Forum: Politik
Eurokritiker: AfD-Vize Gauland verteidigt Pegida gegen Merkel-Kritik
REUTERS

Angela Merkel hat die Pegida-Märsche in ihrer Neujahrsansprache scharf verurteilt - nun springt die AfD der Anti-Islam-Bewegung bei: Laut Vize-Parteichef Gauland verurteile die Kanzlerin "Menschen von oben herab".

Seite 10 von 55
mac4me 31.12.2014, 14:12
90. Ausgrenzung statt Auseinandersetzug

Zitat von tuerkiye1976
Im Osten gibt es viel mehr Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Rechtsradikale die vor Schulen und Kindergärten Flyer verteilen, Firmen die für einen Mindeslohn arbeiten lassen und Milliarden verdienen etc. Wenn man selber schwach ist und keine Perspektive dann sucht man sich halt wieder mal Schuldige. Das kennen wir ja schon aus den 30 er Jahren. In Wahrheit ist es doch ein West - Ost konflikt. Mauer zurück, raus aus der EU und ich kann wieder zurück in mein Land und bekomme einen anständigen Lohn in DM.
"Wenn man selber schwach ist und keine Perspektive hat, dann sucht man sich halt wieder mal Schuldige."

Und die Lösung wäre für Sie dann, wie Sie ausdrücklich vorschlagen, Schuldige suchen und diese ausgrenzen ("Mauer wieder hoch").

Was also, bitte sehr, machen SIE denn anders, als es Ihrer Meinung nach diejenigen tun, denen Sie dies vorwerfen?

Beitrag melden
KurtKotze 31.12.2014, 14:12
91.

Das passt Gauland nicht. Über Merkel sagte er an diesem Mittwoch: "Sie verurteilt Menschen von oben herab, die sie gar nicht kennt."

Da ist PEGIDA und die AfD natürlich ganz anders, Sie verurteilen natürlich nur die Muslime, die Sie persönlich kennen ;)

Beitrag melden
goethestrasse 31.12.2014, 14:13
92. Zockerin Merkel

Sie weiss, dass in nächste Zeit keine grossen Wahlen anstehen. Deshalb kann sie sich gut durchmogeln .Sie vergisst, dass auch wenn die Union 40+ Prozente hat, absolut die Zahl ihrer Wähler stetig abnimmt. und .. ich hoffe, dass die CSU in Bayernunter 35 % rutsch. Soweit ich das mitekommen habe, wäre dies ihr AUS im Bund.

Beitrag melden
Barath 31.12.2014, 14:13
93. ...

Zitat von quoveritas?
Es kann nicht an der Nähe zu Rechten Bewegungen falls eine solche Nähe sich gibt , denn bei der Erzählung der Ukrainen Krise haben sie beide Augen zugemacht als manche Maidaner die Hackenkreuze aus dem Ärmel herausgezogen haben , immerhin hat man bei Pegida noch keine Hackenkreuze gesehen . Warum haben dann United of Media so eilig diese Bewegung in den Rechten Schublade zu schieben ?Ich denke die Problemen für die die Pegida Anhänger demonstrieren sind viel einfacher zu verstehen als man glaubt , sie sehen die Problemen die auf einer ganze Nation zukommt wenn die gesamte Medienlandschaft sich in dem Schloss zurückzieht und lässt keine andere Meinung mehr herein , dann ist höchsteeisenbahn dass die Demokraten auf die Strasse gehen. Mit der Beschreibung der Ukraine Krise hat sich die Medienlandschaft in einem Schloss zurückgezogen und die eine Meinung bis zum Schluss verteidigt , das hat mit Pressearbeit für den Leser und Wahrheitssuche nichts zu tun. Die Medien sollten das "Vorschreiben" verlassen und zu "Beschreiben "zurückkehren. Die Ukraine soll eine Lektion sein wie man Pressearbeit nicht machen sollte , die Leser sind nicht so Dumm wie manche Redakteuren vielleicht glauben.
Die Medien haben mich in der Ukraine-Krise auch schwer entäuscht. Trozdem laufe ich nicht bei Pegida, sondern bei den Gegendemonstrationen mit.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Beitrag melden
shareman 31.12.2014, 14:14
94. Merkels Politik...

ist die beste Garantie für ein weiteres Erstarken von pegida und AfD. Insofern ist ihre Ansprache indirekte Werbung.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 31.12.2014, 14:15
95. man bedenke...

Zitat von tuerkiye1976
Im Osten gibt es viel mehr Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Rechtsradikale die vor Schulen und Kindergärten Flyer verteilen, Firmen die für einen Mindeslohn arbeiten lassen und Milliarden verdienen etc. Wenn man selber schwach ist und keine Perspektive dann sucht man sich halt wieder mal Schuldige. Das kennen wir ja schon aus den 30 er Jahren. In Wahrheit ist es doch ein West - Ost konflikt. Mauer zurück, raus aus der EU und ich kann wieder zurück in mein Land und bekomme einen anständigen Lohn in DM.
was den Ostdeutschen von Herrn Kohl versprochen wurde:das blühende Land. Ich war dort und musste ich sehen: nur in den Großstädten kam das blühende Land ansonsten nichts davon , weit und breit. Außerdem wurde Menschen die Arbeit genommen und die westliche Wirtschaft hat über Nacht die Waren in den Geschäften getauscht. Das kann nicht gutgehen!!!!!

Beitrag melden
thomas.mann1 31.12.2014, 14:15
96. Gut so!

Meine Stimme hat die AFD. Auch wenn SPON noch immer nicht deren Inhalte verstand, oder vielleicht nicht anders kann als NATO Blatt mit entsprechenden Vorgaben.

Beitrag melden
dirk_row 31.12.2014, 14:16
97. Ihr gehört doch dazu

"Wir sind das Volk" Aber tatsächlich meinen sie: Ihr gehört nicht dazu – wegen Eurer Hautfarbe oder Eurer Religion."
PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten.
Somit gehören sie dazu!
Frau Merkel, hören Sie auf irgendetwas hinein zu interpretieren. Lesen Sie mal endlich das Positionspapier der Pegida.
Und tun Sie auch mal endlich was für eine qualifizierte Einwanderung. Denn nur das macht Deutschland zukunftssicher!

Beitrag melden
alexkotov 31.12.2014, 14:16
98. Pegida

warum denken die Leute, dass es eine Islamisierung in Deutschland stattfindet ? Woher kommt das ? Was hat das überhaupt mit Kriegsflüchtlingen und Asyl zu tun ?

Ich verstehe die Pegida Bewegung nicht, was genau Sie wollen und wo das Problem liegen soll.

Zitat von
Im Punkt 4 lese ich folgendes PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel f ür Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU - Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königs teiner Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU - Mitgliedsstaaten verteilt)
Bin selber bulgare und meiner Heimatland hat im Jahr 2014 ca.20.000 syrische Kriegsflüchtlinge aufgenommen.
In Italien liegt die Anzahl der Kriegsflüchtlinge bei 50.000 .
Deutschland hat 2014 offiziell 10.000 aufgenommen.

Also laut Pediga Forderungen solle noch mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, wenn eine gerechte Verteilung stattfinden soll

Beitrag melden
spon-facebook-10000044855 31.12.2014, 14:16
99. danke, herr gauland

wieder ein kräftiger hinweis, welche geisteshaltung die afd hat.

Beitrag melden
Seite 10 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!