Forum: Politik
Europawahlen: Rechtspopulisten fürchten den Timmermans-Effekt
Balasz Szecsodi/ AFP/ Source/ Byline

Die Sozialdemokraten mit Spitzenkandidat Timmermans gewinnen, Rechtspopulisten verlieren - die Prognose aus den Niederlanden zu Beginn der Europawahlen erstaunt. In anderen Staaten könnte es ähnlich laufen.

Seite 1 von 11
ddcoe 24.05.2019, 19:45
1. Zumindest besteht Hoffnung

das die Populisten nicht der strahlende Sieger - und die EU zum Pflegefall wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 24.05.2019, 19:48
2. Bitte weiter so !!!

Gegen Rechtspopulisten und für die Demokratie und Europa. Vielleicht ist das ja (unter anderem) der "Österreicheffekt". Danke Niederlande!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 24.05.2019, 19:50
3.

Die einen Rechtspopulisten verlieren 9% und die anderen Rechtspopulisten gewinnen 11% in den Niederlanden dazu. Wie kommt Spon auf eine Niederlage der Rechten dort? Wunsch und Wirklichkeit. Und dass das eine Art Wahlmanipulation ist, wenn weit vor dem Schließen der letzten Europawahllokale schon Ergebnisse aus einigen Ländern veröffentlicht werden, ist ganz klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 24.05.2019, 19:51
4. Könnte, könnte, könnte...

Es könnte eine Menge sein. Es könnte sein, dass Trump, Orban und die Brexiter den Wählern gezeigt haben, dass die Populisten nichts außer Selbstzerlegung und Unfreiheit liefern. Es könnte aber auch genauso sein dass die Wähler glauben dass erst alles besser wird wenn diese Parteien allein regieren können und nicht mehr mit der Opposition oder Brüssel zusammenarbeiten müssten - und jetzt erst recht Rechts wählen.
Also warten wir doch einfach mal ab mit den Konjunktiven.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bananenrep 24.05.2019, 20:02
5. Danke Niederlande...

ich dachte immer, um niemanden zu beeinflussen, dass die Ergebnisse erst nach Beendigung der gesamten Wahl, in allen Ländern bekanntgegeben wird. Aha, soweit ist es mit der europäischen Demokratie. Wenn es gefällt wird es öffentlich. Wenn nicht, dann schweigen. Ich habe den Glauben an die europäische Demokratie schon lange verloren. Nur noch Lobbyisten und Postenverschieberei. God bless Great Britain. Oh, das passt wieder nicht in die Spiegel Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 24.05.2019, 20:02
6. Wenn die braunen unter ihren Prognosen bleiben...

... wird schon mal die Spitze gebrochen. Erstaunlich, das wir in einem angeblich überdurchschnittlichen Europa überhaupt Wähler haben, die die ehwiggestrigen wählen. Denn Lösungen?

Die können sie weder bieten noch umsetzen, es sind wenn überhaupt luftprodukte. Zudem, AfD und verbündete wollen ja gar kein Europa. Das einzige was die Funktionäre wollen: die eigenen Taschen vollstopfen!

Aber ihre Follower merken es nicht mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 24.05.2019, 20:02
7.

Zitat von hardeenetwork
Gegen Rechtspopulisten und für die Demokratie und Europa. Vielleicht ist das ja (unter anderem) der "Österreicheffekt".
Wenn das so ist, dann müssen sich alle Demokraten jetzt Videokameras kaufen und Villen auf Ibiza anmieten. Stellt den Rechtspopulisten Fallen, wo Ihr nur könnt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 24.05.2019, 20:06
8.

Zitat von hardeenetwork
Gegen Rechtspopulisten und für die Demokratie und Europa. Vielleicht ist das ja (unter anderem) der "Österreicheffekt". Danke Niederlande!
Bitte, gern geschehen - allerdings warne ich vor verfrühtem Optimismus.

Die Wahl bei uns war sehr klar auch eine Personenwahl. Wir wollten 'unseren' Frans auf dem Chefposten sehen und sind generell pro EU eingestellt.

Das rechte Lager hat, trotzdem, bei uns nicht gelitten - es hat sich lediglich umstrukturiert von PVV nach FvD, das war aber auch fast alles. In Deutschland mag der Effekt wegen Herrn Weber ähnlich sein, aber wir vergessen nicht das es noch 25 andere Mitgliedsländer gibt.

Wir hatten insofern Glück als das der Fall Harbers bei uns (mit der Verfälschung der Kriminalstatistik für Asylbewerber - SPON hat erwartungsgemäß nicht berichtet) keine negativen Auswirkungen hatte bzw. 'nur' die VVD Stimmen gekostet hat weil die PvdA von Frans eben *nicht* in der Regierung sitzt.

VVD und D66 dagegen haben, ggf auch dadurch, viel verloren. Exit-Polls für das UK haben wir ja nicht sonst wäre die Freude ev jetzt schon getrübt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D. Brock 24.05.2019, 20:07
9. Tja, Vertrauen in die EU und ...

... Zweifel an ihr widersprechen sich nicht unbedingt.
Hier wäre jetzt SPON gefragt ganz genau die Fragestellung zu analysieren anstatt ein solches Ergebnis wie einen Widerspruch erscheinen zu lassen.
Es widerspricht sich deshalb nicht alsda man selbstverständlich die EU als solche ABSOLUT befürworten kann und gleichzeitig die tatsächlich Umsetzung als mangelhaft bis ungenügend. Hätte man mir dieser Fragen gestellt, hätte ich entweder nachfragen müssen wie genau sie gemeint sind (und womöglich hätter der Fragesteller das auch nicht gewusst) oder ich hätte eben sowohl als auch geantwortet.
Soviel zur Sinnhaftigkeit von (schlampig ausgeführten) Umfragen.
Überdies hinaus halte ich es für außerordentlich fragwürdig mitten in eine laufende Wahl hinein Prognosen zu veröffentlichen. Vor einigen Jahren galt - soweit ich mich erinner und ich hoffe ich bilde mir das nicht ein - noch eine Art Gentelmans-agreement, dass man eben während einer Wahl nun den Wählern die Stimmabgabe überlässt und nicht mit irgendwelchen Prognosen am Wahltag (an den Wahltagen) noch hineinfunkt.
Das halte ich für politisch unanständig.
Ich möchte nicht darüber spekulieren, welchen Effekt das haben kann. Es könnte auch dazu führen, dass irgendwelche "halbrechten", die sonst von der Wahl ferngeblieben wären, jetzt doch noch hinlaufen.

Das Zwischenergebnis (wie soll man das nennen?) wäre, wenn's denn mit dem Wahlausgang etwas zu tun hätte, allerdings ein Grund zur Hoffnung und die stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Vielleicht schaffen's auch die Jugendlichen mal von ihren Smartphones aufzublicken und tatsächlich mal zur Wahl zu gehen und diese nicht wieder - wie beim Brexit - Leuten zu überlassen, die sich nicht um Verantwortung scheren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11