Forum: Politik
Europäerinnen und der "Islamische Staat": Was Frauen in den Dschihad zieht
REUTERS

Unter den Europäern, die sich den Radikalislamisten in Syrien anschließen, sind Hunderte Frauen. Ihre Beweggründe unterscheiden sich kaum von denen der Männer. Allerdings ist eine Rückkehr in die alte Heimat für die Frauen nahezu unmöglich.

Seite 3 von 13
butternut 16.10.2014, 19:19
20. Viele offene Fragen

Zitat von mariuslanz
Ein Mann bekommt 72 Jungfrauen, wovon auch einige Knaben sein könnten nur mal so nebenbei denn die Rede ist von 72 schwarzäugigen Jungfrauen (nicht näher definiert ob Männlein oder Weiblein).
Es ist auch nirgendwo genau definiert, ob die 72 Huri tatsächlich menschenähnlich sind und ob wie alt sie sind.

Es können genausogut, uralte Jungfern oder ziegenähnliche Kreaturen sein. Wer weiß. Islamwissenschaftler behauoten sogar, dass "Jungfrauen" ein Übersetzungsfehler sei, tatsächlich erwarten den Märtyrer 72 Trauben. ;)

Beitrag melden
kraichgau12 16.10.2014, 19:20
21. ich sehe da kein grosses problem,wenn..

bei dem reiseantritt sofort der pass entzogen wird
jede von diesen Gestalten,und es sollten viel mehr von den lavierenden brüdern/schwestern sein,die so tun,als stehe ihr glaube über dem grundgesetz mit all seinen menschenverachtendden vorschriften,jede/r einzelne weniger in D ist ein netto gewinn für die demokratie
also in dem sinne,ab zum himmelsfahrtereigniss,wenn es nicht syrer/iraker trifft,die diese nun wirklich wohl nciht gerufen haben,diese hirnseuche

Beitrag melden
recepcik 16.10.2014, 19:20
22. Bravo Frau Salloum

Sie geben nicht auf und versuchen den islamistischen Terror zu begründen und sogar dafür Verständnis aufzubringen . Kein Wunder dass sie keine Orientierung in unserer Gesellschaft finden wenn sie in einer Parallelgesellschaft leben. Welche Rebellion gegen die Eltern? Sind die Elternhäuser nicht mitschuldig an dieser Radikalisierungen . Selbstverwirklichung bei der IS? Das ist der größte Witz. Wie wollen die sich in einer islamofaschisten Gesellschaft verwirklichen? Und Idealismus ist bestimmt nicht die Schlachtung von Menschen, Vergewaltigung von Frauen und die Versklavung von Kindern. Warum wollen sie nicht einsehen dass diese Kreaturen der letzte Abschaum auf Erden ist.

Beitrag melden
pansatyr 16.10.2014, 19:22
23. in diesen Zusammenhang

gehört auch der kürzliche Bericht über die beiden Mädchen aus Österreich, die, anstatt die religiöse Erfüllung zu finden, sexualnotleidenden Gotteskriegern mehrmals täglich und das über Wochen als Sexsklavinnen zur Verfügung stehen mussten und sich mit Aids infizierten.

Beitrag melden
twistedbrain 16.10.2014, 19:24
24. Ich finde es gut,

dass sich die ganzen gestörten Leute in einem eng umrissenen Terrain versammeln, so werden wir sie schneller los. Verfluchte Religion.

Beitrag melden
hubertrudnick1 16.10.2014, 19:28
25. Menschen

Zitat von TheBear
Auch bei uns wählen Frauen bevorzugt die C-parteien, also Parteien, die gegen Gleichberechtigung und ähnliche Modernismen sind. Ist zwar nicht so extrem, wie im Islam, aber die Tendenz ist die gleiche.
So sind wir Menschen nun mal, auch zu einer anderen Zeit und Gegend sind Menschen vermeintlichen Heilsbringern bis in den Tod hinterhergelaufen.
Ob Islam, oder einer anderen Religion/Ideologie wir lassen uns immer wieder täuschen, davor ist kaum einer gefeilt, denn sonst würden wir all solche Heilsbringer schon längst zum Teufel geschickt haben.
Der Mensch lernt eben nicht zu und alle Generationen machen immer wieder die gleichen Fehler, man muss sie vielleicht machen, um die Welt zu begreifen, aber dann ist es auch schon zu spät für uns.

Beitrag melden
loeweneule 16.10.2014, 19:33
26.

Zitat von TheBear
Auch bei uns wählen Frauen bevorzugt die C-parteien, also Parteien, die gegen Gleichberechtigung und ähnliche Modernismen sind. Ist zwar nicht so extrem, wie im Islam, aber die Tendenz ist die gleiche.
In welchen Programm einer Unionspartei finden Sie die Ablehnung der Gleichberechtigung? Diese ist grundgesetzlich garantiert. Eine solche Partei wäre ergo verfassungswidrig. (Daß ich nochmal CDU/CSU verteidigen muß...)

Beitrag melden
marialuise8 16.10.2014, 19:40
27.

Wer von diesen Frauen nach einer strengen Auslegen des Islam oder Religion leben will, soll es doch tun. Aber bitte nicht anderen, die auch ein Recht auf eine Weltanschauung und selbstbestimmtes Leben haben, ihre perverse, radikale Ansicht von Religion mit Gewalt aufzwingen. Und wie kann man sich Menschen zuwenden, die morden, foltern, vergewaltigen, versklaven und Frauen in höchsten Maß als schlechtes Wesen diskriminieren? Das hat auch nichts mehr mit Orientierungslosigkeit, Rebellion und/oder nicht akzeptiert werden zu tun. Das ist einfach primitiv, naiv, stumpf und in höchsten Maße gewissenlos. Ich bezweifle, dass solche Mädchen und/oder Frauen überhaupt irgendeine Ahnung von Religion und Gott haben.

Beitrag melden
killing joke 16.10.2014, 19:41
28. Humanismus trotz der Menschen

Gewisse humanistische Prinzipien wie Menschenwürde, Freiheit, Persönlichkeitsetwicklung, Eigenverantwortlichkeit, Vernunft etc. sind und waren schon immer für eine nicht kleine Zahl von Menschen zu anspruchsvoll oder zu anstrengend.

Frauen, die sich freiwillig in die Sklaverei begeben, sind daher überhaupt nicht verrückt oder verblendet
Bei uns steht seit 70 Jahren im Grundgesetz "die Menschenwürde ist unantastbar" und trotzdem lassen sich die Leute öffentlich in Castingshows demütigen und verspotten oder verspeisen Insekten im Djungelcamp.

Aber manche Dinge, die "normal" sind, dürfen deswegen noch lage nicht akzeptiert werden.

Beitrag melden
friehelmdampf 16.10.2014, 19:42
29. Sollen sie alle gehen

Und sie werden alle sterben..
Es kommt der Tag wo der Islam sein Gesicht verloren hat.
Schon jetzt sehe ich Menschen mit Kopftuch mit anderen Augen ohne unterscheiden zu können aber im Grunde machen Sie mir Angst diese islamisten und ihr heiliger Krieg.
Ich will diese Leute hier nicht es passt einfach nicht mehr.

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!