Forum: Politik
Europa: Die deutsche Arroganz gegenüber Frankreich
AFP

Frankreich muss von Deutschland lernen? Nicht auf jedem Gebiet: Frankreich ist insbesondere dort gut, wo Deutschland erhebliche Defizite hat. Wenn wir weiter selbstzufrieden bleiben, wird uns der Nachbar überholen.

Seite 1 von 14
cvdheyden 05.06.2017, 17:13
1. Michel

Klar hat Frankreich Stärken. Deutschland war schon immer flexibel wie ein Panzerschrank und wählt dem entsprechend eine solche Politik. Die Leute in Deutschland ticken nun mal so. Nicht bewegen, wir alle spiele Beamtenmikado.

Beitrag melden
mjs2342 05.06.2017, 17:16
2. Vive la France!

Glücklicherweise haben wir unsere Nachbarn, die uns ab und zu in unseren fetten deutschen Hintern treten, wenn wir wieder sanft entschlummert sind... En marche, France!

Beitrag melden
K.Hexemer 05.06.2017, 17:24
3. Na schön, da kann man

Herrn Macron nur viel Erfolg wünschen. Und dass die EURO Bonds selbstverständlich nur für Neuschulden, mit denen dann Altschulden abgelöst werden, einen anderen blumigen Namen bekommen, was solls. Ziel ist und bleibt die Schulden- und Haftungsgemeinschaft, und das hat mit deutscher Arroganz nichts zu tun, eher mit Dummheit!

Beitrag melden
nisse1970 05.06.2017, 17:28
4. Danke!

Super Kommentar. Gruss aus Paris

Beitrag melden
Runneristi 05.06.2017, 17:32
5. Seit Schröder schnarcht/ merkelt Deutschland

Marode Infrastruktur, ein Rentensystem auf Kosten der Jüngeren und Familien mit Kindern, ein Schulsystem mit Inklusionsklassen, das gleichzeitig dreigliedrig ist. Es passt vieles nicht in unserem Lande. Hauptsache die Null steht - Was für ein Irrglaube. Ich will keine Grundschulklassen mit 26 oder mehr Kindern, Brücken, auf denen LKWs den Abstand vergrößern sollen, damit sie nicht einstürzen und Benachteiligung in ungheuerlichem Ausmaß für Eltern mit Kindern, die die Melkkühe dieses Landes sind und am Ende bei der Rente verarscht werden, obwohl sie den Generationsvertrag eingehalten haben während die Dinks ihn brechen und davon profitiren.

Beitrag melden
biesi61 05.06.2017, 17:32
6. Wow, so ein Kommentar im Spiegel!

Ein seltenes Highlight. Und ein Werk, das in jede deutsche Pressemappe gehört, sowohl für die Spitzen der Politik als auch für die der Wirtschaft!

Beitrag melden
ollifast 05.06.2017, 17:33
7. Wettbewerb ist gut

Wenn Frankreich in Europa wettbewerbsfähig ist, dann ist das auch sehr gut für uns, selbst wenn da mal der eine oder andere Auftrag über den Rhein geht. Wirklich. Nur eines wollen wir nicht: Unser Steuergeld dafür einsetzen, damit es nach der Art der SPD auch da drüben Stupid German Money gibt, welches am Ende vom Tag die französische Wettbewerbsfähigkeit sogar schmälert. Weil warum soll man sich anstrengen, wenn es das Geld auch so gibt. Erstmal dient unsere Steuerkohle bitte dazu, um unseren eigenen Schuppen, der, wie Ihr richtig feststellt, auch an einigen Stellen Renovierungsbedarf hat, in Ordnung zu bringen. Und die Franzosen schaffen das mit ihrem schon, die bauen ja auch gute Produkte wie Airbus oder ST (Halbleiter) zeigen, und haben gutes Essen. Und nicht nur Olivenöl wie das allseits bekannte Fass ohne Boden am östlichen Mittelmeer.

Beitrag melden
tullrich 05.06.2017, 17:33
8.

Bei aller Liebe zu Planfeststellungsverfahren und der angeblich so tollen Geburtenrate (wer und wo?) in Frankreich: Unser Nachbar muss sich entscheiden: Anführer der Olivenländer zu sein und immer mit dem Hut in der Hand bettelnd bei der EZB oder Schäuble stehen, oder Zweiter in Europa, wenn es um die wirtschaftspolitische Herausforderung Chinas, der USA, Südkoreas und Japans geht. Deutschland könnte einen starken Verbündeten gebrauchen...

Beitrag melden
W/Mutbürger 05.06.2017, 17:34
9. Frankreich?

Die ganze Welt sollte so wie wir agieren. Deutsches Wesen und genesen etc.
Einen zentralistischen Staat lehne ich aber rundweg ab, Berlin schafft auch so schon genügend Chaos, das muss nicht zentralisiert werden. Wenn ein paar Bundesländer gegen den Bund aufmucken ist das eher ein Paradebeispiel für funktionierende Demokratie.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!