Forum: Politik
Europäisches Parlament: Schulz erwägt Wechsel in die Bundespolitik
REUTERS

Berlin statt Brüssel: Martin Schulz will nach Informationen des SPIEGEL in die Bundespolitik wechseln - sollte er nicht länger Präsident des Europäischen Parlaments bleiben können.

Seite 14 von 38
elvezia 03.09.2016, 11:40
130. Hier ist Nehmen seliger als Gegen!

Deutschland hat lange genug von der von der EU profitiert, jetzt müsst ihr mal was GEBEN indem ihr ihn zurückNEHMT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artifex-2 03.09.2016, 11:40
131.

Zitat von meister_proper
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen....
DER war gut , sehr gut !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleinbürger 03.09.2016, 11:41
132. verantwortung

die EU hat sich in seiner amtszeit nicht mit ruhm bekleckert, sondern steht kurz vor dem zerfall und genießt bei der bevölkerung kaum noch vertrauen.

als leitender EU-funktionär trägt er einen teil der verantwortung.

es gibt keinen grund daran zu zweifeln, dass er auch deutschland herunterwirtschaften würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moeh1 03.09.2016, 11:41
133. Schulz

vielleicht braucht Wuerselen einen neuen Buergermeister, Versager gibt es in der Bundes SPD schon genug !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eikefechter 03.09.2016, 11:41
134. Der Kapitän ...

verlässt das sinkende Schiff. Der Ehrencodex verlangt eigentlich, dass er dieses als letzter tut, aber was bedeutet schon Ehre?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 03.09.2016, 11:42
135. Leider nein

Zitat von Ossifriese
Aber so ist das Selbstverständnis unserer Politiker eben: er erwägt einen Wechsel von einem Parlament in das andere. Hat denn der Wähler da nicht auch noch ein Wörtchen mitzureden? Will eine Mehrheit dieser Wähler Schulz denn überhaupt im Bundestag?
Hallo Ossifriese,

nein, der Wähler kann niemanden abwählen, der einen
oberen Listenplatz innehat, solange die jeweilige
Partei die 5%-Hürde schafft.

Obere Listenplätze sind quasi der "doppelte Boden",
falls es mit dem Direktmandat nicht klappt.

Kumulieren und Panaschieren gibt es bei der Bundes-
tagswahl nicht.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UlrichLamprecht 03.09.2016, 11:43
136. herrn schulz

finde ich gut. bedenklich finde ich die denke dieser vielen hetzer hier auf spon. natürlich werden die afd nazis morgen triumphieren und die wähler dieser menschenfeinde werden sich nie irgendwie verantworten müssen. ich grüße jennifer rostock mit großem respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jom_2011 03.09.2016, 11:43
137.

Zitat von Angelheart
"Habe selten einen Politiker erlebt, der so für seine Sache brennt, wie Martin Schulz"
Was Sie als Brand gesehen haben, ist lediglich sein Verkaufstalent als Buchverkäufer, mehr ist da nicht dahinter. Wäre es anders, sähe es in der EU nicht so aus wie es aussieht.

Ich bin auch dafür, daß er in die Bundespolitik geht. Eine bessere Wahlkampfunterstützung für die AfD kann man sich nicht wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfe2011 03.09.2016, 11:44
138. Ich glaub es kaum!

Mit welchen Themen will für die SPD den antreten?
Friedenverträge mit allen Ländern in Europa?
Austritt aus der NATO?
Schließung der Amerikanischen Stützpunkte in Deutschland und Europa?
Ende der Waffenlieferungen an Regieungsgegner anderer Länder?
Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit Rußland?

Wenn er dafür eintritt, kann er kommen. Sonst bitte bleiben oder ganz abtreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R.W.1955 03.09.2016, 11:44
139. Hoffentlich

Ich hoffe sehr ,dass er das macht. DAS gibt der SPD den Rest. Nach der nächsten BTW 2017 wird sich einiges ändern. Da werden einige von den Politiken der Altparteien ihre überbezahlten Posten verlieren und demnächst für ihren Lebensunterhalt arbeiten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 38