Forum: Politik
Europäische Union: Von der Leyen schlägt 13 Frauen für Kommissionsposten vor
STEPHANIE LECOCQ/EPA-EFE/REX

Es wäre ein deutlicher Fortschritt in Sachen Parität: Nach dem Willen von Ursula von der Leyen sollen der EU-Kommission künftig fast genauso viele Frauen angehören wie Männer.

Seite 1 von 6
parhornung 09.09.2019, 17:15
1. Aarrghh!

Ich kann es nicht mehr hören (lesen)! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Gesetz erlassen wird, das es der Ehefrau ermöglicht, ihren Mann zu verklagen, weil er die Klobrille nicht herunterklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly05061945 09.09.2019, 17:18
2. Wofür

Wofür braucht die EU 27 überalimentierte Kommissare nebst Bürokratieanhang? Nur damit jedes ohnehin überrepräntierte Mitglied wie z.B. Malta, Luxemburg etc. einen lukrativen Posten nebst lebenslanger Überversorgung bekommt? Strengt euch an Jungens und Mädels, da geht noch was, 54 lässt sich auch durch 27 teilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spadoni 09.09.2019, 17:20
3. Warum ?

Obwohl ich selbst eine Frau bin, halte ich überhaupt nichts von der Frauenquote, ob in der Politik oder in Privatunternehmen. Kompetenz ist geschlechtslos und das einzige was zählt, egal ob Mann oder Frau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turiman 09.09.2019, 17:22
4. die ganze Quotendiskussion

ist doch völliger Blödsinn, es sollten doch die fähigsten Leute and Ruder, und wenn es nur Frauen sind dann auch gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank-xps 09.09.2019, 17:24
5. wenn man mal nachdenkt

Diese ganze Quoterei ist vor allem eines nämlich Sexistisch denn das Geschlecht wird hier als Entscheidungskriterium gewählt.
Wenn es diese Doppel X erinnen in den Sand setzen, was machen wir dann mit der Erkenntnis? weil nach der geltenden Doktrin der Mediendiktatoren kann nicht sein was nicht sein darf. Sapere Aude

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sneaker68 09.09.2019, 17:27
6. Unerheblich ...

Es ist doch vollkommen egal, ob Frau, Mann oder Divers ... Hauptsache die EU macht endlich einmal eine Politik mit Sinn und Verstand. Und das sollte ja wohl auch unabhängig vom Geschlecht funktionieren.
Ich verstehe nicht, das aus dieser Quote immer so ein Hype gemacht wird. Konzentriert Euch mal auf das Wesentliche !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sneaker68 09.09.2019, 17:29
7. Unerheblich ...

Es ist doch vollkommen egal, ob Frau, Mann oder Divers ... Hauptsache die EU macht endlich einmal eine Politik mit Sinn und Verstand. Und das sollte ja wohl auch unabhängig vom Geschlecht funktionieren.
Ich verstehe nicht, das aus dieser Quote immer so ein Hype gemacht wird. Konzentriert Euch mal auf das Wesentliche !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adrianstein 09.09.2019, 17:38
8. Qualität - und das Gutgemeinte setzt sich eben durch

Im vernünftigen Wettbewerb um die Besten und Verhandlungstärksten muss man eben ein politisches Zeichen setzen. Umgekehrte Diskriminierung wirkt kurzzeitig, ist aber kein dauerhaftes Kriterium. Männer müssen umgekehrt auch für Kinder und Haushalt systematisch sorgen können . Wenn sie beruflich zweitrangig gegnüber ihren Partnerinnen geblieben sind.

Dies ist die ganzheitliche , nachhaltige Logik, oder ? Ansonsten bleiben diese symbolischen Quotierungen nur
"irgendwas mit ehrgeizig erzwungenen Geschlechterrollen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mantrisse 09.09.2019, 17:38
9. Quote versu Kompetenz

Hauptsache die Quote stimmt. Dass Politik nichts mit der Kompetenz ihrer Betreiber zu tun hat, weiß vdl ja lange und ist selber das herausragendste Beispiele dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6