Banken schenken. Dann den schon nicht mehr vorhandenen Rest den Griechen, Iren, Dänen, Spanien und wem sonst noch zustecken. Und nun vom ausgebeuten und bespitzelten Bürger mehr Arbeitswille und Genügsamkeit einfordern während man selbst für die denkbar miesesten Entscheidungen eine fürstliche Entlohnung KASSIERT.

Man sehen, wie sie das in 1-2 Tagen wieder erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werder-huligan 22.05.2011, 15:26
28. Rettungspackete Banken/Griechenland

Die Banken sind an der Kriese schuld und die werden mit Griechenland doppelt und dreifach Gewinn machen... am Ende des Tunnelsystemes stehen die Banken und halten die Hände offen und Frau Merkel unterstützt das, weil Griechenland drittgößter Importeur deutscher Waffen ist.....
Für mich sind die Rettungspackete Banken/Griechenland eine Farce.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berd 22.05.2011, 15:27
29. So eine Frechheit!

Die deutschen Arbeitnehmer verzichten seit Jahren auf Gehaltserhöhungen

Die deutschen Arbeitnehmer mußten seit Jahren eine Kürzungsrunde nach der anderen bei den durch sie finanzierten Sozialstandards ertragen

Die deutschen Arbeitnehmer haben die Wiedervereinigung finanziert (und was haben wir bekommen? Angela Merkel!)

Die deutschen Arbeitnehmer haben den Casinokapitalismus der Banker finanziert

Die deutschen Arbeitnehmer arbeiten - sieht man die vielen für selbstverständlich erklärten und meist unbezahlten Überstunden mit - weitaus länger und mehr als die anderen Europäer

Und was darf man sich zum Dank von der abgehobenen und überbezahlten Politikerclique um Angela Merkel sagen lassen: Man muß noch mehr leisten.

Liebe Frau Merkel: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und seien Sie endlich das Geld wert, mit dem sie monatlich vom deutschen Steuerzahler besoldet werden. Fangen Sie endlich an, für dieses Land zu arbeiten statt für ihren Machterhalt!!!

Gruß
berd

Zitat von sysop
Erst rief sie Länder wie Griechenland, Spanien oder Portugal auf, mehr zu arbeiten - und löste eine heftige Debatte aus. Nun*bemüht sich*Kanzlerin Merkel um Schadensbegrenzung und ermahnt auch ihre eigenen Landsleute. Für die Griechen wird es eng, Athen braucht schnell frisches Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 41