Forum: Politik
Europawahlkampf: Merkel wirbt für Spitzenkandidat Weber - in Kroatien
AP

In Münster startet die Union ihr Finale des Europawahlkampfs, ohne Kanzlerin Merkel. Die CDU-Politikerin will das mit einem Auftritt im Ausland wettmachen - doch der war gar nicht so einfach zu planen.

Seite 4 von 5
cougar60 27.04.2019, 16:03
30. Wer sich wie Weber

bei anderen europäischen Regierungen anbiedert wie z.B. in Polen. Nur um möglichst seine Chancen zu erhöhen, zum Präsidenten der EU-Kommision gewählt zu werden. Der hat meines Erachtens diesen Job wahrlich nicht verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sabena3032 27.04.2019, 16:06
31.

Zitat von bessernachgedacht
Weber will Northstream 2 stoppen, ein Merkel-Lieblings-Prokekt. Wie passen die beiden dann zusammen? Für mich als CDU-Stammwähler ist Weber dadurch übrigens NO GO. Werde wohl FDP wählen müssen.
Ergo Weber nicht wählbar. Nordstream 2 bringt günstiges Gas für die Verbraucher. Aber nein, Deutschland kauft den Schieferdreck aus den USA zu schlechten Konditionen und baut dafür auch noch Terminals. Die Bevölkerungen der EU-Staaten müssten langsam mal auf die Strasse gehen. In der Kommission sitzen extrem hoch bezahlte Beamte, die in den eigenen Staaten nix geworden sind.
Hauptarbeit: Lobbyisten empfangen und Feiern gehen.
Das EU-Parlament ist auch ein Witz mit NULL Kompetenz. Kann die Briten verstehen, die die Faxen dick haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 27.04.2019, 16:12
32. Es ist aber zu erwarten,

dass Merkel u. Weber gar nicht mit Schwierigkeiten in ihrer Zweistimmigkeit zu rechnen haben.

Musterbeispiel Mekels Personalpolitik mit ihrem Minister Schmidt, der für den Glyphosat-Skandal doch verantwortlich tätig war, indem er die Umweltministerin überging und die bekannten gesundheitlichen Vorbehalte die weitere Herstellung und Verwendung wider besseres Wissen durchdrückte! Das wäre ohne Merkels ok vermutlich nicht möglich gewesen. Ohne ihre Zustimmung hätte sie einmal tätig werden müssen! Mit ihrem Nichtstun macht sie sich selbst zur biederen Nurhausfrau.
Wir werden sehen, wie Bayer die Regierung in die Pflicht nimmt, weil ja Arbeitsplätze gerettet werden müsen. Und wehe, die SPD macht dann nicht mit. Im Ergebnis werden die Aktien gerettet.

Warum greifen die Medien diese nicht nur finanziell schädliche Lobbypolitik auf und ziehen möglicherweise korrupte Merkelvasallen noch eher hoch. Wenn das ein SPD-Mann gemacht hätte, dann.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 27.04.2019, 16:24
33.

Zitat von Watschn
Weber ist noch lange nicht sakrosant als Nachfolger von Juncker, die Spatzen pfeifen es von den Dächern.... Das EU-Geschacher könnte so ausgehen: Die EZB-Chef-Nachfolge (von im Herbst abtretenden Draghi) würde gerne auf Wunsch des Kanzleramts von einem Deutschen (Weidmann) besetzt werden, um die hiesigen Bürger in punkto Eurowährung(sunion) zu beruhigen. Logischerweise kann dann nicht auch noch ein 2. Deutscher die zwei wichtigsten EU-Posten (EU-Präsidentschaft u. EZB-Chef) 'schwarz-rot-gold' vollmachen. Also muss ein anderer als Manni Weber für die Nachfolge Junckers angepeilt werden. Unter der Hand hört man, dass es ein Franzose werden könnte (entweder Moscovici oder Bornier).. Wenn's so kommt, u. insb. die CSU von der Merkel-CDU wieder mal 'gelinkt' wird, dann heisst es wohl: EU-Weber-Plakate an den Strassen u. Plätzen abhängen, Marsch! (Sonst san mier...noch blamierter als sonst..)
Gut möglich, aber dies würde die Europawahl vollens ad absurdum führen, da die wichtigsten Post sowieso von den Staatschefs ausgeklüngelt werden. Und das EU Parlament das man wählen darf auch nicht gerade allzuviel zu sagen hat... Böse Zungen sprechen bei der EU von einer Scheindemokratie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 27.04.2019, 18:08
34. Mit dieser Politik wird auch wie gefordert, die USA- Abhängigkeit

noch fester ausgebaut.
Es ist hohe Zeit, dass endlich ein politisch gleichrangiges Miteinander angestoßen wird. Es kann nicht angehen, dass die Westwirtschaftsprotzerei immer ohne jeden Verstand gegen den Osten sanktioniert und egal wie und was alles niedergemacht wird. Es gibt keinen sozialistischen Staat, in dem sich die Westwertegesellschaft nicht die Finger verbrannt hätte. Das Beispiel Kuba wurde bei allem politischen Tun angefeindet und sanktioniert. Jahrzehntelang liess man diesem Land nicht Möglichkeit, seine Wirtschaft sinn- und verantwortungsvoll so zu gestalten wie es in diesem Land den Menschen zugute kommen konnte!

Es wird immer politisch geholzt und werden soziale Notstände herbeigehetzt.

Soziale Gerechtigkeit, Arbeit und Brot, sind sozialistisches Teufelszeug. Das Verbrechen ist die weltweit wirkende Korruption und absolute Verantwortungslosigkeit der Politik und Finanzelite. Alle Kriege werden aus Macht- und Geldgier herbeigeheuchelt, und zwar vom rechten Kapital. Das sind die Albträume der Menschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 27.04.2019, 18:23
35. Und Merkel?

Wie interessant wäre es gewesen, wenn Merkel sich unseren jungen Menschen "ausgeliefert" hätte und einmal eine authentische Stellungnahme, in Anerkennung und mit Respekt zu sprechen und sich auf dieses wichtige Thema einzulassen. Immerhin war sie einmal für den Umweltschutz verantwortlich. Aber das ist nicht mehr ihre Wählerschaft! Oder Lindners fachkompetente Physikerin! ???

Hat sie schon damals nur agitiert statt zu agieren?

Gut, dass diese jungen Menschen sehr fleißig und gewissenhaft öffentliche Verantwortung zeigen, und zwar berechtigt von den "Fachkompetenzen " tätige Verantwortung fordern. Diese Leistung von den Jungen zu verangen, ist schon eine ausgewachsene dumme Forderung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist12345 27.04.2019, 19:53
36. Weber gegen Nordstrom 2 !

Er will also, dass wir weiter teures Gas beziehen, bei denen Deutschland die Transitgebühren durch andere Länder teilweise mittragen muss. So einen wollen wir schon nicht im Bundestag und auch nicht im Europaparlament sitzen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 28.04.2019, 08:05
37. Dabei verstehen sich zwei

jeweils doppelzüngig sprechende Politstrategen.

Weil offensichtlich nur einseitig gehört, gelesen und verstanden wird, erfahren zwei Zungen auch zweifache Zustimmung. Chamelione zeigen sich immer in der passenden Farbe!
Das ist Merkels erfolgreiches Rezept. Die USA-Freunde und GB wollen die EU zerkleinern. Mekel auch oder doch nicht und von Wandel durch Handel und Annäherung unter dem Begriff der Völkerverständigung versteht und will sie nichts verstehen. Die deutsche Kanzlerin sanktioniert überall mit und glaubt der Wirtschaft zu dienen. Etwas anderes versteht sie auch nicht. So hat sie Frau May auch zugesagt, sie zu unterstützen beim Brexit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedireel 28.04.2019, 08:45
38.

CSU-Politiker Manfred Weber zeigt, dass man in jedem Alter erwachsen werden kann. Der Spitzenkandidat der Konservativen bei der Europawahl hat sich erstmals in seinem politischen Leben von Kanzlerin Angela Merkel abgesetzt. Die Gaspipeline Nord Stream 2, die sie fördert, lehnt er jetzt ab. „Als Chef der EU-Kommission werde ich alle Vorschriften anwenden, um Nord Stream 2 zu blockieren“,
sagte er einer polnischen Zeitung. Und weiter: „Ich bin gegen dieses Projekt. Es ist nicht im EU-Interesse.“ Weber, das erklärt und relativiert seinen Mut, hat mitbekommen, das sich Merkel ihrerseits von ihm absetzt. Sie präferiert Jens Weidmann als neuen EZB-Präsidenten und wäre bereit, den Kommissionsjob den Franzosen zu überlassen. Somit ist Webers Mut kein Heldenmut, sondern der Mut des Verzweifelten.
M.f.G.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Heubach 28.04.2019, 10:08
39. Nordstream 2 liegt in deutschem Interesse !

Zitat von realist12345
Er will also, dass wir weiter teures Gas beziehen, bei denen Deutschland die Transitgebühren durch andere Länder teilweise mittragen muss. So einen wollen wir schon nicht im Bundestag und auch nicht im Europaparlament sitzen haben.
Es ist ein Hohn, Fracking-Gas aus den USA zu beziehen. Ein Gas, das unter schwerster Zerstörung der Umwelt gefördert wird und das wir teuer bezahlen müssen. Nordstream 2 ist ein Wirtschafts-Projekt, das im Interesse Deutschlands und seiner Menschen liegt. Und generell ist es doch auf allen Politikfeldern so, daß die USA diktieren, wie sich Deutschland verhalten darf und muss und nicht etwa die Russische Föderation. Doch das wird "übersehen". Können wir von deutschen Politikern eigentlich nicht mehr erwarten, daß sie wenigstens gelegentlich auch einmal deutsche Interessen vertreten? Oder ist dies bereits zuviel verlangt? Ach ja, die Politik fordert ja immer europäische Lösungen. Doch die gibt es nicht ! Fehlanzeige und billige Ausrede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5