Forum: Politik
Euro-Krise: Zoff in der CSU über Griechen-Austritt
dapd

Die CSU wird mit ihren populistischen Äußerungen zu Griechenland immer mehr zum Problem für die Kanzlerin. Alle Appelle, einen Euro-Austritt Griechenlands bloß nicht herbeizureden, haben bislang nichts genutzt. Nun warnen auch Parteifreunde CSU-Generalsekretär Dobrindt - den Christsozialen droht Streit.

Seite 1 von 18
ziegenzuechter 25.08.2012, 16:36
1. populismus pur

scheint das einzige zu sein was den sinkenden stern csu noch retten kann. mediengeile rattenfaengerei...weiter nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 25.08.2012, 16:38
2. Das

Zitat von sysop
Die CSU wird mit ihren populistischen Äußerungen zu Griechenland immer mehr zum Problem für die Kanzlerin. Alle Appelle, einen Euro-Austritt Griechenlands bloß nicht herbeizureden, haben bislang nichts genutzt. Nun warnen auch Parteifreunde CSU-Generalsekretär Dobrindt - den Christsozialen droht Streit.
wird auch Zeit, den Dobrindt zurückzupfeiffen.
Wir Bayern wollen die letzten sein, Griechenland hinauszureden, dazu mögen wir ihre Menschen zu sehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansen 25.08.2012, 16:38
3.

Zitat von sysop
Die CSU wird mit ihren populistischen Äußerungen zu Griechenland immer mehr zum Problem für die Kanzlerin. Alle Appelle, einen Euro-Austritt Griechenlands bloß nicht herbeizureden, haben bislang nichts genutzt. Nun warnen auch Parteifreunde CSU-Generalsekretär Dobrindt - den Christsozialen droht Streit.
Nun kennt die Kanzlerin Mitglieder ihrer Regierungskoalition...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geocacher7 25.08.2012, 16:44
4. Bloß keine Kritik..

Seien wir doch froh, dass es noch Politiker gibt, die eine eigene Meinung haben. Selbst SPON stellt sich auf die Seite der Ja-Sager, was mich sehr enttäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaWeb 25.08.2012, 16:48
5. Herr Dobrindt ...

... den ich nicht gerade schätze, mag inhaltlich das Richtige sagen, aber es ist nur zu deutlich, dass diese Aussagen auf mögliche euroskeptische CSU-Wähler zielen und derzeit völlig unnötig sind. Die CSU wird Farbe bekennen können, wenn Griechenland mehr Zeit gewährt werden sollte u.a. seitens der Bundesregierung oder wenn Griechenland gar neue Finanzhilfen beantragen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abi68 25.08.2012, 16:52
6. Dobrindt, Söder und Rösler sprechen für die Mehrheit des Volks.

Auch wenn die glühenden Euro Befürworter langsam verzweifeln, Dobrindt, Söder, Rösler und weitere sprechen nur das aus, was die Mehrheit der Deutschen denken und sich von der Politik wünschen.

Siehe gestriges Polit Barometer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cortado#13 25.08.2012, 16:52
7. Ich schätze auch Griechenland, vor...

Zitat von chico 76
wird auch Zeit, den Dobrindt zurückzupfeiffen. Wir Bayern wollen die letzten sein, Griechenland hinauszureden, dazu mögen wir ihre Menschen zu sehr.
vor allen Dingen sein Volk, nur löst mein Wohlwollen nicht deren Probleme. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass eine kontrollierte, saubere Insolvenz und ein daraus beginnender Neuanfang - ohne die EU und den Euro - die beste Lösung für das Volk ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_sts 25.08.2012, 16:53
8. Da rückt wohl mit Riesenschritten

ein Wahltermin am Horizont auf
und die Gefahr eines tatsächlichen Machtverlustes nach soviel Jahren , wobei die Dorfpfarrer noch alles in die Waage legen werden , um dieses zu verhindern ,
denn nur die Landbevölkerung ist eine gemahte Wiesen für die CSU , was wiederum viel aussagt .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klapperschlange 25.08.2012, 16:56
9.

Zitat von sysop
Die CSU wird mit ihren populistischen Äußerungen zu Griechenland immer mehr zum Problem für die Kanzlerin. Alle Appelle, einen Euro-Austritt Griechenlands bloß nicht herbeizureden, haben bislang nichts genutzt. Nun warnen auch Parteifreunde CSU-Generalsekretär Dobrindt - den Christsozialen droht Streit.
Wenigstens eine handvoll Politiker, die mal klare Aussagen machen! Man kann von den Bayern halten was man will, hier haben sie die Mehrheit der Deutschen hinter sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18