Forum: Politik
Europawahl 2019: Union verliert, bleibt aber stärkste Kraft, Grüne vor SPD - erste Pr
OMER MESSINGER/ EPA-EFE/ REX

Für die SPD setzt sich die Serie von Niederlagen fort. Laut ersten Prognosen stürzt die Partei bei der Europawahl ab und wird von den Grünen überholt. Auf Platz eins mit starken Verlusten: CDU und CSU.

Seite 3 von 16
Theophanus 26.05.2019, 18:43
20. Wer so vergrünt...

...wie die SPD und die CDU braucht sich nicht zu wundern, wenn die Wähler wandern..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cratter14 26.05.2019, 18:43
21.

Nach dem Ergebnis dürfte Nahles weg sein. Und eigentlich kann die SPD die GroKo direkt verlassen, denn ansonsten kommt der böse Absturz erst zur BTW 2021 und dann wird die SPD nicht mal mehr 15% erhalten.. Ergebnis für Grüne und DIE PARTEI ist dagegen sehr gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dekorte 26.05.2019, 18:43
22. Gut so

Als AN bin ich richtig froh, dass die SPD bei deutlich unter 20% liegt. Klar wird weiter Politik gegen AN gemacht, aber wenigstens wird man nicht mehr von den Sozen veräppelt. Der Hass der SPD auf den kleinen Mann, trägt nun Früchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Supertramp 26.05.2019, 18:44
23. CDU hat in Verkehrs und Energie Politik versagt

wenn es um erneuerbare Energien geht muss man feststellen das in Bayern kaum noch Windkraft Anlagen genehmigt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_Kamikaze 26.05.2019, 18:46
24. Es ist ein gutes Zeichen

das zumindest die jungen Menschen begriffen haben das die Union weder staatstragend ist noch überhaupt an der Bevölkerung interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meiner_einer 26.05.2019, 18:46
25. Das war erst der Anfang

Es werden immer mehr Jungwähler nachkommen, und keiner, wirklich keiner von denen wird CDU, CSU, SPD, FDP und AFD wählen.

So schaut's aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fitzcarraldo 26.05.2019, 18:47
26. Quo Vadis SPD

Der Eintritt in die große Koalition war der Selbstmord aus Angst vor dem Tod (Neuwahlen).
Mal schauen ob irgend jemand die Konsequenzen aus diesen Desaster zieht.
Raus aus der Koalition, Neustart mit neuen Gesichtern, alles andere ist langsames Dahinsiechen einer einst stolzen Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pragmatiker 307 26.05.2019, 18:49
27. Bravo Rezo!

Es sieht ja voll und ganz so aus, als hätte der Appell im Youtube-Video von Rezo, immerhin über 10 Millionen mal aufgerufen, voll und ganz gefruchtet - denn genau so ist es jetzt gekommen. Die GroKo-Klimaignoranten abgestürzt, Grüne gewonnen, hohe Jugend-Wahlbeteiligung, Rechtsextreme mit unerwartet wenig Zuwachs. Gut gelaufen, dank an Rezo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pragmatiker 307 26.05.2019, 18:53
28.

Zitat von josef2018
im Höhenrausch, gewählt besonders von den 18-24 Jährigen, die noch nicht begriffen haben, dass es nicht reicht Umweltschutz auf die Flagge zu schreiben, aber in der Realität nicht wirklich etwas bewegen-und wenn, dann doch, dann eher zu Lasen des ärmeren Anteils an der Bevölkerung. Das wird besonders den jungen Menschen einmal ein böses Erwachen bescheren.
Ich würde eher sagen, dass die etablierten Parteien noch nicht begriffen haben, dass ohne einen lebensfähigen Planeten gar nichts mehr geht und dass man Geld nicht essen kann. Wer also ist deutlich klüger: die Jungen oder die Alten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Findus_1 26.05.2019, 18:54
29. Interview mit Gauland

Gauland sagt, dass er nicht enttäuscht ist vom Abschneiden der AfD. Ich stimme ihm sonst nie zu. Aber in diesem Fall schon. 10 Prozent ist genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16