Forum: Politik
Europawahl: AfD-Chef Meuthen kündigt "grandiose Fraktion" mit der FPÖ an
Heiko Rebsch/ DPA

Trotz der Ibiza-Affäre hat AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen große Pläne mit der österreichischen Schwesterpartei FPÖ. Derweil wird Meuthen selbst von einer Spendenaffäre belastet.

Seite 11 von 25
carlitom 23.05.2019, 17:34
100.

Zitat von johannes-kh
alles zetern und schimpfen nützt wenig. Ein Sturm im Wasserglas. Ich freue mich auf die Wahlergebnisse. In einer Demokratie darf man anderer Meinung sein. Oder?
Klar, dürfen Sie das. Auch wenn Sie das, ganz offensichtlich, nicht begründen können. Ja, Sie dürfen auch gegen allen Ver- und Anstand einfach nur so "dagegen" sein. Wenn es dumm läuft und viele so trotzig und unsinnig handeln, müssen wir alle - auch Sie - den Mist dann allerdings wieder ausbaden.

Mit der Demokratie spielt man nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 23.05.2019, 17:35
101.

Zitat von surfingod
Das beantworte ich gern. Die etablierten Parteien sind ausgelutscht, deren Vertreter unfähig aber bestens geübt im Umgang mit Worthülsen und die Grünen wollen uns zu "umerziehen" und zu Grasfressern machen. Mittlerweile sind es Millionen in Europa, die davon einfach genug haben, also wem das ein Rätsel ist, der kann nicht über seinen Tellerrand schauen.
Klingt nach einem kleinen Kind, das trotzig aufstampft, weil es die Großen leider immer besser wissen. Später einmal, wenn es erwachsen wird, wird es feststellen, dass es die Großen tatsächlich besser wussten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mozardhd 23.05.2019, 17:35
102. Konsequente Gewaltenteilung

Ich frage mich wieso die Staatsanwaltschaft bei einem so deutlichen Anfangsverdacht nicht reagiert? Eigentlich sollte sie den Knaben auseinander nehmen inklusive Kontensperrung und Hausdurchsuchungen. Würde mich interessieren wer da noch alles ins Gespräch käme. Weidel Gauland Salvini Orban ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 23.05.2019, 17:35
103. Verschleierung

Zitat von williwupp
Die CDU hat ihre Spendenaffäre mit Kohls "BIMBES" und Schäubles Beteiligung, Lambsdorf von der FDP ist rechtskräftig verurteilt, die SPD will ihre Firmenbeteiligungen nicht offenlegen, da passt die AFD doch bestens in dieses Parteienspektrum...
Da müssen Sie sich irren. Aber es ist eben Auffassungssache.

Zumindest hat die SPD in ihrer über 150 jährigen Geschichte (das ist kein Vogelschiß) bewiesen, dass sie haushalten kann.

https://www.deutschlandfunk.de/das-unternehmensimperium-der-spd.724.de.html?dram:article_id=97247

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 23.05.2019, 17:37
104. Eine selbstbewusste

Zitat von helmud
Leute wie diesen Meuthen sollte man ausbürgern können, leider gibt unser Grundgesetz das nicht her.
und stabile Demokratie muss selbst solche
schrägen Fürsten aushalten, die frecherweise
die Vorzüge unseres Staatswesens dazu
nutzen wollen, um ein autoritäres Regime
zu installieren. Aber das Motto muss lauten:
Kein Anschiss unter dieser Nummer!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adieu2000 23.05.2019, 17:37
105. Was für Parolendrescher und Agitatoren

Manchmal hat man den Eindruck es ist schlimmer als zu Kommunismus und Stasi Zeiten, wo einem vorgeschrieben wurde was man zu denken und zu wählen hatte. Heute darf Jeder frei wählen, und wenn jetzt noch mehr AfD oder FPÖ Wählen, dann wird das schon seinen Grund haben. Die meisten Wähler sind sowieso der Meinung das das im Grunde üblich ist bei Politikern was Strache gemacht hat, um Investoren im eigenen Land geworben und ihnen dafür Unterstützung angeboten, dabei gleichzeitig um Spenden für gemeinnützige Vereine geworben, die im Sinne der eigenen Partei gemeinnützige Projekte und Ziele unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NauMax 23.05.2019, 17:38
106.

Damit gibt die AfD wohl zu verstehen, dass auch sie nicht abgeneigt ist, unser Vaterland an die Russen zu verschachern... Patriotisch verhalten die sich allerhöchstens dem eigenen Geldbeutel gegenüber! Schande!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WOLF in USA 23.05.2019, 17:38
107. An Absurdität nicht zu überbieten

Strache verdiene "Achtung und Respekt". Auf die Idee muss einer erst mal kommen. Und dass man sich, weil man sich ganz nobel um den einfachen Bürger sorgt, sich ausgerechnet bei den Rechtsradikalen und Neonazis beliebt machen muss, erschliesst sich mir auch nicht. Parteien, die es einfach nicht fertig bringen sich von dem rechten Abschaum in ihren Reihen überzeugend und dauerhaft zu distanzieren, in Wort und Tat, darf man, ja muss man geradezu mit denselben gleichsetzen. Und die Wähler, die mal ganz nebenbei bei ihrer Wahlentscheidung AfD unterstützen, so nach dem Motto "ich bin kein Rechter aber ich probier jetzt mal was anderes" als ob es um einen anderen Joghurt ginge, sind bei mir komplett unten durch! Redet endlich Klartext mit den Leuten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 23.05.2019, 17:40
108.

Zitat von just saying
nach sichtung der kommentare sage ich mal herzlichen glückwunsch für die totale zensur. ganz stramm links durchgekämmt. es gibt hier keine meinungen mehr, die irgendwie differenziert sind. erinnert ganz doll an die zensur in der ddr. das ist so offensichtlich, dass ich es als wahlkampfhilfe empfinde. nur nicht für rot, rot, grün & schwarz . was ist blos aus der neutralität des spiegel geworden?
Na, das war's doch gut, dass Sie jetzt für Differenzierung gesorgt haben - wie noch ein paar andere auch. War Ihnen das Lesen zu anstrengend? Aber ich versteh ja, dass Leute, die AfD und FPÖ schätzen, sich damit schwer tun, wenn sie in einem Forum in der Minderheit sind. Es kann ja nicht sein, dass das "Volk" doch nicht so einhellig hinter ihnen steht, wie sie immer meinen. Da muss die gegnerische Meinung daher kommen, dass alle aufrechten Patrioten rauszensiert worden sind. Sie Ärmster, ganz alleine hier - ET telefonierte in solchen Fällen "nach Hause" By the way: Wieso sollte der Spiegel neutral sein, wenn um Anti-Demokraten geht? Zum Glück ist er das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stephan H. 23.05.2019, 17:41
109. Noch widersinniger...

Zitat von Augustusrex
AfD und FPÖ wollen also eine Fraktion bilden? Die merken nicht einmal, wie widersinnig das ist. Nationalisten wollen sich internationalisieren. Was für ein Schmonzes. Das wäre als wenn Pflastersteine miteinander schwimmen gehen wollen.
... ist es, wenn die Nationalisten sich gegenseitig zujubeln und die AFD Schergen zu Dank wieder mal laut ein Liedchen singen (wie öfter gehabt): Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt – Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt! ------ Vielleicht muss man der FPÖ noch erklären, dass Österreich zwischen Etsch und Belt liegt und dass sie schon mal.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 25