Forum: Politik
Eurotunnel: Premier Cameron will Flüchtlinge abschrecken
AFP

Mehr als hundert Migranten sind in der Nacht erneut damit gescheitert, von Frankreich aus durch den Eurotunnel zu gelangen. Premier Cameron versucht in der BBC sie abzuweisen: Großbritannien sei "kein sicherer Hafen".

Seite 1 von 32
Discordius 30.07.2015, 11:05
1. heuchelnde briten

Großbritannien nimmt nur etwa ein Drittel Asylsuchende im Vergleich zu Deutschland auf und gibt sich dennoch als Hort der Freiheit, der Demokratie und der Menschenrechte. Italien nimmt noch weniger Asylanten als die Briten auf und Spanien fast gar keine. Im SPIEGEL wird ständig die "hartherzige" Asylpolitik in unserem Land kritisiert, doch dass andere große europäische EU-Staaten trotz erheblichen Wohlstands viel weniger Flüchtlinge aufnehmen, interessiert die "objektiven, kritischen" Journalisten des SPIEGELS kaum. Ganz abgesehen davon werden einige eher harmlose Steinwürfe auf Aslyantenunterkünfte zu schwersten Terrorakten hochstilisiert (die Brandanschläge sind schon eine andere Kategorie). Über vergleichbare Taten in anderen EU-Ländern berichtet man lieber nicht. Irgendwo ist dem SPIEGEL bei diesen Themen jedes Maß für die Realität abhanden gekommen.

Beitrag melden
mel80 30.07.2015, 11:12
2. Brexit

Das wird die Diskussion über einen Brexit noch weiter im Lande befeuern.

Beitrag melden
Liberalitärer 30.07.2015, 11:23
3. Verteilung

Zitat von Discordius
Großbritannien nimmt nur etwa ein Drittel Asylsuchende im Vergleich zu Deutschland auf und gibt sich dennoch als Hort der Freiheit, der Demokratie und der Menschenrechte. Italien nimmt noch weniger Asylanten als die Briten auf und Spanien fast ......
Tut mir leid, aber die Menschen sind in Calais. Das war mal UK, aber das ist lange her. Die Problematik wurde hier ja hinreichend beschrieben. Einen EU weiten Verteilungsschlüssel gibt es nicht, bis dahin sind die Zuständigkeiten so wie sie sind. Klar sollte London auch finanziell helfen.

Beitrag melden
politik-nein-danke 30.07.2015, 11:27
4. @1

Sie sollten Äpfel nicht mit Birnen vergleichen...in Großbritannien landen die ganzen Armutsflüchrlinge des ehemaligen britischen Empire z.b. Indien und Pakistan. Die können alle Visa-frei nach GB einreisen und tauchen deswegen auf den normalen Flüchtlingskontingenten gar nicht auf.

Beitrag melden
nicksnutz 30.07.2015, 11:28
5. Warum England

Kann mir jemand verraten, warum diese Flüchtlinge ausgerechnet nach England wollen? Sie sind ja bereits in einem europäischem Staat (Frankreich), welche Verbesserung versprechen sie sich dann in einem anderen? Wo England ja nun auch alles tut um möglichst wenig gastfreundlich zu wirken.

Beitrag melden
snigger 30.07.2015, 11:29
6. harmlos?

@1: steinewerfen ist für sie harmlos???

Beitrag melden
PeterPe 30.07.2015, 11:31
7. Natuerlich abschieben - was sonst?

Ich verstehe die Diskussion nicht. Wer sich nicht legal in einem Land aufhaelt, oder illegal engereist ist, muss natuerlich abgeschoben werden.

Wenn man diesen Leuten eine Aufenthalt ermoeglichen will, dann muss man die Regeln fuer eine Aufenthaltsgenehmigung vereinfachen.

Natuerlich muss auch Frankreich mitarbeiten. Die in Calais wartenden Leute sind vermutlich auch in Frankreich nicht legal, also muessten sie da schon abgeschoben werden, anstelle ihr Leben nochmal bei der Tunneldurchquerung auf's Spiel zu setzen.

Beitrag melden
freiheitsglocke 30.07.2015, 11:32
8.

Zitat von Discordius
Großbritannien nimmt nur etwa ein Drittel Asylsuchende im Vergleich zu Deutschland auf und gibt sich dennoch als Hort der Freiheit, der Demokratie und der Menschenrechte. Italien nimmt noch weniger Asylanten als die Briten auf und Spanien fast gar keine. Im SPIEGEL wird ständig die "hartherzige" Asylpolitik in unserem Land kritisiert, doch dass andere große europäische EU-Staaten trotz erheblichen Wohlstands viel weniger Flüchtlinge aufnehmen, interessiert die "objektiven, kritischen" Journalisten des SPIEGELS kaum. Ganz abgesehen davon werden einige eher harmlose Steinwürfe auf Aslyantenunterkünfte zu schwersten Terrorakten hochstilisiert (die Brandanschläge sind schon eine andere Kategorie). Über vergleichbare Taten in anderen EU-Ländern berichtet man lieber nicht. Irgendwo ist dem SPIEGEL bei diesen Themen jedes Maß für die Realität abhanden gekommen.
Es soll eben Stimmung gemacht werden für die "Willkommenskultur". Es stellt sich nur die Frage, ob man mit dieser Art Berichterstattung nicht doch eher das Gegenteil erreicht.

Beitrag melden
scheera 30.07.2015, 11:33
9.

wieso sind nur derartige viele Bürger derartig schlecht informiert,wie "reich"den ein Land tatsächlich ist??Ich habe immer das Gefühl,nur besonders gut-gar überversorgte Bürger(Politiker sowieso) halten uns für soooo reich.Daher die moralische Pflicht,jeden Menschen,egal woher,hiuer zu alimentieren,notfalls mehrere Generationen(Beispiele gibts genug).Die Zahlen,soweit bekannt-sind dramatisch mies.Hins. Deutschland mit über 40tsd E für jeden seit 2010,seit Griechenland sicher 10tsd. zusätzlich.Neue Schulden werden Schäuble und Co bestimmt erneut machen müssen,eine nicht mehr aufrecht zu erhaltende Lüge mit schwarzer Null.Allein schon deswegen,weil der Bund alle Zuwandereraufwendungen den Städten und Gemeiunden überlässt.Die können dann ja die Bürger mit z.B.höheren Grundsteuern und Grunderwerbssteuern zur Kasse bitten ohne Widerspruch zu. ernten.Natürlich zum weiteren Schaden der Bürger wg. erneuter Mieterhöhun gen.Die meisten B. kennen die Zusammenhänge nicht und können ohne Bedenken weiterhin der Propaganda folgen: wir sind sooooo reich! Bei mir übrigens seit letzter Rentenanpassung mit saftiger PKV Erhöhung ist nunmehr ein Minus entstanden.Jahre netto Stagnation bei ca. 520,E ...jetzt unter 500 gerutscht.Und so wirds es jetzt nach unten weiter gehen...nicht aber bei Bezügen um 2tsd. mtrl. ,diue bleiben stets im Plus. Die berühmte Schere für Altersarmut von Merkel befördert-öffnet siuch zunehmend und dramatisch! Woher soll also das Emigrantengeld kommen?Ich bin für einen Fiond.Alle Migrationsbefürworter zahlen bis 30%ihres Netto EK dort ein.Mich bitte verschonen.

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!