Forum: Politik
Europäisches Parlament: Schulz erwägt Wechsel in die Bundespolitik
REUTERS

Berlin statt Brüssel: Martin Schulz will nach Informationen des SPIEGEL in die Bundespolitik wechseln - sollte er nicht länger Präsident des Europäischen Parlaments bleiben können.

Seite 4 von 38
pilwe 03.09.2016, 10:56
30. Das passt!

Das passt er hin und fällt nicht auf: Mittelmaß unter Mittelmäßigkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 03.09.2016, 10:56
31. Schulz ist PRO-TTIP und CETA!

soviel dazu, damit wieder eine niemals wählbare Figur mehr, bei dieser SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomrobert 03.09.2016, 10:56
32. Hoffentlich bleibt uns das erspart!

Die etablierten Parteien sollen möglichst viel verlieren damit sich Leute nicht mit solchen Diätenjägern und
Schaumschlägern, die wirklich nichts für die Menschen tun, herumärgern müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 03.09.2016, 10:56
33. ach nur der Schulz ...

... ich dachte schon, das EU-Parlament kommt in die BRD.
Dann nämlich hätte die EU vielleicht eine Chance zum Weiterbestand.
So ... nein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susie.soho 03.09.2016, 10:56
34. Ein Mann für Deutschland

An Herrn Schulz gibt es menschlich nichts auszusetzen! Eine Person mit größerer Erfahrung in der Politik wird weder die CDU noch die SPD aufstellen können.

Mir gefällt sein leidenschaftliches Engagement für die Sache, für die SPD ein Glücksfall!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ceno 03.09.2016, 10:57
35. Von einem Ja-Sager-Parlament ins nächte

zu wechseln, und dann dank Freunden direkt oben einsteigen, was gibts als Politiker schöneres...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
innkeeper3 03.09.2016, 10:57
36. Herr Schulz ist erste Wahl!!

Wenn Herr Schulz zum Kanzlerkandidaten gekürt werden sollte, dann ist das definitiv der Gnadenstoß für eine gereits jetzt um 20% liegende SPD. Die Meldung kommt gerade noch rechtzeitig zur morgigen Landtagswahl in M-V.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bin_der_martin 03.09.2016, 10:57
37. Wenn Deponien zerbröseln...

Politiker werden in Richtung Brüssel entsorgt.
Das begann mit nicht fernseh-geeigneten wie Verheugen, Harms, Öttinger, Weber. Auch Menschen die ein Zubrot brauchten schickte man nach Brüssel...hier fällt mir sofort Graf Lambsdorff ein.
Also wird Brüssel implodieren?, das die Ratten das sinkende Schiff verlassen?
Es gibt schon genug CDU Politiker in der SPD,
darum emfehle ich: Lasst den Schulz mal besser da wo er ist ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 03.09.2016, 10:57
38. Noch ein Schwätzer mehr

als sei gerade die Bundespolitik nicht schon genug damit gestraft. Schulz hat sich in seinem politischen Leben immer auf dem Allgemeinplatz aufgehalten, eigene Ideen standhaft vermieden und jeden dann doch noch nötigen Wechsel als Einsicht verkauft wenn es doch nur der Populismus des Überlebens als Berufspolitiker war. Er kann ja nichts anderes, da allerdings ist er in der SPD an der richtigen Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sacco 03.09.2016, 10:58
39. dieser Mann schafft es,

die SPD an die 10% heran zu führen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 38