Forum: Politik
Eurokritiker: AfD-Vize Gauland verteidigt Pegida gegen Merkel-Kritik
REUTERS

Angela Merkel hat die Pegida-Märsche in ihrer Neujahrsansprache scharf verurteilt - nun springt die AfD der Anti-Islam-Bewegung bei: Laut Vize-Parteichef Gauland verurteile die Kanzlerin "Menschen von oben herab".

Seite 34 von 55
gerd2006 31.12.2014, 16:30
330. Zustimmung

Zitat von phrasensport
... Aber JEDER der an diesen Märschen teilnimmt - auch aus vorbildlichen Motiven - unterstützt die rechte Sache.
Gut formuliert.

Beitrag melden
quatscher 31.12.2014, 16:30
331. Komisch

Zitat von tuerkiye1976
Im Osten gibt es viel mehr Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Rechtsradikale die vor Schulen und Kindergärten Flyer verteilen, Firmen die für einen Mindeslohn arbeiten lassen und Milliarden verdienen etc. Wenn man selber schwach ist und keine Perspektive dann sucht man sich halt wieder mal Schuldige. Das kennen wir ja schon aus den 30 er Jahren. In Wahrheit ist es doch ein West - Ost konflikt. Mauer zurück, raus aus der EU und ich kann wieder zurück in mein Land und bekomme einen anständigen Lohn in DM.
das wolltet ihr Türken schon vor 25 Jahren, die Mauer zurück, 10m höher und 5m breiter. Wurde damals vom Sender freies Berlin in der Abendreportage ausgestrahlt. Aber wir lassen uns nicht mehr auseinander dividieren, Ost und West gehören zusammen, wir sind Brüder und Schwestern.

Und seit wann bekommt man das Gehalt in der Türkei in DM???

Beitrag melden
ralph.lobenstein 31.12.2014, 16:31
332. Sie haben Recht

Zitat von balk.winsen
Ich bewürworte weder Pegida noch AfD. im Gegenteil, beides sind politische Brandstifter. Aber wie blöd ist "Mutti" denn, diesen Schwachmaten solch eine Steilvorlage zu liefern Sie giest noch Öl ins Feuer.Sie sollte lieber bei einer Anti-Pegida-Demo in der ersten Reihe gehen. Das wäre ihre Pflicht als "unsere" Kanzlerin.
Da haben sie recht das wär mal ein Zeichen- genauso mutig wie zb in München der veritable Künstler Konstantin Wecker der in vorderster Front bei der Anti Pegida Demo auf dem Platz vor der Oper dabei war. (bevor er sich wieder in seine Luxuskarosse setzte und zu seinem 14 Hektar Landsitz in der Toskana aufbrach)

Beitrag melden
dritter_versuch 31.12.2014, 16:31
333. Wenn man es so sieht

Zitat von blitzunddonner
es ist viel chlimmer. das christentum setzte sich viel gewaltätiger durch, als das heute die IS im nordirak betreibt. die franken christianisierten die eroberten ländereien mit brutaler gewalt. wer nicht konvertierte, wurde umgebracht. damit nahmen sie eine römische herrschaftsstrategie wieder auf. nur aus reiner geschichtsunwissenheit sind so viele blousonträger im glauben, sie würden das abendland verteidigen. dabei hat das morgenländische christentum genau das multireligöse abendland zerstört. unterbewusst leben nutzen diese biedermänner die pegida als ventil schließlich nur, um ihre armselige bedrohte kleinbürgerlichkeit im kollektiv zu feiern. ein bisschen brandstifter sein, hat schon was. unausgesprochen ist man noch gegen die homoehe und freie liebe, gegen linke überhaupt, windräder, vegetarier und veganer, grüne insgesamt und herrn edathy und "seine" spd gleich mit.
Da haben Sie vollkommen recht.

Es ist ein historischer Fakt, dass viel mehr Sachsen durch radikale Christen (Franken im 8. und 9. Jahrhundert) getötet wurden, als durch Moslems.

Ich fordere daher PEGCDA.

Beitrag melden
aktenzeichen 31.12.2014, 16:31
334.

Zitat von syracusa
Das Ergebnis ist jetzt, dass man als Dresdner schief angeschaut wird, wenn man sich in zivilisierteren Gegenden Deutschlands blicken lässt. Aber darf ich mal fragen, was diesen Deutschen auszeichnet, der in Ballungszentren wie Berlin, Ruhrgebiet usw. von anderen Bürgern Deutschlands schief angeschaut wird? Was unterscheidet den schief angeschauten Deutschen von anderen? Was bedeutet "Überfremdung" für Sie? Dass man Sie nicht versteht, wenn Sie Bürger mit Migrationshintergrund ansprechen und diese zum Abendessen einladen wollen? Ich kann Ihre Besorgnis nachvollziehen. Auch ich wurde in meiner Jugend wegen meines Aussehens schief angesehen. Man rief mir damals wegen meiner langen Haare zu "Geh' doch rüber". Als ob man in Dresden mehr Verständnis für mich gehabt hätte ...
Sie sollten versuchen, etwas von der Toleranz zu leben, die Sie so gern einfordern! Und dazu gehört bspw. dass Sie angestart werden , wenn Sie im Maserati durch eine EFH-Siedlung bzw. in klapprigen Käfer, Trabbi oder Dacia durch Villenviertel fahren.
Gleiches trifft Blodschöpfe, die durch Arabien tingeln.

Das ist nichts anderes als natürlich und eine evolutionäre Strategie zum Überleben!

Beitrag melden
laotse8 31.12.2014, 16:31
335.

Zitat von sappelkopp
...dieses Wort: System-Journalisten! Lieber Forist, ich verdiene seit 1985 mein Geld mit dem Schreiben. Bis heute hat mir niemals jemand gesagt, was ich schreiben soll. Und meinen Kollegen auch nicht. Hört endlich mit den Märchen auf, Eure DDR gibt es nicht mehr und auch keine gesteuerte Presse! Übrigens, bei mehr Mitbestimmung des Volkes würden Sie doch gar keine Steuern mehr zahlen. Das Volk ist ja noch nicht einmal in der Lage sein Wahlrecht wahrzunehmen!
Schreiben dürfen Sie, was sie wollen; aber was davon veröffentlicht wird, entscheiden andere. Danach haben Sie sich - so Sie damit ihr Geld verdienen müssen - zu richten. Auch wenn Sie das selbst nicht merken sollten oder wollen. Alles andere ist pure Naivität.

Beitrag melden
tkedm 31.12.2014, 16:32
336.

Zitat von freddygrant
... aber was zu bereuen bei der Madame Merkel im Kanzleramt. PEGIDA ist der Ausdruck eines ganz realen, emotionalen, ärgerlichen aber demokratischen Volksempfindens. Wir haben mit außenpolitischen, geheimdienstlichen und militärischen Aktionen ein vom Westen (USA, EU, NATO etc.) angerichtetes Chaos und Instabilität auf fast allen Erteilen. Dass diese weiter zu Flucht und Verwerfungen ganzer Staaten und Völker führt ist offensichtlich und bei der aktuellen Politik unaufhaltsam. Deutschland ist gezwungen dies endlich Aufzuhalten oder mindestens in geordnete Bahnen zu leiten. Dies ist z.Zt. nicht der Fall! Deshalb weiter mit PEWGIDA usw.
".. weiter mit PEGIDA usw." Genau, und so weiter.

Außer Pegida gibts ja nix, da kann Ihnen also auch nicht mehr einfallen.
Dass diese Gruppierung nur im Osten Zulauf hat, spricht Bände. Dort wo der Islam, Flüchtlinge und Migranten keine Rolle spielen. Dass dort rechtes Gedankengut trotzdem einen Nährboden findet, ist erschreckend.

Beitrag melden
quatscher 31.12.2014, 16:32
337. es wäre hilfreich

Zitat von flowpower22
Glaubenskriege uf deutschem Boden? Ja wenn es die gäbe, würde ich auch mitmarschieren. Diese Pegida-Idioten leiden offensichtliich unter Wahnvorstellungen. Diese Afd-Bewegung wird ja auch von ebensolchen verfolgt. Gesucht und gefunden!
wenn man ab und zu mal die Tüte aus dem Mund nimmt und Nachrichten schaut, jedenfalls wenn man mitdiskutieren möchte...

Beitrag melden
10tel 31.12.2014, 16:32
338. Rechner kaputt?

Zitat von aschie
Wird das ganze nicht langsam ein bischen lächerlich da gehen halt ne paar Tausend demonstriere na und ? Deutschland hat über 80 millionen Einwohner Das sind gerade mal 0,0001875% bei 15000 Demonstranten.
Ich verstehe ja, was Sie sagen wollten. Ihr Rechenergebniss ist aber leider falsch.

Beitrag melden
Frieda Fröhlich 31.12.2014, 16:34
339. Keine Sorge,

Zitat von TippuTip
Nicht im Traum hätte ich geglaubt, jemals Sympathie für eine Partei wie PEGIDA zu gewinnen. Aber langsam fühle ich mich von den vorgeblich politisch Korrekten veralbert. Ich bin kein Nazi, wenn sich ein solcher neben mich stellt, ich bin kein Stammtischprolet, wenn ich glaube, dass der Islam mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung nicht kompatibel ist, ich lasse meine Kinder in meinem eigenen Land nicht gerne als "Ungläubige" beschimpfen, ich irre nicht, wenn ich bemerke, dass Moslems in Deutschland gegen "Satanische Verse" weit heftiger protestieren als gegen die Halsabschneiderei der IS und ich bin kein Islam Hasser, wenn ich vor einer noch so kleinen, fanatisierten Minderheit junger Islamisten in Europa Angst habe. Ich bin immer dafür eingetreten Menschen, die unsere Hilfe brauchen, hier aufzunehmen und ihnen zu helfen, ich habe mich immer für einen Demokraten gehalten und SPD gewählt. Ich bin weder von Volksverhetzern verführt noch geistig verwirrt noch lasse ich mir dies von Frau Merkel einreden.
Sie sind nicht in der Minderheit! Der Bann der political correctness ist gebrochen,die Nazikeule wirkt nicht mehr.
Gegen die Wahrheit und die Realität lässt sich nicht dauerhaft anlügen und verdrehen. Da kann Frau Merkel reden, was sie will. Ihr Zenit ist überschritten: im neuen Jahr beginnt ihr Niedergang: Eurokrise verschärft sich, Ausländerprobleme nehmen zu, Energiewende funktioniert nicht, Industrie beginnt abzuwandern, Ukrainekrise weitet sich aus.
Frohes neues Jahr, Frau Merkel!

Beitrag melden
Seite 34 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!