Forum: Politik
Europa und der Rechtsruck in Warschau: Der schlechte Polenwitz
REUTERS

Erst Ungarn, jetzt Polen. Ost-Europa wird Russland immer ähnlicher: autoritär, engstirnig, rassistisch. Hat Europa genug Zeit, auf die Modernisierung der Nachzügler zu warten? Oder brauchen wir eine neue Union - ohne den Osten?

Seite 72 von 76
archi47 05.01.2016, 10:42
710. Es ist ein langer Weg

Mich erinnert die Mehrheit der Wahlbürger in Osteuropa an die Zeit bei uns in den 50er Jahren. Wir haben danach die "demokratische Kurve" ganz gut gekriegt, weil wir die Westmächte hatten, weil wir uns unseren Verbrechen im "Tausentjährigem Reich" gestellt haben, weil wir jahrzehntelang gute Kanzler hatten, die die ganze Bandbreite des demokratischen Spektrums abgedeckt und gelebt haben.
All diese Chancen hatten die unter sowjetischer Knute verbliebenen Staaten in Osteuropa nicht. Da sollte es nicht verwundern, wenn die Polen ihr "Seelenheil" mehrheitlich im orthodoxen Katholizismus suchen und z. B. die Ungarn in einem fast schon faschistischen Nationalismus - ander wieder pflegen wenigstens ihre aus dem Sozialismus bekannte Vetternwirtschaft weiter...
Die Frage ist dann tatsächlich, brauchen wir ein "Europa der zwei Geschwindigkeiten" beim Bau der Vereinigten Staaten von Europa. Oder anders gefragt: Ist der gesellschaftliche und demokratische Spagat zwischen diesen Hauptstädten und Brüssel nicht doch zu groß, als daß was Vernünftiges daraus entstehen kann?

Beitrag melden
denkdochmal 05.01.2016, 10:47
711. Wenn Sie...

Zitat von spon-facebook-10000122439
Ich wiederhole meine Frage , und nun sollte Ihr Nick ins Spiel kommen .---------- MFG. PS. Ihr letzter Satz GESCHENKT.
es zeitlich und/oder aus anderen Gründen tatsächlich schaffen, können Sie sich in meinem Beitrag
- #242 Heute, 17:45 von denkdochmal -
schlau machen. Vielleicht kann ich Ihnen doch noch helfen.... ;-)

Beitrag melden
Afa81 05.01.2016, 10:48
712.

Zitat von tipsylaird
Herr Augstein, zwar haben Wahlen die Rechtspopulisten in Ungarn und Polen an die Macht gespült, aber ihre Kollegen in UK (UKIP), Frankreich (FN), Italien (Lega), den Niederlanden und in Skandinavien sind zum Teil auch nicht mehr so weit entfernt davon. Insofern ist der Osten in seiner Entwicklung einfach nur etwas schneller als der Westen und eine Gegenüberstellung gestriger Osten- moderner Westen völlig unangebracht. Rechtspopulismus, von mir aus auch Neofaschismus, ist ein europäischer Megatrend, der auch Deutschland nicht ausnimmt und in der Nachschau wird keiner mehr die besondere Rolle Polens oder des Ostens bei dieser Entwicklung sehen.
Naja. Ich sehe da schon noch einen Unterschied. Ich denke, dass die Rechtspolulisten in Frankreich, Italien und GB eher aus wirtschaftlichen Gründen auf dem Vormarsch sind. In Frankreich stagniert die Wirtschaft seit Jahren. Aber ich habe noch nie einen Franzosen gesehen, der das dicke Kreuz vor sich her trägt und für kulturelle, religiöse Einheit kämpft - was nicht heißt, dass es das nicht gibt. Dieser Stolz auf die christlichen Werte, die damit verbundene Ablehnung anders Denkender....
Man findet im Osten einfach eine komplett andere Mentalität. Geld aus dem Strukturfond nehmen und sich anschließend auf die Brust klopfen, was man davon tolles gebaut hat. Vor allem aber eine Mentalität der steten Unschuld. So leid mir das tut, aber das sehe ich sogar bei Ostdeutschen weit häufiger als bei Westdeutschen, dass immer jemand anderer, nie man selbst für die persönliche Misere verantwortlich ist. Und um von der Misere abzulenken, richtet man seinen Hass dann auf den gemeinsamen Feind.

Die Frage ist: Wie geht es weiter? Abwarten wird nichts bringen, denn solche Regierungen gehen nicht so einfach. Den Generationenkrieg, welchen wir in den 68ern hatten können wir in Polen auch nicht lostreten, das müssen die schon selbst machen. Und wie ich die EU kenne, wird sie die Polen weiter füttern, auch wenn die ihr schon beide Hände abgebissen haben.

Beitrag melden
millingen 05.01.2016, 10:54
713. Demokratische Basis

Im Osten Deutschlands und in den östlichen Nachbarländern fehlt ein demokratisch gewachsenes Bewußtsein. Hier haben die Menschen niemals gelernt, wie man eine Demokratie gestaltet. Ihre Hilflosigkeit wird von rechten Banden und rechtsgerichteten Politikern schamlos für ihre Zwecke ausgenutzt.

Beitrag melden
churchilla 05.01.2016, 10:54
714. Schutz fuer die

Die EU muss die Andersdenkenden(Fahrradfahrer und Vegetarier...etc) in Polen und Ungarn staerken. Die EU ist nicht nur fuer die gewaehlten Regierungen Ansprechpartner, sondern auch fuer Buerger, die sich nicht mit der aktuellen Politik in ihrem Land identifizieren.

Beitrag melden
syracusa 05.01.2016, 10:54
715.

Zitat von iwokern
der Vergleich zwischen Polen und Russland stimmt nur wenn man auf dem Linken Auge etwas blind ist...
Ich wäre dankbar, wenn Sie diese mir äußerst unverständliche Aussage etwas näher erläutern würden. Denken Sie, dass die neue polnische Regierung blind ist? Oder ist Ihrer Meinung nach Putins russische Regierung links?

Beitrag melden
Afa81 05.01.2016, 11:02
716.

Zitat von ProDe
auch hier fand ein Rechtsruck statt. - AfD - NSU/ Verfassungsschutz - CSU-Horst von Ausländermaut bis Flüchtlingspolitik - Schäuble, der den Wirtschaftsnationalismus wiederentdeckt hat. --> wir brauchen nicht immer mit dem Finger auf andere zeigen.
Warum lesen Sie nicht einfach Zeitung?
Da finden Sie, sogar auf Spiegel Online, genügend über:
AfD
NSU/Verfassungsschutz
CSU
etc.

Wieso darf man nicht über ein Thema schreiben, ohne dabei gleich alle anderen Themen mit einzuschließen? Wieso geht das nicht? Ich schreibe gerade meine Masterarbeit über numerische Mathematik. Muss ich jetzt die komplette Funktionalanalysis mit aufnehmen, weil Sie sich sonst veräppelt fühlen? Mist, dann werde ich nie fertig.

UND:
Vielleicht war das im Osten so, aber hier wird nicht ein Problem gegen das andere aufgewogen.
Und: Die AfD ist noch komode 56% von der absoluten Mehrheit entfernt.
Und: Sie können sich mal fragen, wofür das U in NSU steht und dann können Sie mir ihren Rückschluss auf einen Rechtsruck in der gesamten Gesellschaft anhand des NSU Beispiels gerne erklären.

An alle Foristen hier: Was ist so schwer daran, in das Suchfeld oben rechts "AfD" oder "NSU" einzugeben, die Return-Taste zu drücken und auf einen Link seiner Wahl zu klicken?

Beitrag melden
neurobi 05.01.2016, 11:04
717.

Zitat von iwokern
der Vergleich zwischen Polen und Russland stimmt nur wenn man auf dem Linken Auge etwas blind ist...
Und wo ist da der Unterschied?
Gut, Russland ist mit der Kontrolle von Medien und Justiz schon etwas weiter.
Die Richtung ist die gleiche.

Beitrag melden
Afa81 05.01.2016, 11:06
718.

Zitat von hajo..1
Vor den Wahlen wussten alle Polen wie die künftige Politik der PIS sein wird. Die Polen haben PIS die Mehrheit gewählt, ob es uns passt oder nicht, so funktioniert Demokratie. Für Herr Augstein ist dieses Wahlergebnis ein Alptraum, ist ja auch verständlich. Der Osten Europas tickt eben anders als der Westen, dass hätte man vor der Aufnahme in die EU bedenken sollen und nicht dem Drängen der USA nachgeben sollen.
Ja, wird Zeit einen Fehler zu korrigieren...

Ansonsten frage ich mich schon, ob man dieses spezielle Problem wirklich absehen konnte. Wirtschaftliche Ungleichheit sicher, aber das jetzt all diese Leute auf einmal wieder die UDSSR in sich entdecken, hätte ich z.B. nie erwartet.

Beitrag melden
duzers 05.01.2016, 11:09
719. Ich lebe in Polen

und bin ich entsetzt , was bei uns geschieht !

Beitrag melden
Seite 72 von 76
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!