Forum: Politik
Eurokritiker: AfD-Vize Gauland verteidigt Pegida gegen Merkel-Kritik
REUTERS

Angela Merkel hat die Pegida-Märsche in ihrer Neujahrsansprache scharf verurteilt - nun springt die AfD der Anti-Islam-Bewegung bei: Laut Vize-Parteichef Gauland verurteile die Kanzlerin "Menschen von oben herab".

Seite 7 von 55
wb99 31.12.2014, 13:56
60. Wenn alle nach links rücken

ist die Mitte plötzlich rechtsextrem. Gut, dann ist man mit dem CDU-Standpunkt von vor 5 Jahren halt rechtsextrem. Schleift sich halt das Wort ab.

Beitrag melden
Epikurus 31.12.2014, 13:57
61.

SELBST UND MIT DER INTERPRETATION SEINER ROLLE IN DER MODERNEN WELT" , heißt es in einem Buch des
Ägypters Hamed Abdel-Samad.
Die Bildungsmisere der Mehrheit der türkisch-arabischen
Bevölkerung ist dafür auch ein Ausdruck oder Folge dieses Problems. Die Auswirkungen in Deutschland: Ein sehr hoher Anteil der türkisch-arabischen Bevölkerung bezieht Hartz 4.
Dies lässt ahnen, was passiert, wenn jährlich noch 150 000 moslemische Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Sehr hohe finanzielle Belastungen für den Staat, d. h. für den Steuerzahler.
Von daher zeigt es den Realitätsbezug des AfD-Vize
Alexander Gauland, dass der ehemalige CDU-Abgeordnete, der die hessische Staatskanzelei von 1987-91 leitete. GAULAND ist klar, dass das WELTSOZIALAMT DEUTSCHLAND über seine Möglichkeiten geht, wenn so weiter verfahren wird, wie es die Merklische Methode ist. Augen zu und durch!!

Beitrag melden
danenffm 31.12.2014, 13:58
62. Merkel liegt falsch!

Ich habe "Migrationshintergrund" und finde die AfD und Pegida in Ordnung. Frau Merkel liegt mit ihrer in der DDR erlernten und konditionierten Politik des Kuschen, Kopf-in-den-Sand-Stecken, Wegducken oder Wegmobben, Totschweigen und Aussitzen grundfalsch. In der Bundesrepublik Deutschland darf jeder friedlich und auf dem Boden des Grundgesetzes seine Meinung- auch öffentlich- sagen. Auch wenn's Frau Merkel nicht passt! Zu spekulieren "was in den Köpfen der Demonstranten" ungesagt steckt, finde ich zynisch, unverschämt, anmaßend und auch ein gutes Stück unseriös.
Ich halte Frau Merkels Politik in Sachen Euro, EU, Putin, Bundeswehr- Auslandseinsätze, Steuern, Einwanderung und Asyl für katastrophal. Deutschland ist ein stabiles und wirtschaftliches grundsolides Land. Die Weichen für eine bessere Zukunft, wurden mit der Agenda 2010 neu gelegt, da kann auch eine Frau Merkel nicht viel kaputtmachen.

Beitrag melden
Darwins Affe 31.12.2014, 13:58
63. Abschottung

Rechts- und linksfaschistoide Parteien haben in ganz Europa Zulauf. Die Gruppierungen am rechten und linken Rand der Gesellschaft werden nicht Deutschlands Untergang herbeiführen. Masseneinwanderung ist u.a. eine Folge der Demographie und lässt sich nicht aufhalten. Schätzungen gehen davon aus, dass sich die Bevölkerung z.B. in Afrika in den nächsten 50 Jahren verdoppelt und in Europa halbiert. Dies wird Europa natürlich massiv verändern und die Politik sollte es dem Volk offen sagen. Abschottung ist kein gangbarer Weg.

Beitrag melden
David67 31.12.2014, 13:58
64. Da haben sie wohl die gewalttätigen Auseinanderdsetzungen

Zitat von flowpower22
Glaubenskriege uf deutschem Boden? Ja wenn es die gäbe, würde ich auch mitmarschieren. Diese Pegida-Idioten leiden offensichtliich unter Wahnvorstellungen. Diese Afd-Bewegung wird ja auch von ebensolchen verfolgt. Gesucht und gefunden!
zwischen Kurden, Jessiden und Salafisten und ebneso zwischen Kurden und türken und ebneso zwischen salafisten und Pro NRW Demonstranten nicht mitbekommen. Immer schön Nachrichten gucken. Bei welcher Gruppe würden sie denn mitmachen?

Beitrag melden
Forist2 31.12.2014, 13:59
65. Politiker Vorbilder ?

Die lassen ja nicht einmal ihre Kinder mit anderen deutschen Kindern gemeinsam in den Kindergarten gehen.
Die sind doch alle unter ihrem Niveau, deshalb hat man im Regierungsviertel trotz Widerstand der berliner Bürger einen eigenen Kindergarten gebaut.
Wer ist denn hier wirklich rassistisch ?

Beitrag melden
quoveritas? 31.12.2014, 14:00
66. Warum verstehen die Deutsche Medien Pegida nicht ?

Es kann nicht an der Nähe zu Rechten Bewegungen falls eine solche Nähe sich gibt , denn bei der Erzählung der Ukrainen Krise haben sie beide Augen zugemacht als manche Maidaner die Hackenkreuze aus dem Ärmel herausgezogen haben , immerhin hat man bei Pegida noch keine Hackenkreuze gesehen .
Warum haben dann United of Media so eilig diese Bewegung in den Rechten Schublade zu schieben ?Ich denke die Problemen für die die Pegida Anhänger demonstrieren sind viel einfacher zu verstehen als man glaubt , sie sehen die Problemen die auf einer ganze Nation zukommt wenn die gesamte Medienlandschaft sich in dem Schloss zurückzieht und lässt keine andere Meinung mehr herein , dann ist höchsteeisenbahn dass die Demokraten auf die Strasse gehen.
Mit der Beschreibung der Ukraine Krise hat sich die Medienlandschaft in einem Schloss zurückgezogen und die eine Meinung bis zum Schluss verteidigt , das hat mit Pressearbeit für den Leser und Wahrheitssuche nichts zu tun.
Die Medien sollten das "Vorschreiben" verlassen und zu "Beschreiben "zurückkehren.
Die Ukraine soll eine Lektion sein wie man Pressearbeit nicht machen sollte , die Leser sind nicht so Dumm wie manche Redakteuren vielleicht glauben.

Beitrag melden
e.schaettle 31.12.2014, 14:00
67. Wer ist Gauland?

Zitat von Monty76
hatten immer ein gutes Gespür für das Empfinden ihrer (potentiellen) Wählerschaft. Insoweit: jedenfalls eine kluge Antwort der AfD, die durch die zeitliche Nähe zu der beachteten Sylvesterrede der Kanzlerin ebenfalls Beachtung findet. Geschickt war es. Inhaltlich würde ich mich persönlich allerdings hier distanzieren, aber das muss schließlich jeder selbst wissen.
Herr Gauland sollte seine Nationalen Gedanken lieber an die NPD schicken, diese Herrschaften nehmen solche inhaltlich leeren Statements gerne auf.
Und die "Gutbürger" im Tal der Ahnungslosen sollen Ihrer "DDR" Nostalgie weiter pflegen. Nur ich sage mal Prag 1989..... waren das auch alles Islamisten?

Beitrag melden
Gunzocker 31.12.2014, 14:00
68. Wer war zuerst da?

Zitat von flowpower22
Glaubenskriege uf deutschem Boden? Ja wenn es die gäbe, würde ich auch mitmarschieren. Diese Pegida-Idioten leiden offensichtliich unter Wahnvorstellungen. Diese Afd-Bewegung wird ja auch von ebensolchen verfolgt. Gesucht und gefunden!
Wer war zu erst da das Ei oder Huhn? Will sagen, wer war zuerst da die Muslimzuwanderung oder Pegida? Die etablierte Politik hat es verbockt. Pegida reagiert. Jetzt dürfen wir in der Tat bald mit einem Glaubenskrieg rechnen, einem hübsch selbstgemachten mitten in der Postaufklärung bei uns.

Beitrag melden
vonhier 31.12.2014, 14:00
69.

Der Herr Gauland ist eben vernünftig!;)

Beitrag melden
Seite 7 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!