Forum: Politik
Europäische Volkspartei: Kramp-Karrenbauer will Mitgliedschaft von Orbán-Partei ausse
ALEXANDER BECHER/EPA-EFE/REX

Die EVP entscheidet über den Ausschluss der ungarischen Fidesz. Vorab hat sich CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer dafür ausgesprochen, die Mitgliedschaft von Viktor Orbáns Partei auf Eis zu legen.

Seite 3 von 7
seine-et-marnais 20.03.2019, 12:23
20. Frage an AKK

Was hat eigentlich die von Soros finanzierte Zentraleuropäische Universität in dem Ausschlussverfahren der EVP verloren? Aber diese Frage wird sicherlich der Mediation zum Opfer fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fx33 20.03.2019, 12:26
21. Weber will Kommissionspräsident werden

Zitat von Korken
Was heisst da Vorsicht? Es geht um eine Partei, die in einem Verbund Mitglied ist und die Verbundmitglieder stimmen über deren weitere Zugehörigkeit ab. Es geht nicht um Ungarn oder das europ. Parlament!
Und da ist ihm jedes Mittel recht. Eine der Bedingungen für den Verbleib der Fidez in der Fraktion der EVP ist, dass die von Soros finanzierte Europäische Universität in Budapest weiterarbeiten darf. Dafür werden bayrische Steuergelder versprochen. Dieses Maß an Korruption muss man sich einmal vorstellen. Damit Weber die Fidez-Stimmen bekommt, wird die Fidez nicht ausgeschlossen und von Orban wird die Zustimmung zu Bedingungen für den Verbleib in der EVP mit den Geldern der bayrischen Steuerzahler gekauft.
Da ist doch das plakative Auftreten von AKK, die sich ja eh für nichts zu schade ist, eine Petitesse am Rande.
Es geht sehr wohl um viel Größeres als nur die EVP. Es geht um die Mehrheiten im Parlament und sogar um die Kommissionspräsidentschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juppi-o 20.03.2019, 12:31
22. Wasch mich,

aber mach mich nicht nass. Dieses geeire aus wahltaktischen Gründen ist unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomwessel85 20.03.2019, 12:42
23.

Genossen ihr müsst noch viel lernen, der oberste Sowjet macht keine halbgaren Ankündigungen, entweder der greift in aller Öffentlichkeit hart durch oder erpresst mit Geheimdiplomatie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patschel 20.03.2019, 12:46
24.

Wieder eine Bestätigung dafür die CDU nicht zu wählen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ratzekarl 20.03.2019, 12:53
25. AKK will verhindern, dass die Orban-Partei irgendwo einen Radikalenclu

AKK will verhindern, dass die Orban-Partei irgendwo einen Radikalenclub aufmacht, der dann eine Konkurrenz zur EVP darstellen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
success4us 20.03.2019, 13:10
26. Oh je

Merkels Allzweckwaffe meldet sich mal wieder zu Wort.
Sie hat ganz vergessen das sie nur von 200T CDU'lern gewählt wurde und nur Parteivorsitzende der CDU Deutschland ist.
Aber der EU vorschreiben was sie tun soll, Hrn Macron der 50 Mio Franzosen vertritt Vorschläge machen usw. Es wird Zeit das sie einer der Herren mal etwas zurecht stutzt.
Wir erinnern uns, ein Ministerpräsident im Saarland hat weniger Verantwortung als der OB von München !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 20.03.2019, 13:10
27.

Zitat von Kobabo
Wie wäre es Frau AKK wenn Sie sich mal um unser Land kümmern würden ? Den noch haben wir eine Bundeskanzlerin die das übrige tut Sie haben hier genug zu tun mit unserer Inland Problematik, und fürs Ausland haben wir genug Minister Aber wie heißt es so schön Wenn zuhause nicht mehr funktioniert dann sollte man ausziehen
Nun hat aber weder die Bundeskanzlerin noch die Bundesregierung (Minister), nicht mal die Bundesrepublik Deutschland etwas damit zu tun. Es geht um die EVP-Fraktion im Europaparlament, also einen Zusammenschluss von 48 Parteien quer durch Europa. CDU und CSU sind Teil dieses Zusammenschlusses und deshalb ist es gerade und genau ein Thema für die CDU Vorsitzende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 20.03.2019, 13:12
28. Bei wem will AKK damit punkten?

Ich würde sagen ein klassisches Eigentor..Wir haben wichtigere Probleme, als uns über die Ungarn auszulassen. Wenn man Europa wieder einigen möchte, erreicht man mit solchen spaltenden Maßnahmen genau das Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
playintime 20.03.2019, 13:17
29.

Zitat von chrimirk
Schon bei den nächsten Landtagswahlen im Osten von D. wird sich die Trendwende zeigen. Die Sozis können sich nur wünschen, dass Frau AKK viele weitere Interviews etc. gibt, so besonders zum Thema EU, Frankreich usw.
Wenn sie sich da nicht täuschen. Wie weiter nach rechts die CDU tendiert, umso mehr werden sie in Osten (nicht nur) gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7