Forum: Politik
Europäischer Staatsakt: Der gestohlene Kanzler
DPA

Maike Kohl-Richter hat durchgesetzt, dass es für den Kanzler der Einheit keinen Staatsakt in Deutschland geben wird - ein gezielter Affront gegen das Land, das Helmut Kohl 16 Jahre regierte. Wofür will sie sich rächen?

Seite 1 von 49
a_priori 22.06.2017, 14:47
1. Langsam reichts...

Ich kann diese unerträgliche Lobhudelei über diese unsägliche Figur nicht mehr ertragen!

Beitrag melden
marcus_tullius 22.06.2017, 14:52
2. Aus-nahme-er-scheinung?

Hier wird Dauer mit Qualität verwechselt. Wie oft bei einer Beziehung. Dass ewas lange angehalten hat, bedeutet nicht, dass es besonders gut war. Für meinen Geschmack hätten vier Jahre genügt. Wie bei Merkel auch.

Beitrag melden
kategorien 22.06.2017, 14:52
3. Wirklich?

Ha. Insgeheim wollte sie Kanzlerin werden. Oder, sie ist AfD-Wählerin. War da nicht etwas ob AfD-Rede, die sie durchdrücken wollte?

Beitrag melden
pit.duerr 22.06.2017, 14:52
4.

Zitat von a_priori
Ich kann diese unerträgliche Lobhudelei über diese unsägliche Figur nicht mehr ertragen!
Genau, meine Stimme haben Sie. Sind wir schon zwei. Es fehlt jetzt nur noch ein einwöchiger Trauerakt wie z. B. in Nordkorea oder China zelebriert. Ey, der Mann ist tot. Und ja, er hat auch einen Haufen Müll angerichtet, politisch und auch innerdeutsch.

Beitrag melden
thelix 22.06.2017, 14:55
5.

"... erinnert den Abschied bis heute."

Ohne Worte, Herr Fleischhauer. Ohne Worte. :(

Beitrag melden
tomt54 22.06.2017, 14:55
6. die maike kohl

kann doch mit ihrem helmut machen was sie will. der wollt die ja.

Beitrag melden
fillthegap 22.06.2017, 14:56
7.

es war einer der schönsten tage, als die unsegliche kanzlerschaft kohls beendet war! wieso lassen sie nicht orban und andere spacken reden, dann behält man den mann genau so in erinnerung wie er war.

Beitrag melden
joke61 22.06.2017, 14:58
8. zuviel passiert?

Bin kein Kohl Fan, nie gewesen. Der Spenden Koffer hat Kohl von Deutschland gespalten! Und Merkel hat den Bruch nicht nur mit Kohl selber durchgeführt, sondern auch mit Kohls Familie! Damals noch quasi Freundin der Frau, die Selbstmord begangen hat. Von daher wundert mich das verhalten nicht. Die CDU hat Kohl über Jahre fallen lassen und erst als Greis wieder in Ihrer Mitte geduldet. Also bitte kein wir wundern uns das.....! Und ja, ich persönlich finde es unangebracht, dass Frau Merkel eine Rede hält!

Beitrag melden
demwz 22.06.2017, 14:58
9. locker bleiben

Helmut Kohl ist dem deutschen Staat aber nix schuldig. Was hier passiert müssen wir nicht verstehen. Er hat dieser Frau offensichtlich vertraut und sie hat so entschieden. Evtl. sogar in gegenseitiger Absprache.
Mir tun seine Kinder leid, aber Merkel wird die Zeit sinnvoller zu nutzen wissen.

Beitrag melden
Seite 1 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!