Forum: Politik
Europawahl: AfD-Chef Meuthen kündigt "grandiose Fraktion" mit der FPÖ an
Heiko Rebsch/ DPA

Trotz der Ibiza-Affäre hat AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen große Pläne mit der österreichischen Schwesterpartei FPÖ. Derweil wird Meuthen selbst von einer Spendenaffäre belastet.

Seite 5 von 25
mima84_84 23.05.2019, 15:37
40.

Ja wundert mich nicht.

Beide beziehen massivst Gelder aus dubiosen Kanälen, beide wollen demokratische Grundwerte gänzlich abschaffen, beide Parteien sind voll mit Betrügern.

Und ich möchte nich wissen, wie viele Gespräche wie das auf Ibiza es zwischen AfD, FPÖ und echten Geldgebern zum Ausverkauf von Deutschland und Österreich es schon gab.

Die passen gut zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlaflöwe 23.05.2019, 15:41
41. Deswegen hassen die

Anhänger der totalen Macht die freie Presse und schüchtern sie ein. Ohne investigative Medien werden ihre antidemokratischen Sauereien nicht mehr öffentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_koehler 23.05.2019, 15:44
42. Meuthen hat erkannt, ...

... dass der Strache-Skandal zu einer Solidarisierungsbewegung mit der FPÖ in der rechten Szene führte, aus dem auch die Afd profitieren kann. Anders kann ich mir den Schulterschluss nicht erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobayer 23.05.2019, 15:50
43. Maß und Mitte

Zitat von s.l.bln
Das zeigt doch nur...daß die AFD sich von der Vorstellung verabschiedet hat, noch Stimmen in der Mitte gewinnen zu wollen.
Die AfD i s t die Mitte . Nach dem Linksruck von CDU/CSU hat die AfD die verwaiste politische Mitte in Deutschland erfolgreich übernommen.
Die vormaligen Wahler von CDU/CSU und SPD, die nunmehr die Alternativen wählen, sind sich selbst und der politischen Mitte treu geblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 23.05.2019, 15:54
44. Es ist schon traurig ..

Zitat von biesi61
Zu dem schönen Adjektiv "grandios" passt da schließlich nur ein einziges Substantiv, das mit "Sch" beginnt und mit "eiße" endet.
..wie dumm und unbeherrscht die Menschen sind.Je unflätiger und inhaltsloser die Beschimpfungen von AfD &Konsorten um so mehr Fürsprecher erhält sie.Das das in die Köpfe der Menschen nicht hinen geht wundert mich,bei manchen Formulierungen allerdings auch nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 23.05.2019, 15:56
45.

Zitat von biobayer
Die AfD i s t die Mitte . Nach dem Linksruck von CDU/CSU hat die AfD die verwaiste politische Mitte in Deutschland erfolgreich übernommen. Die vormaligen Wahler von CDU/CSU und SPD, die nunmehr die Alternativen wählen, sind sich selbst und der politischen Mitte treu geblieben.
Ne, die (fast) gesamte Gesellschaft ist in den letzten Jahrzehnten immer liberaler geworden, so dass sich selbst die CDU nicht gegen Homo-Ehe und mehr Umweltschutz wenden konnte - nur ein kleienr Teil der Bevölkerung ist irgendwo steckengeblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annende 23.05.2019, 15:57
46. grandios

Es macht mich manchmal sprach- und fassungslos. Sie werden Helden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 23.05.2019, 16:03
47.

Zitat von biobayer
Die AfD i s t die Mitte . Nach dem Linksruck von CDU/CSU hat die AfD die verwaiste politische Mitte in Deutschland erfolgreich übernommen. Die vormaligen Wahler von CDU/CSU und SPD, die nunmehr die Alternativen wählen, sind sich selbst und der politischen Mitte treu geblieben.
Die AfD ist genauso "die Mitte" wie die NPD, von der sie sich inhaltlich praktisch nicht unterscheidet, wie der AfD-Funktionär
Dubravko Mandic schon 2014, als die AfD noch wesentlich weiter "links" war, feststellte:
"Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützerumfeld, nicht so sehr durch Inhalte"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spezialdm 23.05.2019, 16:06
48.

Zitat von biobayer
Die AfD i s t die Mitte . Nach dem Linksruck von CDU/CSU hat die AfD die verwaiste politische Mitte in Deutschland erfolgreich übernommen. Die vormaligen Wahler von CDU/CSU und SPD, die nunmehr die Alternativen wählen, sind sich selbst und der politischen Mitte treu geblieben.
Die AFD war noch nie die Mitte, wird es auch nie sein. Sie sollten einfach akzeptieren, dass wir nicht mehr das Jahr 1960 haben. Falls das nicht klappt, haben sie mein aufrichtiges Mitleid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herhören 23.05.2019, 16:06
49. Liebe Wähler...

Wir haben es hier mit Parteien und Kandidaten zu tun, die Staatsaufträge für illegale Parteispenden vergeben, gefälschte Spenderlisten zum Verdecken illegaler Parteienfinanzierung einreichen und in zahlreichen Auftritten auf Veranstaltungen gegen das etablierte System, alles Fremde und die demokratische Grundordnung im Allgemeinen hetzen.
Zusammengefaßt: korrupte Hetzer, die sich auf dem Rücken der Bevölkerung die eigenen Taschen bzw. die ihrer Parteien vollmachen und auf unsere Demokratie und die damit verbundenen Freiheiten scheißen.
Wer sich mit diesen Leuten durch Wählen gemein macht, darf sich nicht wundern, wenn das Verhalten dieser Leute auf ihn selbst zurückfällt. Denken sie bei ihrer Wahl auch daran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 25